Serien auf DVD

DVD-Titel:Futurama - Staffel 1 Collection (3 DVDs)Futurama - Staffel 1 Collection (3 DVDs)
Serie:Futurama
Info:Beschreibung:
In diesem Box Set sind die 13 Episoden: Zeit und Raum 3000, Sein erster Flug zum Mond, Wohnungssuche in Neu-New York, Begegung mit Zapp Brannigan, Planet der Roboter, Das Geheimnis der Anchovis, Die Galaxie des Terrors, Müll macht erfinderisch, Ein echtes Höllenspektakel, Panik auf Raumschiff Titanic, Das Experiment der Mars Universität, Wenn Außerirdische angreifen und Die Party mit Slurm McKenzie enthalten.

Angaben laut Hersteller
Regisseur(e): Matt Groening
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Region: Region 2
Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Twentieth Century Fox Home Entert.
Erscheinungstermin: 8. Februar 2002
Produktionsjahr: 1999
Spieldauer: 286 Minuten "Du sollst doch nicht mit dem Stuhl kippeln, sonst..." ist ein echter Elternklassiker. Meist folgen dann Horrorgeschichten rund um körperliche Versehrtheit. Selten dagegen hört man das Szenario: "... sonst fällst Du in eine Kältekammer und wachst erst in 1000 Jahren wieder auf". Doch genau das passiert dem Pizzaboten Fry am Sylvesterabend 1999. Unversehens findet sich der chronische Verlierer im Jahr 3000 wieder, umgeben von einer einäugigen Außerirdischen, einem lobotomiesüchtigen Lobster-Arzt und dem Roboter Bender, dessen Existenz sich ausschließlich um "Blackjack und Nutten" dreht.

Soweit die Exposition von Futurama, der neuen Serie des Simpsons-Erfinders Matt Groening. Wer jetzt allerdings ein lauwarmes Update erwartet, sei gewarnt: Gegen die Abenteuer von Fry & Co. wirkt die gelbe Familie geradezu spießig. Futurama ist wie Simpsons auf Speed. Befreit von den Fesseln der Springfielder Idylle läuft Groening zu Hochform auf: Oder wie sonst könnte eine Szene entstehen, in der laserschwertschwingende Robocops von Richard Nixons Kopf kommandiert werden?

Futurama ist natürlich keine ernst gemeinte Zukunftsvision, sondern eine Satire auf das, was Film und Fernsehen uns als solche verkauft haben -- das Destillat einer Kindheit vor dem Fernseher: Die Türen zischen wie bei Star Trek, die außerirdischen Glibbermonster könnten aus einem Ed-Wood-Film stammen, und Roboter Bender trinkt -- welches Klischee -- natürlich Öl, allerdings mit einem Schuss Bourbon.

Hinter allem amüsanten Klamauk hat Groening wieder reichlich Zeitgeistkritik versteckt. Die Zukunft in Futurama ist eine wild gewordene Version des puritanischen, politisch korrekten Amerika von heute. Das gute alte Pac Man-Videospiel ist im Jahr 3000 zur geschlechtsneutralen Pac Person mutiert. Und in der Provinz (auf dem Mond) leben waffenvernarrte Hinterweltler, die sich eine Südstaatenflagge an ihr Mondmobil heften. Mit der Schrotflinte im Anschlag und einem "Yeehaa" auf den Lippen scheuchen sie den Helden Fry über den Erdtrabanten. Tja, das kommt davon, wenn man mit dem Stuhl kippelt. --Constantin Gillies 3 DVDs mit 13 kultigen Episoden (ca. 22 Min. pro Episode)
Disc 1:
"Zeit und Raum 3000"
Philip J. Fry ist nicht der Hellste: Statt einem Kunden die bestellte Pizza zu liefern, lässt sich der Tolpatsch versehentlich in einem Kühllabor einschließen - und fällt prompt in einen laaangen Tiefkühlschlaf, aus dem er erst 1000 Jahre später wieder aufwacht. Im Neu-New York des Jahres 2999 trifft Fry auf den versoffenen und vorlauten Roboter Bender. Gemeinsam fliehen sie vor Leela, einer Außerirdischen mir nur einem Auge...
"Sein erster Flug zum Mond"
Fry, Bender und Leela haben einen Job gefunden: bei der Spedition "Planet Express", die per Raumschiff das ganze Universum beliefert. Ihr Boss ist ausgerechnet Fry's Ur-Ur-Ur-Ur...Großneffe, der steinalte Professor Farnsworth. Der erste Auftrag der leicht chaotischen Crew führt zum Mond. Dort ist inzwischen ein riesiger Vergnügungspark aufgebaut - und Fry wäre nicht Fry, wenn es bei der Mond-Tour nicht zu etlichen Pannen käme.
"Wohnungssuche in Neu-New York"
Im Büro "Planet Express" sieht es aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen - oder war es doch nur Fry? Der nichtsnutzige Junggesselle hat keine eigene Wohnung und benutzt die Büroräume als trautes Heim. Das gibt jede Menge Dreck - und jede Menge Ärger mit den anderen. Fry muss ausziehen. Zuerst versucht er es bei seinem Kumpel Bender. Doch leider sind Roboterwohnungen ganze zwei Kubikmeter groß. Da muss eine andere Lösung her.
"Begegnung mit Zapp Brannigan"
"Ein Herz für Tiere": Nach diesem Motto soll die Crew einen Planeten evakuieren, dem die Zerstörung droht. Unterwegs begegnen sie Captain Zapp Brannigan, der sich für den schönsten Mann des Universums hält. Dass er in Wirklichkeit einen ziemliche Null ist, muss Leela erfahren, die seiner Männlichkeit erliegt. Leela tröstet sich mit einem kuscheligen Haustier, dem kleinen Nibbler. Doch auch der hat seine dunklen Seiten...
Disc 2:
"Planet der Roboter"
Schlechte Zeiten für den arbeitsscheuen Bender: Die Crew soll ein Päckchen zu einem Planeten bringen, der von menschenfressenden Robotern bevölkert ist. Doch der wird dummerweise von den Robotern gefangen genommen: Sie werfen ihm vor, dass er mit Menschen zusammenarbeitet. Durch einen Trick gelingt es Bender, sich aus der Affäre zu ziehen - doch da sind Leela und Fry schon unterwegs um ihm zu helfen.
"Das Geheimnis der Anchovis"
Fry hat wieder mal mehr Glück als Verstand: 1999 waren auf seinem Konto noch schlappe 93 Cents - dank der Zinsen ist er jetzt Milliardär! Das muss gefeiert werden. Fry lädt die ganze Crew zum Essen ein. Doch als er seine Lieblings-Pizza mit Anchovis bestellen will, erfährt er: Konservendose. Hinter der ist aber schon jemand anders her...
"Die Galaxie des Terrors"
Wegen chronischer Faulheit ist Bender zum Koch "befördert" worden - ob das eine gute Idee war? Das Essen, das er der Crew vorsetzt, ist total versalzen. Bei einer Lieferung auf einen Wüstenplaneten kann Fry sich vor lauter Durst nicht mehr beherrschen: Er schnappt sich die erstbeste Flasche, die dort herumsteht, und trinkt sie leer. Was Fry nicht ahnt: In der Flasche war der König des Wüstenvolkes, das nur aus Flüssigkeit besteht.
"Müll macht erfinderisch"
Professor Farnsworth macht eine schlechte Entdeckung: Die Erde ist in Gefahr! Ein riesiger Ball aus Müll rast wie ein Komet auf Neu-New York zu. Der Ball besteht aus dem Hausmüll des 20. Jahrhunderts, den der New Yorker Bürgermeister damals im All "entsorgen" ließ. Wie kann jetzt noch verhindert werden, dass er die Erde zerstört? Fransworth schickt Leela, Bender und Fry in dringender Mission auf dem Müll-Kometen.
"Ein Echtes Höllenspektakel"
Auf einem Konzert trifft Bender einen alten Roboterfreund, der ihn mit der neueste Szene-Droge bekannt macht: süchtigmachende Stromstöße! Klar, dass Bender da nicht widerstehen kann. Doch irgendwann sieht er selbst ein: So geht es nicht weiter. Bender trifft der Robotology-Sekte bei und versucht ein "besserer Roboter" zu werden - mit Erfolg. Nur ist er jetzt so unerträglich gütig, dass Fry und Leela unbedingt den alten Bender wiederhaben wollen.
Disc 3:
"Panik auf dem Raumschiff Titanic"
Die Crew vom Planeten Express macht Urlaub: einen Rundflug durchs All auf einem riesigen, unzerstörbaren Raumkreuzer. Dass der ausgerechnet "Titanic" heißt, ist kein Zufall: Er sieht dem Original verdächtig ähnlich. Und auch der Rest der Story kommt einen irgendwie bekannt vor: Bender verliebt sich in ein reiches Robotermädchen. Dummerweise ist der Kapitän der "Titanic" kein anderer als Zapp Brannigan. Und der hat die schlaue Idee, die Flugroute ein bisschen abzuändern...
"Das Experiment der Mars-Universität"
Warum nicht ein bisschen das Leben auf dem Campus genießen? Fry schreibt sich als Student an der Mars-Universität ein. In seinem Zimmer im Wohnheim trifft er auf einen ganz besonderen Mitbewohner: einen Affen namens Guenter. Der ist nicht nur überdurchschnittlich intelligent: Er quasselt auch ununterbrochen. Frys Geduld wird auf eine harte Probe gestellt.
"Wenn Ausserirdische angreifen"
Als die Crew sich am Strand in der Sonne räkelt, bekommt sie unerwartet Besuch: wütende Aliens! Sie kommen vom Planeten Omicron und wollen endlich die letzte Folge ihrer Liebelingsserie "Single Female Lawyer" sehen. Leider ist das nicht möglich: Die Serie lief auf der Erde zuletzt vor 1000 Jahren. Da die Aliens aber mit der Vernichtung der Erde drohen, muss Fry sich etwas einfallen lassen - schließlich ist er der Einzige, der die Geschichte der Anwältin "Jenny McNeal" noch kennt.
"Die Party mit Slurm McKenzie"
Bei einem Preisausschreiben gewinnt Fry eine Reise: zu der Fabrik, wo Slurm hergestellt wird, das absolute Kultgetränk des Jahres 3000. Seine Freunde dürfen ihn begleiten. Zu dumm nur, dass Fry unterwegs aus dem Boot fällt: Leela und Bender springen ihm nach in den Slurm-Fluss - und finden sich im Hochsicherheitstrakt der Firma wieder. Dort machen die drei eine Entdeckung, die sie fast das Leben kostet...

Mitwirkende:Matt Groening, Paul D. Calder, Serban Cristescu, Billy West, Katey Sagal
Vertrieb:Twentieth Century Fox
VÖ-Datum:02.01.2007
Sprache:Deutsch
Preischeck:Amazon.de€ 17,75jetzt bestellen
 Listenpreis*€ 48,- 
 Amazon.de-Marketplace**€ 3,02jetzt bestellen
 jpc€ 19,99jetzt bestellen
 
Wunschpreis

* früherer bzw. Listenpreis
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: 29.07.2014)
*** wir informieren per E-Mail, falls/sobald der gewünschte Preis erreicht wurde
Alle Preise ggf. plus Porto & Versand

Preisbarometer (Amazon.de-Preis)


In Partnerschaft mit amazon.de.

Preisstand: 29.07.2014 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Alle Preisangaben ohne Gewähr.

GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.


Weitersagen