Serieninfos & News

18 Episoden

Deutsche Erstausstrahlung: 29.01.1969 (ARD)

Zirkusdirektor Kogler steht kurz vor einer geplanten Europa-Tournee vor einem echten Problem: Die fest eingeplanten Artisten für eine Luftnummer springen überraschend ab. Zum Glück kann Kogler Carlo Doria und seine Familie engagieren, doch auch auf der Tournee gibt es immer wieder Schwierigkeiten: So will Nina, die Tochter von Clown Nitschewo, zum Unwillen ihres Vaters heiraten. Die Dompteurin Tiger-Lilly landet in Amsterdam im Krankenhaus, in London steht gar die Polizei vor der Tür. Doch mit viel Glück und dem Zusammenhalt der Artisten lassen sich alle Komplikationen wieder einrenken.

aus: Der neue Serienguide

News & Meldungen

Fernsehlexikon

"Die Geschichte einer Artistenfamilie". 18 tlg. dt. Familienserie von Heinz Oskar Wuttig und Horst Pillau, Regie: Michael Braun.

Die Schweizer Artistenfamilie Doria geht mit dem Zirkus Krone als "The Flying Dorias" auf große Europatournee. Carlo (Gustav Knuth) ist der gutmütige Familienvater, Kopf und Organisator der Truppe. Sein ältester Sohn, Mischa (Hellmut Lange), war früher der Fänger am Trapez, kann aber seit einem Brand, bei dem Mutter Doria ums Leben kam, seine Hände nicht mehr gut genug benutzen. Neuer Fänger ist jetzt sein Bruder Sascha (Horst Janson). Er ist mit der Südeuropäerin Lola (Gitti Djamal) verheiratet, betrügt sie zwar mit Maria (Frances Fair), der Frau des Magiers, entscheidet sich aber dann, bei Lola und den beiden Kindern Biggi (Andrea Scheu) und Pedro (Nicky Makulis) zu bleiben.

Die anderen Trapezkünstler der Familie sind Viggo (Hans-Jürgen Bäumler), Carlos jüngster Sohn, der für seinen Salto Mortale berühmt ist, sowie Tochter Francis (Margitta Scherr) und ihr Mann Rudolfo (Andreas Blum), die einen Sohn namens Tino haben. Mischa gelingt nach einigen Anläufen ein Comeback mit einer Kunstschießnummer, mit Ex-Kindermädchen Henrike (Ursula von Manescul) als Partnerin. Außerhalb der Familie gehören zum Zirkus noch die Dompteuse Lilly Swoboda, genannt Tiger-Lilly (Kay Fischer), Direktor Kobler (Hans Söhnker), seine Sekretärin Helga (Sabine Eggerth), und der Clown Nitschewo (Walter Taub), der allerdings schon in Folge 3 stirbt. Dessen Tochter Nina (Karla Chadimová) und Viggo sind ein Paar und heiraten in Folge 15. Jacobsen (Joseph Offenbach) ist der Agent der Dorias.

Dank der gelungenen Mischung aus atemberaubenden Zirkusaufnahmen und den Konfliktgeschichten einer klassischen Familienserie wurde Salto Mortale ein erfolgreicher Dauerbrenner. Von Rolf-Hans Müller stammte die berühmte Titelmusik, die man heute noch sofort wiedererkennt, weil sie fast immer benutzt wird, wenn es irgendwo um das Thema Zirkus geht. Die zu Beginn der Serie elfjährige Andrea Scheu, Darstellerin der Biggi, blieb auch als Erwachsene der Schauspielerei treu. Unter dem Namen Andrea L'Arronge wirkte sie u. a. in Anwalt Abel und SOKO Kitzbühel mit.

Die Folgen waren eine Stunde lang. Zwei Staffeln liefen mittwochs um 21.00 Uhr. Die Episodentitel bezeichneten immer das Gastspiel in der jeweiligen Stadt, darunter Hamburg, Neapel, Amsterdam, Venedig, Paris, London, Prag und Wien.

Inhaltsangabe: Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

im Fernsehen
Zurzeit nicht im deutschen Fernsehen.
Wir erinnern vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail:
E-Mail-Benachrichtigung für

Shophighlights: DVDs, Videos, Bücher

Highlights


DVD


Buch


CD

Angebote bei eBay

Suche nach "Salto Mortale"

* früherer bzw. Listenpreis

In Partnerschaft mit amazon.de.

Preisstand: 01.09.2014 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Alle Preisangaben ohne Gewähr.

GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace

Links
Kommentare, Erinnerungen und Forum
  • StefanStefan(geb. 1977)schrieb am 23.12.2012:

    Weiß jemand wie die Musik aus der Tigernummer heißt und wo ich sie bekommen kann???

    antwortenantworten

  • Andrea FrankAndrea Frank(geb. 1962)schrieb am 20.11.2011:

    Ja, was für eine tolle Serie ''Salto Mortale!''
    Man meint es war besser wie heut!! ?
    Schlechtes Fernsehen, kann man ja knöpfchen drücken!!!
    Und dann gute DVD´s reinschieben......
    Was für ein LUXUS wir doch haben.....

    Grüßle Andrea Frank

    antwortenantworten

  • Gregor HellbergGregor Hellberg(geb. 1964)schrieb am 13.10.2009:

    Weiß jemand, wer damals die Dorias gedoubelt hat? Ich meine mal gehört zu haben, dass es die 'Flying Glorias' mal gab, was ja eine Namensähnlichkeit aufweist. Wer kann mir dazu was sagen. Das männliche Double von den Roling Winters (Peter Winter) habe ich schon persönlich kennen gelelrnt. Die beiden weiblichen Schauspieler auf der Kugel waren die echten aus der Artistentruppe. Nur der Schauspieler, der den Peter spielte wurde vom richtigen Peter Winter gedoubelt. Aber wer weiß was über die Dorias oder Glorias?

    antwortenantworten

  • Kalle AerosKalle Aeros(geb. 1963)schrieb am 28.12.2009:

    Die "Glorias" waren eine erstklassige Flugtrapetz Darbietung des Staatszirkus der DDR. Der Fänger der Truppe war urprünglich Flieger bei den "Engelos". Abgeleitet vom Familiennamen des Truppenchef Engel. Nach einem Unfall beim Abgang ins Netz, dessen Stützen nachgaben, war er Fänger der "Glorias". Ob er auch Gründer & Chef war weis ich nicht. Der "Starflieger" der "Glorias"hieß Holger. Er flog auch den Dreifachen. Sie arbeiteten zum gleichnamigen ital. Musiktitel. Nach der Wende Abgewickelt und letztmalig gesehen habe ich Holger bei den Dreharbeiten zum Film "Mein Bruder der Clown". (ca `91,`92)

    antwortenantworten

  • l.schleyl.schley(geb. 1956)schrieb am 21.12.2012:

    die dorias wurden von den flying jarz gedoubelt, von dem auch das trapez stammt, den vico gibt es tatsächlich bei jarz und waren bei allen deutschen circussen in der brd auf tour

    antwortenantworten

  • JürgenJürgen(geb. 1948)schrieb am 15.01.2013:

    Mir ist von damaligen Zeitschriften-Artikeln erinnerlich, dass die Flying Dorias von den Flying Steeles gedoubelt wurden. Ihr Chef Tony Steele soll sogar in entsprechendem Kostüm ein weibliches Mitglied der Dorias dargestellt haben.

    antwortenantworten

  • UweUwe(geb. 1962)schrieb am 16.10.2013:

    Der Starflieger Holger Jung ist über Zirkus Kuss e.V. in Leipzig zu kontaktieren. Er lebt für den Zirkus und unterstützt mit seiner praktischen Arbeit sehr viele Sozialprojekte. DANKE schon mal an Holger, wir durften ihn heute kennenlernen und sehen einem Projekt für Menschen mit Behinderungen mit Spass und Freude entgegen.

    antwortenantworten

  • Wolfgang SpodeWolfgang Spodeschrieb am 01.05.2014:

    Der Trapezkünstler Tony Steele, der damals auch u.a. bei Krone arbeitete und auch den Dreifachen flog, war eines der Doubles. Soweit ich weiß, ist er heute noch aktiv. S.a. Beiträge auf You tube unter seinem Namen.

    antwortenantworten

  • weitere Kommentare/Erinnerungen
  • Diskussionen bei tvforen.de

Abstimmungsdaten
Diese Serie haben bisher 985 Fans auf ihrer Wunschliste.
Anteil männlicher/weiblicher Fans:   52.17%47.83%
Durchschnittsalter: 50,0 Jahre

Abstimmungsverlauf

Gesamtplatzierung
Platz:4. (4.)unverändert
Stimmen:9964  

Letzte Woche
Platz:11. (5.)Absteiger
Stimmen:23  

Salto Mortale-Fans mögen auch folgende Serien:

Weitersagen