Serieninfos & News

Serie in 13 Teilen
Serie in 6 Teilen

Deutsche Erstausstrahlung: 25.12.1979 (ZDF)

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von James Krüss erzählt das ZDF 1979 in seiner ersten „Weihnachtsserie“ die Geschichte des 13-jährigen Timm Thaler (Thomas Ohrner), der sein herzergreifendes Lachen an den mysteriösen Baron Lefouet (Horst Frank) verkauft. Der finstere Zeitgenosse ist daraufhin erstmals in der Lage, seine Mundwinkel nach oben zu ziehen und kann damit jede Menge geschäftliche Erfolge erzielen. Im Gegenzug gewinnt Timm jetzt zwar auf magische Weise jede Wette, verliert jedoch durch sein grimmiges Antlitz immer mehr Freunde und wird immer unglücklicher. Timm erkennt, dass der Deal ein Fehler war und versucht alles, ihn rückgängig zu machen.

gezeigt bei Ferienfieber (D, 1994)
Adaption als Timm Thaler (D, 2002)

News & Meldungen

Fernsehlexikon

13-tlg. dt. Abenteuerserie von Justus Pfaue und Peter M. Thouet nach dem Roman "Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" von James Krüss, Regie: Sigi Rothemund.

Der zwölfjährige Timm Thaler (Tommi Ohrner) hat ein auffallend fröhliches Lachen. Der Baron de Lefouet (Horst Frank), reichster und mächtigster Mann der Welt, der die Ölförderung genauso kontrolliert wie den Getreideanbau, lacht nie. Da er neben der bösen auch die gute Hälfte der Welt besitzen will, braucht er Sympathien, die er sich von Timms Lachen erhofft. Der Baron und sein Sekretär Anatol (Richard Lauffen) sorgen dafür, dass Timms Vater Friedemann Thaler (Gerhart Lippert) bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommt. Denn der Baron kontrolliert auch die Katastrophen der Welt. Danach ist Timm ohnehin nicht mehr zum Lachen zumute und er bereit, es dem Baron zu verkaufen. Im Gegenzug gewinnt Timm jede Wette, und sei sie noch so verrückt.

Als der Junge merkt, welch kostbaren Besitz er verkauft hat, lässt er seine Mutter Annemarie (Marlies Engel) allein zu Hause zurück und macht sich auf die Suche nach dem Baron, der auf der abgelegenen Vulkaninsel Aravanadi wohnt, um sein Lachen zurückzubekommen. Unterwegs lernt er die Nonne Agatha (Bruni Löbel) und den Schiffskoch Heinrich (Stefan Behrens) kennen, die ihm helfen. Den Kern seines Problems darf er niemandem anvertrauen - so steht es im Vertrag, denn dann "ist er verloren". Die kluge Nonne kommt trotzdem dahinter und entwickelt einen Plan.

Derweil muss der Baron Timm notgedrungen zum reichsten Jungen der Welt machen, weil Timm darum gewettet hat. Er setzt ihn als seinen Erben ein, nimmt ihn bei sich auf und bezieht ihn in seine Geschäfte ein. Für 24 Stunden gibt der Baron Timm das Lachen zurück, damit er fröhliche Modelaufnahmen machen kann. Die sollen auf das Etikett eines Mineralwassers gedruckt werden, das der Baron verkaufen will. Kontakt zur Außenwelt unterbindet er. Dennoch kommt Timm aus geschäftlichen Gründen zurück in seine Heimatstadt Hamburg, natürlich in Begleitung des Barons, Anatols und einer Horde grimmiger Aufpasser, die dafür sorgen sollen, dass Timm nicht aus dem Hotel entkommt. Agatha koordiniert den Rettungseinsatz. Heinrich gelingt es, einen Zettel mit einer Nachricht unter der Tür hindurch in Timms Zimmer zu schieben, und Timm schafft es, zu dem darauf angegebenen Zeitpunkt aus dem Hotel zu türmen. Er trifft sich mit seiner Freundin Gesi Rickert (Katja Groszer), die ihn darauf stößt, dass er doch jede Wette gewinnt. Jede! Endlich fällt bei Timm der Groschen. Er wettet mit Gesi um ein Eis, dass er wieder lachen kann, und siehe da: Problem gelöst!

Dieser Timm Thaler war offensichtlich kein besonders heller Bursche, sonst hätte er erstens gewusst, dass den von Horst Frank gespielten Figuren nie zu trauen ist, hätte zweitens einfach mal den Nachnamen des Barons rückwärts gelesen (das ergab nämlich beinahe, und in der Buchvorlage sogar exakt: Teufel) und wäre drittens nicht erst nach sechs Fernsehstunden auf diese wirklich simple Lösung gekommen. Aber dann wäre die Serie natürlich schon nach einer Viertelstunde zu Ende gewesen, und Timm Thaler wäre nicht für Millionen Menschen ein unvergessliches Kindheitsfernseherlebnis geworden. Dazu trug nicht zuletzt die beunruhigende Musik von Christian Bruhn bei. Das Buch von James Krüss, das als Vorlage diente, war nicht sehr erfolgreich. Darin war Timms liebe Mutter eine böse Stiefmutter, und er hatte noch einen Stiefbruder.

Über den Hauptdarsteller sagte Drehbuchautor Justus Pfaue: "Tommi Ohrner war jemand, der stur 120 Tage drehen konnte. Aber er war eben nur, wenn überhaupt, eine Pubertätsbegabung, danach eigentlich ein lausiger Schauspieler und mäßiger Moderator." Aber Pfaue fand auch die Geschichte im Nachhinein "viel zu konstruiert". Als Hauptquartier des Barons auf der Insel Aravanadi diente ein von César Manrique erbautes Luxushotel in einer Felswand auf Lanzarote. Der Raum mit der großen Glasfront ist ein Aussichtspunkt.

Timm Thaler begründete die Tradition der Weihnachtsserien im ZDF und wurde über die Feiertage bis Neujahr täglich in 25 Minuten-Folgen ausgestrahlt. Später wurde die Serie mehrfach als Sechsteiler in einstündigen Folgen wiederholt. Sie ist komplett auf DVD erhältlich. Mehr als 20 Jahre später entstand eine Zeichentrickfassung gleichen Namens.

Timm Thaler ist eine der wenigen deutschen Serien, die in synchronisierter Fassung auch von der britischen BBC ausgestrahlt wurde (den späteren Weihnachtsserien Silas und Patrik Pacard wurde diese seltene Ehre ebenfalls zuteil). Das Titelkind bekam einen eingeenglischten Namen und die Serie den Titel "The Legend Of Tim Tyler".

Inhaltsangabe: Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

im Fernsehen
Zurzeit nicht im deutschen Fernsehen.
Wir erinnern vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail:
E-Mail-Benachrichtigung für

Shophighlights: DVDs, Videos, Bücher

Highlights


DVD


Buch


CD


Sonst.


Sonst.


Sonst.


Sonst.

Angebote bei eBay

Suche nach "Timm Thaler"

* früherer bzw. Listenpreis

In Partnerschaft mit amazon.de.

Preisstand: 16.04.2014 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Alle Preisangaben ohne Gewähr.

GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace

Links
Kommentare, Erinnerungen und Forum
  • borusseborusse(geb. 1968)schrieb am 24.03.2014:

    Diese Serie ist immer noch gut anzuschauen. Die Musik absolut grandios, Horst Frank als Baron genial

    antwortenantworten

  • Heidi SonntagHeidi Sonntagschrieb am 29.01.2014:

    Habe die Serie als Kind geliebt. Schaute Serie stets zusammen mit meiner Mama-denn sie mochte die Sendung ebenfalls. Schimpften gemeinsam gg. den fiesen Baron.Welchen ich als Kind immer 'Waron'nannte.

    antwortenantworten

  • mr.bismuthmr.bismuth(geb. 1961)schrieb am 31.05.2013:

    Als die Folgen auf Zdf-Neo wiederholt wurden habe ich mir das Auto des Barons genau angeschaut. Ein schwarzer Lincoln Continental mit schwarzem Leder. Ich habe genau das gleiche Auto Bj. 1979 - steht in Phoenix und wird einmal im Jahr aktiviert. Nein es ist nicht dasselbe Auto mein Exemplar hat die USA nie verlassen. Was wohl aus der Requisite geworden ist ?

    antwortenantworten

  • weitere Kommentare/Erinnerungen
  • Diskussionen bei tvforen.de

Abstimmungsdaten
Diese Serie haben bisher 3067 Fans auf ihrer Wunschliste.
Anteil männlicher/weiblicher Fans:   58.90%41.10%
Durchschnittsalter: 42,6 Jahre

Abstimmungsverlauf

Gesamtplatzierung
Platz:8. (8.)unverändert
Stimmen:12333  

Letzte Woche
Platz:384. (386.)Aufsteiger
Stimmen: 

Timm Thaler-Fans mögen auch folgende Serien:

Weitersagen