Die TV-Tipp-Liste

Mi, 13.06.2012: 20.15 Uhr

"Schmetterling und Taucherglocke": Aus der Perspektive eines Eingeschlossenen
'Schmetterling und Taucherglocke': Aus der Perspektive eines Eingeschlossenen
Schmetterling und Taucherglocke
Bild: ARD/Degeto
arte

Nach einem Schlaganfall hat der Ex-"Elle"-Chefredakteur Jean-Dominique Bauby (Mathieu Amalric) die Kontrolle über seinen Körper verloren. Lediglich mit einem Augenlid kann er mit seiner Umwelt kommunizieren. Die Ärzte nennen das "Locked in"-Syndrom. Dennoch verzweifelt er nicht, genießt die kleinen Freuden des Lebens und diktiert sogar noch seine Autobiografie.

Diese hat sich der Künstler und auf Filmbiografien außerordentlicher Menschen ("Basquiat" oder "Before Night Falls") spezialisierte Regisseur Julian Schnabel als Vorlage für seinen senisiblen aber nie wehleidigen Film gemacht. "Schmetterling und Taucherglocke" ist kein Betroffenheitskino sondern eine cineastische Ode an das Leben, die auch mit ihrer Verwendung der filmischen Mittel dem anspruchsvollen Thema unbedingt gerecht wird.

Boris Klemkow/wunschliste.de

Weitersagen