"Anger Management": Shawnee Smith spielt Ex-Frau von Charlie Sheen

Neue FX-Sitcom besetzt erste weibliche Hauptrolle
Bild: FX
'Anger Management': Shawnee Smith spielt Ex-Frau von Charlie Sheen/Bild: FX

Im Sommer feiert "Anger Management", die neue Sitcom von und mit Charlie Sheen, ihre Premiere im US-Fernsehen. Sheen spielt in der Serie einen ehemaligen Baseballstar namens Charlie, der inzwischen als Psychologe arbeitet und Anti-Aggressionstraining erteilt, obwohl er selbst zu Wutausbrüchen neigt. Zur Zeit wird nach weiblichen Hauptdarstellern gesucht. Eine erste Rolle wurde jetzt vergeben.

Shawnee Smith übernimmt die Rolle von Charlies Ex-Frau, die lange Zeit in dessen Schatten gestanden hat und nun auf der Suche nach Selbstverwirklichung ist. Die 41-jährige Schauspielerin, die vor allem als Sprechstundenhilfe Linda in der Sitcom "Becker" bekannt wurde, konnte sich laut 'Deadline Hollywood' im Casting gegen drei Mitbewerberinnen durchsetzen. In der engeren Auswahl war auch Kate Reinders, deren neue Sitcom "Work It" kürzlich in Rekordzeit abgesetzt wurde.

Über die Besetzung der zweiten weiblichen Hauptrolle, Charlies Therapeutin, wurde noch nicht entschieden. Nach dem bisherigen Castingverlauf sind noch Selma Blair und Elaine Hendrix im Rennen. Möglicherweise wird der US-Sender FX aber noch weitere Darstellerinnen vorsprechen lassen.

In einem Bieterwettstreit hatte sich FX die Ausstrahlungsrechte an der zehnteiligen ersten Staffel von "Anger Management" gesichert. Die Sitcom basiert auf der Hollywoodkomödie "Die Wutprobe" mit Jack Nicholson und Adam Sandler (wunschliste.de berichtete).

27.01.2012, 12.14 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in Serien (international)
  • Kommentar schreibenSchreib einen Kommentar zu dieser Meldung
  • SpenserSpenserschrieb am 30.01.2012, 05.56 Uhr: via tvforen.de

    Wenn Shawnee Smith ihre Rolle so ähnlich spielt wie als Sprechstundenhelferin Linda bei "Becker" könnte das interessant werden *gg*
  • TVfan91TVfan91schrieb am 27.01.2012, 20.25 Uhr: via tvforen.de

    Naja, ihre Rolle dort gefällt mir einfach nicht und finde sie überflüssig. Ist ja auch egal, sie ist es ja nicht geworden.
  • beiderbeckebeiderbeckeschrieb am 27.01.2012, 17.43 Uhr: via tvforen.de

    "Furchtbar"? Absolut passend und nahezu perfekt wäre richtig. - So unterschiedlich können Meinungen sein. Außerdem: wer sagt denn, dass dieselbe Sprecherin das macht?
  • TVfan91TVfan91schrieb am 27.01.2012, 15.55 Uhr: via tvforen.de

    Ich hätte mir zwar Julie Benz gewünscht die mir in Dexter gut gefallen hat. Aber Shawnee Smith geht auch, in Saw war ist auch toll. Aber Melanie Lynskey kann nicht dein ernst sein, allein die deutsche Stimme von ihr als Rose ist furchtbar.
  • Anonymer TeilnehmerAnonymer Teilnehmerschrieb am 27.01.2012, 12.23 Uhr: via tvforen.de

    Melanie Lynskey als Ex-Frau von Charlie gewünscht. Wer mit den Namen sofort nichts anfangen kann (ich mußte auch erst google'n um heraus zu finden wie sie richtig heißt) Rose aus Two and a half man. Aber ich habe ehrlich gesagt so meine leisen zweifel das die Serie ein Erfolg wird....

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: CBS bestellt fünf weitere Drama-Pilotfilme

Weitersagen