Bayern und Gladbach sorgen für neuen Sky-Bestwert

Einzelpartie überspringt erstmals die Millionen-Marke
Bild: Sky
Bayern und Gladbach sorgen für neuen Sky-Bestwert/Bild: Sky

Der Pay-TV-Sender Sky startet mit einem neuen Quotenrekord in die Bundesliga-Saison 2011/12. Den überraschenden 1:0-Auswärtssieg von Borussia Mönchengladbach beim FC Bayern München verfolgten am frühen Sonntagabend (17.30 Uhr) durchschnittlch 1,24 Millionen Zuschauer. Die Partie kam auf einen für Sky-Verhältnisse hohen Marktanteil von 6,5 Prozent.

Bayern und Gladbach sorgten damit für die bislang höchste Zuschauerzahl, die eine Einzelpartie bei Sky erreicht hat. Da Sky seine Quoten erst seit dem 1. April 2011 ausweisen lässt, ist dieser Wert zwar noch nicht besonders aussagekräftig, immerhin liegt die Zuschauerzahl aber weit über dem bisherigen Bestwert: Am 30. Spieltag der Vorsaison verfolgten das Spiel zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen 710.000 Interessenten. Somit hat nun erstmals eine Partie die Millionengrenze überschritten.

Sky meldet zum Bundesliga-Start noch zwei weitere Rekorde: Insgesamt verteilten sich 3,44 Millionen Zuschauer auf die neun Erstliga-Begegnungen. Das ist die bislang höchste Zuschauerzahl. Auch jene 330.000 Zuschauer, die am Sonntagabend den "Sky90"-Talk verfolgten, stellen eine neuen Rekordmarke dar.

Vom großen Interesse am Bundesliga-Auftakt profitierte auch der Free-TV-Sender Sport1 mit seinem seit 1995 gesendeten Fußball-Stammtisch "Doppelpass". 1,1 Millionen Zuschauer sorgten für die bislang beste Reichweite an einem Auftakt-Wochenende der Bundesliga seit Bestehen der Sendung.

09.08.2011, 09.07 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in Vermischtes

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: TCA Awards: TV-Kritiker wählen "Friday Night Lights" zum besten TV-Programm

Weitersagen