X

Log-In für "Meine Wunschliste"

Neu registrieren | Passwort vergessen
X

Neu registrieren

Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.

Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.

Log-In | Fragen & Antworten
X

Passwort vergessen

Falls das Passwort vergessen wurde, trage bitte hier Deine E-Mail-Adresse ein. Wir verschicken dann eine E-Mail mit einem neuen Passwort.

Log-In | Neu registrieren

"Dallas": Larry Hagman ist tot

Schauspieler starb an Krebs
Larry Hagman als J.R. Ewing
Bild: TNT
'Dallas': Larry Hagman ist tot/Bild: TNT

In der Rolle des J.R Ewing wurde Larry Hagman zu einem der berühmtesten TV-Darsteller des Planeten. Am Freitag ist der Schauspieler im Alter von 81 Jahren in Dallas gestorben.

Nach seiner Rückkehr aus dem Koreakrieg begann Hagmans Fernsehkarriere mit einigen kleineren TV-Auftritten. Zuvor hatte er bereits Erfahrungen auf Theaterbühnen gesammelt. Einer großen Öffentlichkeit bekannt wurde der Texaner 1965 als Astronaut Tony Nelson an der Seite von Barbara Eden in der erfolgreichen Comedyserie "Bezaubernde Jeannie".

Die Rolle seines Lebens spielte Hagman dann ab 1978 in der Primetime-Soap "Dallas": Als intriganter Ölbaron J.R. Ewing wurde er zum TV-Fiesling der Nation. Trotz gelegentlich zäher Gagenverhandlungen blieb Hagmann seiner erklärten Lieblingsrolle über die gesamte Laufzeit der Serie treu: Als einziger Darsteller war er in allen 357 Episoden der Serie zu sehen. Auch die Spin-Off-Serie "Unter der Sonne Kaliforniens" und die späteren Fernsehfilmen "Dallas - J.R. kehrt zurück" und "Dallas - Kampf bis aufs Messer" kamen nicht ohne J.R. Ewing aus. Der wichtigste TV-Preis Amerikas blieb ihm aber verwehrt: In den Jahren 1980 und 1981 war Hagman als J.R. Ewing in der Kategorie 'Bester Hauptdarsteller' nominiert, konnte die Trophäe aber nicht mit nach Hause nehmen.

Nach der "Dallas"-Ära war Hagman vor allem ein gern gesehener Gast in zahlreichen TV-Serien. Er verkörperte unter anderem Frank Kaminsky, den bösen Stiefvater von Lynette (Felicity Huffman) bei den "Desperate Housewives". Sogar in der "Lindenstraße" und in "Ein Schloss am Wörthersee" war Hagman zu sehen. Im vergangenen Jahr folgte das erfolgreiche Comeback von J.R. Ewing: Der US-Sender TNT produzierte die erste Staffel seiner "Dallas"-Neuauflage, in der neben Hagman auch weitere Darsteller von früher ihre alten Rollen wieder aufnahmen. Zu Beginn der neuen Serie spielt Hagman seinen J.R. noch als einen vom Leben ermüdeten Greis, der apathisch im Rollstuhl hockt. Schon bald aber findet J.R. wieder Freude am Intrigieren, er kehrt zu alter Form zurück.

Hagman hatte bereits in der Vergangenheit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 1995 musste er sich einer Lebertransplantation unterziehen. Seitdem hat er sich öffentlich für die National Kidney Foundation und für Organspenden eingesetzt. In dieser Zeit machte Hagman seine Alkoholabhängigkeit publik. Vor dem Start der Dreharbeiten zur "Dallas"-Fortsetzung verkündete er im vergangenen Jahr, an Krebs erkrankt zu sein.

Laut einer Meldung der Dallas Morning News ist Hagman am Freitag in einem Krankenhaus an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorben. Die Familie bestätigte inzwischen, er sei friedlich an der Seite von Freunden und Verwandten eingeschlafen. An seinem Sterbebett standen zwei seiner engsten Wegbegleiter: Linda Gray und Patrick Duffy. Mitte Oktober hatten die Dreharbeiten zur zweiten neuen "Dallas"-Staffel begonnen.

24.11.2012, 10.57 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in Vermischtes
  • Kommentar schreibenSchreib einen Kommentar zu dieser Meldung
  • #483083#483083schrieb am 25.11.2012, 19.39 Uhr:

    ...und wieder verlässte ein großer Schauspieler die Bühne.
    Gott und "Dallas" sei mit ihm und seiner Seele gnädig.
    Das wars dann wohl für den "Dallas"-Nachklapp.
    Denn ohne Hagman - ist die Serie nichts. Aber - absolut nichts...
  • Lana McGeeLana McGeeschrieb am 25.11.2012, 10.48 Uhr: via tvforen.de

    Sein Tod macht mich traurig. Heute Nachmittag werde ich zum Gedenken mir je eine Folge aus "Bezaubernde Jeannie" und "Dallas" ansehen.
  • brookeloganbrookeloganschrieb am 25.11.2012, 08.52 Uhr: via tvforen.de

    ein großartiger mensch und ein toller schauspieler.....ich habe gestern geweint und auch jetzt läuft mir noch ein tränchen.....am freitag abend haben wir grade noch ein paar folgen dallas geschaut und uns dank ihm köstlich amüsiert weil er diese rolle mit solcher leidenschaft, mit humor und mit einem funkeln in den augen gespielt hat das man einfach gänsehaut davon bekommt und sich gut unterhalten fühlt......im privaten war er ein witziger und starker mensch....es gehört viel kraft dazu den alkohol zu überwinden, krebs zu überstehn und 57 jahre mit dem gleichen menschen zu leben und zu lieben...... und er hat viel gutes getan.....organspenden-stiftung, öko-strom, viele andere soziale stiftungen unterstützt usw usw.... vorbildhaft.......und das ist für mich sein vermächtnis......selbst die rolle als jr hat für mich vorbild-funktion....trotz aller fiesheit innerhalb der familie oder ehe und allem streit....wenn es drauf ankommt hält man zusammen.....und das man ruhig auch mal mit kleinen tricks kämpfen darf um weiter zu kommen im leben....denn wenn man es nicht tut dann tuns die anderen zuerst .....danke larry ....danke jr ewing.......
  • PilchPilchschrieb am 24.11.2012, 23.29 Uhr: via tvforen.de

    Als ich heute morgen den Teletext einschaltete, konnte ich die Meldung auch kaum fassen. Dabei schien er vor ein paar Monaten bei einem PR-Termin noch recht fit zu sein, ist dort z.B. auf einem Pferd geritten. Ein ganzes Jahrzehnt hat er uns als J.R. ständig auf Trap gehalten; um 1980 herum stand die halbe Welt Kopf, nachdem die Schüsse auf ihn in seinem Büro abgefeuert wurden, und alle wollten wissen, "Wer schoss auf J.R.?". Einen solchen Cliffhanger mit derartiger Wirkung hat es nie wieder gegeben. Der Name "J.R." ist ja sogar ein fester Begriff in der allgemeinen Popkultur geworden, selbst bei Leuten, die nie Dallas gesehen haben. Lebewohl Larry, und vielen Dank für die unzähligen Stunden, in denen Du uns bestens unterhalten hast. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.12 23:30.
  • GlotzophonGlotzophonschrieb am 24.11.2012, 21.15 Uhr: via tvforen.de

    ich hätte jetzt geschworen, dass Herr Hagman schon seit ein paar Jahren in Frieden ruht.........war ein guter Schauspieler. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.12 21:15.
  • Sir HilarySir Hilaryschrieb am 24.11.2012, 19.52 Uhr: via tvforen.de

    Als ich von seiner Krebserkrankung erfahren habe, hatte ich mit dem schlimmsten gerechnet... Es ist schön das er noch bei der ersten Staffel komplett dabei sein konnte , ich glaube er war privat als auch beruflich ein glücklicher und zufriedener Mann, für seine Angehörigen und uns ist es sehr traurig... Aber der Himmel hat einen begnadeten Manager mehr ,-)) Wer um sein privates Engagement weiß, der weiß auch was er wohl für ein großartiger Mensch war... Gruß Sir Hilary...... der das auch erst mal begreifen muss : Eine Erde ohne J.R. ...... p.s.: Ein toller Film in dem er auch mal als richtiger Held glänzte : Treibjagd in den Wolken . Sehr spannend ,romantisch , mit tollen Bildern und Musik.
  • spaceylaceyspaceylaceyschrieb am 24.11.2012, 19.07 Uhr: via tvforen.de

    Schade....noch ein Held der Fernsehgeschichte, der den letzten Fluss überquert hat :´( R.I.P. Larry...Du wirst unvergessen bleiben!
  • ErwinErwinschrieb am 24.11.2012, 16.14 Uhr:

    Ich sah in sehr gerne in Dallas! Goodbye Larry Hagman
    Hoffe das die Serie mal wieder in unseren program läuft
  • Mike (1)Mike (1)schrieb am 24.11.2012, 15.01 Uhr: via tvforen.de

    In 6 Folgen der 2. Staffel ist er noch dabei.
  • Pamela_Barnes_EwingPamela_Barnes_Ewingschrieb am 24.11.2012, 14.40 Uhr:

    Schade.
    Traurig
    Möge er in Fireden ruhen,
    Wenigstens ist noch mal sein Wunsch in Erfüllung gegangen noch mal J.R. spielen zu können
    Bin gespannt wie es bei Dallas jetzt ohne J.R. weiter geht.
    War eine schöne Zeit mit dir larry und warst ein guter Schauspieler
    Niemand wird J.R. so gut noch machen können wie du.
    bezauberne Jeanie mochte ich auch immer sehr gerne.
    hoffe man zeigt in der ARD Dallas Larry zu ehren
  • Pete MorganPete Morganschrieb am 24.11.2012, 14.01 Uhr: via tvforen.de

    Larry hagman hat sich mit "Dallas" zu Lebzeiten ein denkmal gesetzt und wird unvergessen bleiben. Auch in Bezaubernde jeannie war er toll, und in Fernsehfilmen wie "Treibjagd in den Wolken" konnte er ebenfalls überzeugen. Durch seine zahlreichen Gastauftritte im hohen Alter schien er für mich unverwüstlich. Vergessen wird Larry Hagman nicht werden. Einer der letzten "großen" Serienstars ist tot und sein Lachen für immer verstummt, aber verklingen wird es nie. So long, J.R. ! Der Lonewolf Pete
  • SchreiberlingSchreiberlingschrieb am 24.11.2012, 12.06 Uhr:

    Nun wirst Du also keine Löcher mehr bohren und Intrigen spinnen. J.R. Ewing. Möge dein letzter Ritt friedvoll sein. Möge Ihnen die Erde leicht sein; Mr. Hagman! Allen denen Sie begegnet sind, ob als Mensch oder in Rollen, werden sie für immer im Gedächtnis bleiben.

    Sein Leben mag geendet haben! Sein Lebenswerk dagegen, wird weiterleben. Eigentlich sehr Schade, ich hatte mich noch auf viele neue Folgen mit dem "beliebtesten Ekel im deutschen Fernsehen" gefreut. Damit dürfte auch das Ende der Neuauflage von Dallas besiegelt sein!

    Dallas ohne J.R. ist einfach nicht bzw. schwer vorstellbar. Möge er seinen Frieden finden.
  • thommy2thommy2schrieb am 24.11.2012, 11.41 Uhr:

    unsere schauspieler sind nicht wirklich tot.Sie sind uns nur vorrausgegangen in eine bessere welt und spielen dort ihre Rollen weiter.Genauso wie sie vor uns in diese irdische welt geboren wurden,werden sie jetzt durch das irdische sterben in eine neue und bessere welt hineingeboren damit wir sie wenn wir in diese bessere welt hineingeboren werden wieder sehen können
  • MrMagooMrMagooschrieb am 24.11.2012, 11.28 Uhr: via tvforen.de

    Ich habe ihn als Major Nelson kennengelernt. Ein grandioser Schauspieler. Möge er in Frieden ruhen. Goodbye. Larry!
  • AlanAlanschrieb am 24.11.2012, 11.18 Uhr: via tvforen.de

    Konnte es nicht glauben, als ich es vorhin im Teletext gelesen habe das Larry Hagman tot sei. :-(( R.I.P.!
  • montaserimontaserischrieb am 24.11.2012, 11.01 Uhr: via tvforen.de

    Ich sah in sehr gerne in Dallas! Goodbye Larry Hagman! :(
  • derinsiderderinsiderschrieb am 24.11.2012, 10.57 Uhr: via tvforen.de

    Noch einmal konnte er in die Rolle seines Lebens schlüpfen. Gestern verstarb der Schauspieler Lary Hagman mit 81 Jahren. Gerne hätte ich ihn noch in der im Januar startenden 2ten Staffel von Dallas gesehen. R.I.P. Lary Hagman. Dein Lachen wird unsterblich bleiben...
  • Dennis1982Dennis1982schrieb am 24.11.2012, 10.54 Uhr: via tvforen.de

    In den 90ern hab ich als 12-jähriger fast jeden Tag "Jeannie" geschaut... Dallas war nicht so meine Zeit, aber J.R. war eine Ikone der 80er Jahre... Larry war ein echt sympathischer Typ. Machs gut!
  • MonaSchnuteMonaSchnuteschrieb am 24.11.2012, 10.50 Uhr: via tvforen.de

    Den Tony Nelson hatte ich auch in mein Kinderherz geschlossen. Als J.R. wird er der TVWelt aber unvergessen bleiben. So grundauf böse und intrigant war vorher niemand. Da hat er Weichen gelegt :-). Trotz seiner schwierigen Erkrankungen hat er immer wieder die Kurve bekommen. Nun soll er in Frieden ruhen.
  • Saloon-GirlSaloon-Girlschrieb am 24.11.2012, 10.45 Uhr: via tvforen.de

    Seit der Serie "Bezaubernde Jeannie" habe ich Larry Hagman in mein Herz geschlossen. Ich liebte ihn als Major Tony Nelson. In "Dallas" spielte er die Rolle des J.R. grandios. Er war ein guter Schauspieler und ich bedauere seinen Tod. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.12 10:45.
  • Jeannie_FanJeannie_Fanschrieb am 24.11.2012, 09.47 Uhr: via tvforen.de

    Als sehr großer Fan der "Bezaubernden Jeannie" bin ich wirklich sehr betroffen und traurig. Ich erwachte heute morgen bereits mit einem flauen Gefühl im Magen und war geschockt, als ich meine ersten e-Mails las.. :-( Ich bin froh, Larry Hagman 2006 an der Seite von Barbara Eden kennengelernt zu haben. Er hatte ein tolles, abenteuerliches, bewegtes Leben... nun darf er in Frieden ruhen! Hier noch das Statement von Barbara Edens offizieller FB Seite: As I received the news this evening and as you read this I still cannot completely express the shock and impact from the news that Larry Hagman has passed. I can still remember, that first day on Zuma Beach with him, in the frigid cold. From that day for five more years, Larry was the center of so many fun, wild, shocking… and in retrospect, memorable moments that will remain in my heart forever. He was such a key element in my life for so long and even, years after I Dream of Jeannie; our paths crossed many times. Throughout various productions I had the pleasure of watching the Texas Tornado that was Larry Hagman. Amidst a whirlwind of big laughs, big smiles and unrestrained personality Larry was always, simply Larry. You couldn't fault him for it, it was just who he was. I am so thankful that this past year I was able to spend time with him and experience yet again ‘Larry’ in all his Big Texas bravado. I, like many others believed he had beat Cancer and yet we are reminded that life is never guaranteed. My deepest condolences go out to his wife Maj, his son and daughter and his grandchildren, as well as his friends in this time of his passing. I can honestly say that we've lost not just a great actor, not just a television icon, but an element of pure Americana. Goodbye Larry, there was no one like you before and there will never be anyone like you again. -Barbara
  • benzitbenzitschrieb am 24.11.2012, 08.26 Uhr: via tvforen.de

    Wie ich geschockt gerade gelesen habe, ist Larry Hagman am Freitag gestorben. Habe ihn durch Dallas kennen und lieben gelernt. Ein Großartiger Schauspieler ist von uns gegangen. RIP
  • Zoppo_TrumpZoppo_Trumpschrieb am 24.11.2012, 08.09 Uhr: via tvforen.de

    :-(
  • tiramisusitiramisusischrieb am 24.11.2012, 07.39 Uhr: via tvforen.de

    oh wie traurig... Larry war mein Schwarm, schon als Mayor Nelson mit seiner Jeannie... möge er in Frieden ruhen
  • Sony1979Sony1979schrieb am 24.11.2012, 07.19 Uhr: via tvforen.de

    Ich war jetzt nicht der "Dallas" Fan, aber ich habe immer gerne "Die bezaubernde Jeannie" gesehen. In Interviews kam er immer sehr nett rüber und natürlich durfte dann meistens seine "J.R." Lache nicht fehlen. R.I.P. Larry Hagman
  • Rufus T.FireflyRufus T.Fireflyschrieb am 24.11.2012, 06.34 Uhr: via tvforen.de

    :( ich find ihn immer sehr sympathisch, ein mann voller humor!
  • Sven HelmerSven Helmerschrieb am 24.11.2012, 06.10 Uhr: via tvforen.de

    Larry Hagman ist tot. Der Schauspieler, der durch die Verkörperung des skrupellosen J. R. Ewing in der Fernsehserie "Dallas" weltberühmt wurde, starb in einem Krankenhaus in Dallas, wie die "Dallas Morning News" unter Berufung auf die Familie berichteten. Hagman wurde 81 Jahre alt. Quelle dpa

Nächste Meldung: DVD-Neuerscheinungen der Woche 48/2012

Weitersagen