X

Log-In für "Meine Wunschliste"

Neu registrieren | Passwort vergessen
X

Neu registrieren

Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.

Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.

Log-In | Fragen & Antworten
X

Passwort vergessen

Falls das Passwort vergessen wurde, trage bitte hier Deine E-Mail-Adresse ein. Wir verschicken dann eine E-Mail mit einem neuen Passwort.

Log-In | Neu registrieren

"Game of Thrones" stellt neuen BitTorrent-Rekord auf

HBO betrachtet illegale Downloads gelassen
Emilia Clarke in "Game of Thrones"
Bild: HBO
'Game of Thrones' stellt neuen BitTorrent-Rekord auf/Bild: HBO

2012 führte "Game of Thrones" die illegalen Downloadcharts an. Diesen Titel wird das HBO-Fantasyepos, das gerade um eine vierte Staffel verlängert wurde, wohl auch in diesem Jahr locker verteidigen können. Innerhalb von 24 Stunden nach ihrer TV-Erstausstrahlung wurde die Auftaktepisode zur dritten Staffel bereits rund eine Million mal via BitTorrent heruntergeladen.

Die Website TorrentFreak meldete am Montag (1.4.) gar einen neuen "Schwarmrekord": "The OpenBitTorrent tracker reported that 163,088 people where sharing one single torrent. 110,303 were sharing a complete copy of that particular torrent while 52,786 were still downloading." Bei weitem übertroffen hat "Game of Thrones" damit die bisherige Rekordzahl von 144.663 gleichzeitigen Zugriffen, die noch von "Heroes" gehalten wurde.

Nach Ländern sortiert stammt die Mehrzahl der illegalen "Game of Thrones"-Downloader aus den USA, Großbritannien und Australien. Deutschland ist in der 'Top 10' nicht vertreten. Bei den Städten liegt London vor Paris und Sydney.

Die Gründe für die hohe Zahl der Downloads speziell bei "Game of Thrones" sind laut TorrentFreak insbesondere die fehlende zeitnahe TV-Ausstrahlung in vielen Ländern sowie die Pay-TV-Gebühren, die innerhalb der USA für den Empfang von HBO anfallen. Pay-TV-Kanäle wie HBO, Showtime oder Starz seien daher von illegalen Downloads besonders betroffen.

Was die zeitnahe Verfügbarkeit betrifft, bemüht sich hierzulande Sky durchaus um Abhilfe. Über den Dienst 'Sky Go' können Abonnenten die aktuellen Episoden jeweils einen Tag nach der US-Ausstrahlung in der englischen Originalfassung unter anderem im Web, auf dem iPad und iPhone sehen, einen weiteren Tag später auch via 'Sky Anytime' über einen speziellen HD-Receiver. Die reguläre TV-Ausstrahlung erfolgt allerdings erst am 19. Mai auf Sky Atlantic HD - wahlweise im Original oder in der Synchronfassung. Besser ergeht es aber beispielsweise der ähnlich großen Fanbase von "The Walking Dead": Über FOX International Channels erfolgt die TV-Ausstrahlung in mehr als 100 Ländern jeweils nur wenige Tage nach der US-Premiere.

HBO betrachtet die hohe Zahl der illegalen "Game of Thrones"-Konsumenten allerdings mit großer Gelassenheit. "Ich sollte das vermutlich nicht so offen sagen", so HBO-Programmchef Michael Lombardo, aber die Zahlen seien letztlich auch "eine Art von Kompliment" für den Sender und die Serie. Lombardo weiß natürlich, dass eine Million Downloader für eine enorme Mund-zu-Mund-Propaganda sorgen und wesentlich zum Medienwirbel rund um "Game of Thrones" beitragen. Dennoch kommt es selten vor, dass sich ein Programmchef so offen zu den positiven Effekten illegaler Downloads bekennt. Lombardo bestätigte außerdem eine weiterhin starke Nachfrage nach Silberlingen. Die Downlads haben "keinen negativen Einfluss auf die DVD-Verkäufe."

04.04.2013, 12.29 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in TV-News international

Nächste Meldung: Seitenwechsel: Cindy aus Marzahn wird zum Sat.1-Sendergesicht

Weitersagen