NEWSBOX mit Mike Tyson, "Die Brücke", Lance Armstrong und Co.

Die internationalen Kurznachrichten der Woche
NEWSBOX mit Mike Tyson, 'Die Brücke', Lance Armstrong und Co.

Mike Tyson: Der ehemalige Weltmeister im Schwergewichtsboxen hat sich eine Gastrolle in "Law & Order: Special Victims Unit" geangelt. Im Gegensatz zu seinen Cameo-Auftritten in beiden "Hangover"-Kinofilmen spielt er nicht sich selbst, sondern verkörpert einen verurteilten Mörder, der auf seine Hinrichtung wartet. Auf dessen Fall werden Benson und Strafverteidiger Bayard Ellis aufmerksam.

"Die Brücke - Transit in den Tod": Nachdem bereits der amerikanische Kabelkanal FX eine Adaption der skandinavischen Serie angekündigt hat, planen nun Sky aus Großbritannien und Canal+ aus Frankreich eine weitere Variante, die bezeichnenderweise "The Tunnel" heißt. Das zehnteilige Dramaformat wird bilingual produziert, soll also französisch- und englischsprachige Handlungsstränge umfassen.

Lance Armstrong: Der des Dopings überführte frühere Radsportstar wird am 17. Januar ein Interview mit US-Kummerkasten Oprah Winfrey führen. Spekuliert wird darüber, ob Armstrong, dem im vergangenen Jahr seine sieben Tour-de-France-Erfolge aberkannt wurden, in der Sendung Dopingvergehen einräumen wird.

ABC: Das US-Network hat mit "Mixology" einen Comedypiloten bestellt, der von den Drehbuchautoren Jon Lucas und Scott Moore stammt. Beide waren für das Skript von "Hangover" verantwortlich. Angesiedelt in einer hippen Bar in Manhattan versuchen Singles ihre wahre Liebe an einem einzigen Abend zu finden.

NBC: Das US-Network hat den Piloten "Bloodline" bestellt. Der Actionthriller soll sich am Stil von Tarantinos "Kill Bill" orientieren und folgt der Geschichte eines jungen Waisenmädchens, das in den Kampf zweier Familien von Mördern und Söldnern gerät. "Bloodline" stammt von Autor David Graziano ("Awake") und den Produzenten Peter Berg und Sarah Aubrey.

Castingticker: +++ "Person of Interest": Sarah Shahi ("Fairly Legal") tritt in Staffel 2 in einer wiederkehrenden Rolle auf. Als gut aussehende Agentin einer paramilitärischen Organisation wird sie eventuell auch in der dritten Staffel zu sehen sein. +++ "Anger Management": Jane Lynch ("Glee") übernimmt eine Gastrolle in der zweiten Staffel von Charlie Sheens neuer Serie. Lynch hatte schon in "Two and a Half Men" mitgespielt, damals als Charlie Harpers Therapeutin. +++ "Legends": Ali Larter ("Heroes") wird an der Seite von Sean Bean die weibliche Hauptrolle in dem TNT-Dramapiloten übernehmen. Sie spielt eine Agentin, die einst mit Beans Figur anbandelte und nun zunächst gegen dessen Reaktivierung in ihrem CIA-Team Einspruch erhebt. +++

13.01.2013, 08.00 Uhr - Roger Förster/wunschliste.de in Serien (international)

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: "Vampire Diaries": Spin-Off mittels Backdoor-Pilot möglich

Weitersagen