X

Log-In für "Meine Wunschliste"

Neu registrieren | Passwort vergessen
X

Neu registrieren

Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.

Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.

Log-In | Fragen & Antworten
X

Passwort vergessen

Falls das Passwort vergessen wurde, trage bitte hier Deine E-Mail-Adresse ein. Wir verschicken dann eine E-Mail mit einem neuen Passwort.

Log-In | Neu registrieren

"Nicht die feine Art": ZDF-Intendant Bellut verärgert über Pilawa

Zurückgekehrter Moderator könnte im ARD-Vorabend aktiv werden
Thomas Bellut
Bild: ZDF/ Astrid Schmidhuber
'Nicht die feine Art': ZDF-Intendant Bellut verärgert über Pilawa/Bild: ZDF/ Astrid Schmidhuber

Von der Ausbildung eigener Moderationstalente halten ARD und ZDF wenig. Lieber jagen sich die beiden Sender in schöner Regelmäßigkeit gegenseitig die teuer entlohnten Superstars der öffentlich-rechtlichen Fernsehwelt ab. Zum Beispiel Jörg Pilawa. Im Herbst 2010 hatte der vielbeschäftigte Tausendsassa seinen Wechsel von der ARD zum ZDF abgeschlossen, drei Jahre später wechselt er wieder zurück. Ablösefrei. ZDF-Intendant Thomas Bellut trägt seinen Ärger nun erstmals in die Öffentlichkeit.

In einem Interview zum 50-jährigen Senderjubiläum sagte Bellut der Allgemeinen Zeitung aus Mainz, er sei über den Weggang Pilawas "zu diesem Zeitpunkt schon befremdet. Das war nicht die feine Art." Die Moderation der zweiteiligen Show "50 Jahre ZDF" (am 28. und 30. März) wurde Pilawa bereits entzogen. Inwieweit die in Ungnade gefallene Allzweckwaffe der Mainzer Fernsehunterhaltung ihren Vertrag bis Ende 2013 noch erfüllen wird, erscheint momentan unklar.

Pilawa begründete seinen Wechsel zum ZDF vor drei Jahren mit dem Argument, er wolle nicht als "der Quiz-Onkel" in die Annalen der deutschen Fernsehgeschichte eingehen. Das ZDF habe ihm "etwas angeboten, das mir die ARD überhaupt nicht anbieten konnte: eine Sendung zu entwickeln, die am späten Abend läuft und anders gestaltet ist als jede Quiz-Sendung", so Pilawa damals im SZ-Interview (wunschliste.de berichtete). Schnell hatte es sich Pilawa aber wieder anders überlegt: Statt der geplanten "Jörg Pilawa Show", die dienstags um 22.45 Uhr hätte auf Sendung gehen sollen, gab er dann doch lieber wieder den Quizonkel in "Rette die Million!". Im Anschluss nahm das ZDF noch gefühlte zwei Dutzend weiterer neuer Pilawa-Shows ins Programm, für die nun ein oder auch mehrere Nachfolger gefunden werden müssen.

Im Interview versprach Bellut personellen Zuwachs im Showbereich, dementierte aber Gespräche mit Oliver Pocher. Während Bellut auf Pilawa derzeit nicht gut zu sprechen ist, pflege er zu den anderen Ex-ZDFlern, Thomas Gottschalk und Johannes B. Kerner, "ein gutes Verhältnis, unabhängig davon, welche Zerrüttungen es vielleicht in der Vergangenheit gab."

Was das Erste nun mit Neueinkauf Pilawa vorhat, steht offenbar noch nicht fest. Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor, zugleich NDR-Intendant, sieht vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Hauptsache, die Quoten stimmen: "Nicht alles in der ARD-Unterhaltung hat herausragenden Erfolg. Jörg Pilawa ist deswegen eine ausgezeichnete Verstärkung", sagte Marmor dem Hamburger Abendblatt. Neben Einsätzen im Ersten sei eine Präsenz im NDR-Fernsehen möglich. Aktivitäten in der größten ARD-Problemzone sind auch denkbar: "Im Vorabend des Ersten kann er uns ebenfalls helfen", glaubt Marmor. Ob der ARD-Chef dabei an eine Liveshow namens "Pilawa live" oder doch nur an ein weiteres Quiz denkt, blieb offen. Immerhin gab er eine gewisse Entwarnung: Pilawa werde insgesamt "vom Volumen her weniger machen als früher".

27.03.2013, 16.10 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in Medien
  • Kommentar schreibenSchreib einen Kommentar zu dieser Meldung
  • 18liebelein0518liebelein05schrieb am 31.03.2013, 23.37 Uhr:

    Die ganze Diskutiererei bringt doch nichts
    Die machen eh was sie wollen
    da liegt der Verdacht nah dass Pilawa nicht die Jubiläumsshow moderieren durfte
  • Kunibald24Kunibald24schrieb am 29.03.2013, 20.29 Uhr:

    Ein Mann wie Bellut, der den schöpferischen ZDF-Kulturkanal aus "Kostengründen" schließen möchte, sollte bei Pilawa jetzt nicht den Beleidigten spielen. Das steht ihm nicht zu!!
  • TimmyTimmyschrieb am 29.03.2013, 14.28 Uhr: via tvforen.de

    Bellut nimm das Geld und geh. Es ist immer ein Trauerspiel wenn Herr Bellut im Fernsehen auftritt und den neuen Rundfunkbeitrag zu rechtfertigen versucht aber auf der anderen Seite an der CL festhält. Seit Bellut versucht das ZDF zu leiten geht das ja so richtig den Bach runter.
  • kleinbibokleinbiboschrieb am 29.03.2013, 14.10 Uhr: via tvforen.de

    ... und mit Gottschalk gibt Bellut auch nur an, eine Sendung mit ihm hat er noch nicht eingetütet.
  • KateKateschrieb am 29.03.2013, 08.53 Uhr: via tvforen.de

    Also dieser Satz steht drinnen, inklusive eines konkreten Zitats, das den Threadtitel aufgreift. In einem Interview zum 50-jährigen Senderjubiläum sagte Bellut der Allgemeinen Zeitung aus Mainz, er sei über den Weggang Pilawas "zu diesem Zeitpunkt schon befremdet. Das war nicht die feine Art."
  • #925002#925002schrieb am 28.03.2013, 22.28 Uhr:

    ARD nimmt auch alles, Pilawa kann wieder zu Sat 1 gehen, mach wieder Daily Talk .....
  • argharghschrieb am 28.03.2013, 22.14 Uhr: via tvforen.de

    Sehe ich es richtig, dass die im Betreff formulierte Aussicht, etwas zu einer mutmaßlichen Verstimmung Herrn Belluts zu erfahren, ungefähr überhaupt nicht erfüllt wird?
  • #943690#943690schrieb am 28.03.2013, 21.55 Uhr:

    Es ist doch völlig egal, bei welchem Sender man sich Pilawa nicht ansieht.
  • TimmyTimmyschrieb am 28.03.2013, 12.29 Uhr: via tvforen.de

    Schade ist doch nur das Pilawa zur ARD geht und nicht ganz verschwindet.
  • LouZipherLouZipherschrieb am 28.03.2013, 12.06 Uhr: via tvforen.de

    Tja ZDF; wie man in den Wald hineinruft ... andersrum gehen die Kings dort ja auch nicht zimperlich mit ihrem "Volk" um.
  • WadersWadersschrieb am 28.03.2013, 08.52 Uhr: via tvforen.de

    Dieser arrogante Bellut, wenn ich mal Zeit habe, spende ich eine Runde Mitleid. Das Pilawa geht, wird wohl seine Gründe haben. Und bei Herrn Bellut dreht sich doch sowieso alles nur noch um Lanz. Gruß Waders
  • kleinbibokleinbiboschrieb am 28.03.2013, 01.19 Uhr: via tvforen.de

    Was beklagt sich Bellut da?! Solange Lanz die Nummer 1 ist, die jeden Tag auf Sendung darf, und alle anderen nur unter sonstiges fallen, dürfte die Karriereaussichten doch kaum jemand bewegen, beim ZDF anzufangen. Wenn beispielsweise Bauerfeinds Katrin gerade einmal auf einem der mickrigen Digitalkanäle erscheinen darf, sollte das doch Abschreckung genug sein.
  • derletztederletzteschrieb am 27.03.2013, 22.22 Uhr: via tvforen.de

    der Schön diese Umschreibung, unpassender kann man den Mann nicht beschreiben.
  • yoda_fdsyoda_fdsschrieb am 27.03.2013, 17.06 Uhr: via tvforen.de

    "Während Bellut auf Pilawa derzeit nicht gut zu sprechen ist, pflege er zu den anderen Ex-ZDFlern, Thomas Gottschalk und Johannes B. Kerner, "ein gutes Verhältnis, unabhängig davon, welche Zerrüttungen es vielleicht in der Vergangenheit gab."" Hmmmm.... Geht Gottschalk jetzt wieder zum ZDF?

Nächste Meldung: "Verfolgt - Stalkern auf der Spur": Neue Crime-Doku bei RTL

Weitersagen