"Pan Am": Steven Maeda wird neuer Showrunner

ABC will neues Drama auf die Erfolgsspur führen
"Pan Am"
Bild: ABC
'Pan Am': Steven Maeda wird neuer Showrunner/Bild: ABC

Trotz bislang mäßiger Einschaltquoten hat das US-Network ABC seinen Serien-Neuzugang "Pan Am" noch nicht aufgegeben. Hinter den Kulissen wird an der Weiterentwicklung des 60er Jahre-Dramas gearbeitet, das sich inzwischen bei knapp sechs Millionen US-Zuschauern pro Folge eingependelt hat. Wie 'Deadline Hollywood' exklusiv berichtet, hat ABC nun Steven Maeda als neuen Showrunner verpflichtet.

Der erfahrene Autor und Producer soll in dieser Funktion den beiden ausführenden Produzenten, Serienschöpfer Jack Orman und Regisseur Tommy Schlamme, unter die Arme greifen. Maeda zählte zum Autorenteam der zweiten "Lost"-Staffel. Er war unter anderem auch für "C.S.I.: Miami" und "Akte X" tätig. Zuletzt arbeitete er als Showrunner für "Miami Medical" und "Lie to Me".

Trotz der Quoten-Problematik scheint es um die Zukunft von "Pan Am" gar nicht so schlecht zu stehen. Die Serie soll in der ABC-Führungsetage viele Fürsprecher besitzen, zudem plant das US-Network in den kommenden Wochen weitere Promotion-Kampagnen für "Pan Am". Auch bei der Werbekundschaft ist das Drama beliebt. Bevor eine Entscheidung fällt, ob die erste "Pan Am"-Staffel über die bisher bestellten 13 Episoden hinaus verlängert wird, dürfte das Network jedoch erst einmal abwarten, welche neuen Impulse Steven Maeda in die Produktion einbringen wird.

25.10.2011, 15.27 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in Serien (international)

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: ABC: "Mad Men"-Autorin rechnet mit heiratswilligen Frauen ab

Weitersagen