"Rote Rosen": Kim-Sarah Brandts kehrt zurück

Verlängerung der Telenovela steht bevor
Kim-Sarah Brandts
Bild: ARD/Thorsten Jander
'Rote Rosen': Kim-Sarah Brandts kehrt zurück/Bild: ARD/Thorsten Jander

Die Telenovela "Rote Rosen" steht vor der Verlängerung: Die ARD plant 400 weitere Folgen. "Rote Rosen" sahen in diesem Jahr durchschnittlich 1,7 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 15,8 Prozent entspricht. Die ARD-Gremien müssen die geplante Verlängerung noch genehmigen.

Fest steht dagegen bereits die Rückkehr von Kim-Sarah Brandts. Ihre Serienfigur Jule Jansen hat in München als Journalistin Karriere gemacht. Als Jule jedoch ihre Oma Johanna nach der Reha zurück nach Lüneburg begleitet, wächst die Sehnsucht, in den Kreis der Familie und Freunde zurückzukehren.

Kaum zurück, bändelt Jule mit Lars Winter (Peter Foyse) an, Susanns Sohn und Junior-Chef des väterlichen Baukonzerns. Kurz darauf verschwindet Lars' Vater Roman (Johannes Terne) spurlos, die Familie des Baulöwen wird erpresst. Lars liegt mit seiner intriganten Stiefschwester Bente (Nela Schmitz) im Clinch um die Macht im Konzern. Auf einer Baustelle wird er durch einen Konstruktionsfehler auch noch schwer verletzt. Zu sehen ist Kim-Sarah Brandts ab Folge 1265, die voraussichtlich am 21. Mai im Ersten ausgestrahlt wird.

04.04.2012, 10.49 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in Serien (deutsch)

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: US Late Night: David Letterman verlängert bei CBS und überholt Johnny Carson

Weitersagen