X

Log-In für "Meine Wunschliste"

Neu registrieren | Passwort vergessen
X

Neu registrieren

Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.

Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.

Log-In | Fragen & Antworten
X

Passwort vergessen

Falls das Passwort vergessen wurde, trage bitte hier Deine E-Mail-Adresse ein. Wir verschicken dann eine E-Mail mit einem neuen Passwort.

Log-In | Neu registrieren

Samstagsquoten: "Das Spiel beginnt!" gewinnt Show-Dreikampf gegen "DSDS" und "Teamwork"

'Die Informantin' holt sich den Tagessieg
Johannes B. Kerner
Bild: ZDF/Frank W. Hempel
Samstagsquoten: 'Das Spiel beginnt!' gewinnt Show-Dreikampf gegen 'DSDS' und 'Teamwork'/Bild: ZDF/Frank W. Hempel

Da sag noch mal jemand, es gäbe keine Samstagabendshows mehr: Gleich drei Shows haben gestern zur besten Sendezeit um die Gunst der Zuschauer gekämpft: "Das Spiel beginnt!" (ZDF), "Deutschland sucht den Superstar" (RTL) und "Teamwork" (ProSieben). Am gefragtesten war die Brettspielshow mit Johannes B. Kerner im ZDF, die von insgesamt 3,80 Millionen Zuschauern bei ordentlichen 13,5 Prozent Marktanteil gesehen wurde. Davon waren 850.000 im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, die in der Zielgruppe für 9,2 Prozent gesorgt haben.

Beim jungen Publikum war hingegen der Castingshow-Oldie "DSDS" am beliebtesten: 1,74 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen die neue Ausgabe des RTL-Formats, was 18,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe entsprach. Hinsichtlich des Gesamtreichweite markierte die gestrige Folge mit 3,49 Millionen Zuschauern und 12,3 Prozent jedoch ein Staffeltief - von den Bestwerten früherer Staffeln ist man ohnehin längst weit entfernt. Die Datingshow "Take Me Out" konnte im Anschluss um 23.00 Uhr noch 2,46 Millionen Zuschauer halten, die für satte 20,1 Prozent in der jungen Zielgruppe sorgten.

Deutlich kleinere Brötchen musste hingegen ProSieben backen: Für die fast fünfstündige Spielshow "Teamwork" mit Jeannine Michaelsen, Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf und Co. entschieden sich nur 1,15 Millionen Zuschauer bei mauen 5,1 Prozent des Gesamtpublikums. Davon waren 850.000 aus der jungen Zielgruppe, die für immerhin 10,8 Prozent gut waren.

Für den Tagessieg reichte es jedoch bei keiner der drei Shows - den sicherte sich der Spielfilm im Ersten. Das Krimidrama "Die Informantin" mit Aylin Tezel in der Hauptrolle wurde von starken 5,47 Millionen Zuschauern bei 18,0 Prozent Gesamtmarktanteil gesehen. Und auch beim jungen Publikum war der Krimi gefragt: 1,11 Millionen 14- bis 49-Jährige bescherten der ARD 11,5 Prozent. Eine Wiederholung von "Mordkommission Istanbul" konnte davon im Anschluss noch 3,67 Millionen Menschen bei 14,2 Prozent halten.

Schwache Werte fuhr währenddessen Sat.1 ein, wo die Märchenkomödie "Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" bei 1,80 Millionen Zuschauern sowie schwachen 8,5 Prozent in der Zielgruppe hängen blieb. Der Thriller "Mindhunters - Jede Sekunde zählt" stürzte danach um 22.20 Uhr gar auf 930.000 Zuschauer und 5,6 Prozent.

Damit landete Sat.1 sogar hinter dem kleineren Konkurrenten VOX, der mit der Ausstrahlung der britischen Sci-Fi-Komödie "Paul - Ein Alien auf der Flucht" einen Erfolg landete. 1,86 Millionen Zuschauer bei 6,2 Prozent entschieden sich für den FIlm. Davon waren genau eine Million 14- bis 49-Jährige, die dem Kölner Sender tolle 10,4 Prozent bescherten.

Zu den Verlierern gehörte wieder einmal RTL II, das mit der dreistündigen Dokumentation "Mit Vollgas unterwegs - Raser-Republik Deutschland" lediglich 720.000 Zuschauer bei mauen 3,8 Prozent in der Zielgruppe anlocken konnte. Währenddessen war für "Blue Bloods - Crime Scene New York" bei kabel eins mit 1,04 bzw. 1,12 Millionen Zuschauern eine leichte Steigerung erkennbar. Beim jungen Publikum sprangen dennoch nur miese 3,5 und 3,3 Prozent heraus.

20.03.2016, 11.47 Uhr - Glenn Riedmeier/wunschliste.de in TV-News national
  • AxMAxMschrieb am 22.03.2016, 09.58 Uhr: via tvforen.de

    Das Finalspiel bei Teamwork war sogar noch witziger. Ein absolutes Highlight, Kretzsche und Klaas dabei zuzusehen, wie sie nur mit Nase, Zunge und Mund Holzklötze aus einem Jenga-Turm entfernen und oben wieder drauflegen mussten. Muss man gesehen haben! Kann man sich auf der Pro7-Website auch noch anschauen ...
  • SpiritSpiritschrieb am 20.03.2016, 18.55 Uhr: via tvforen.de

    Dann muss ich nachts in Teamwork reingeschaltet haben. Zwei Kandidaten müssen Fragen beantworten, die von einer Moderatorin gestellt werden. Der Linke ist eher ruhig, auf der rechten Seite ist ein Hektiker. Frage: "Wie viele Nullen hat eine Billiarde?" Der Hektiker rennt im Studio umher, zählt etwas an den Fingern ab und kommt auf 27. Von der Lösung "15" ist er eher überrascht und fragt ungläubig die Moderatorin: "Wie viele Nullen hat denn eine Milliarde?" Antwort: "12" Hektiker: "Ach so, danach geht es ja mit Hunderten weiter. Also kommt immer eine Null dazu!" Wenn die übrige Sendung auch so witzig war, habe ich etwas verpasst.
  • serieoneserieoneschrieb am 20.03.2016, 17.59 Uhr:

    Ich habe DVD geschaut. Im TV kam nichts.
  • Peter123Peter123schrieb am 20.03.2016, 16.22 Uhr:

    Wer DSDS die 20. Staffel noch ansieht ist selbst Schuld!

    Teamwork geht einfach zu lang und ist doch nicht live!? Wieso sagt das Pro7 nicht?

    ZDF hat die Kinder von 3-14 erreicht, aber hoffe auch nicht live wegen der Kinder die mitgespielt haben!
  • Werner111Werner111schrieb am 20.03.2016, 15.05 Uhr: via tvforen.de

    . Was für eine öde, kindische und langweilige Angelegenheit. Wir sind gerade mal eine halbe Stunde dran geblieben.

Nächste Meldung: "Zoobiquity": Ben Rappaport verstärkt FOX-Drama-Pilot

Teilen