X

Log-In für "Meine Wunschliste"

Neu registrieren | Passwort vergessen
X

Neu registrieren

Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.

Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.

Log-In | Fragen & Antworten
X

Passwort vergessen

Falls das Passwort vergessen wurde, trage bitte hier Deine E-Mail-Adresse ein. Wir verschicken dann eine E-Mail mit einem neuen Passwort.

Log-In | Neu registrieren

Super RTL: Programmpräsentation 2012/13

Primetime-Offensive soll mehr Marktanteile bringen
Super RTL Programmpräsentation 2012/13
Bild: Super RTL
Super RTL: Programmpräsentation 2012/13/Bild: Super RTL

Super RTL hat bei der Programmpräsentation für die TV-Saison 2012/2013 in Köln ein gemischtes Fazit zum Erfolg der vergangenen Jahre gezogen. Im Tagesprogramm (Daytime) ist man nach eigenen Angaben seit 1997 unangefochtener Marktführer in der Zielgruppe der Kinder von drei bis 13 Jahren und konnte diese Position auch gegen die Mitbewerber KiKA und Nickelodeon verteidigen.

Die bisherige Stellung im Abendprogramm (Primetime) hingegen wird von Programmdirektor Carsten Göttel kritisch gesehen, da man hier auf das falsche Publikum gesetzt hatte. Anstatt junge Erwachsene und Jugendliche mit qualitativ hochwertigen Serien wie "Glee", "Psych" oder "Monk" erreichen zu wollen, soll daher nun das Angebot explizit auf Kinder und deren Eltern ausgerichtet werden.

PRIMETIME:

Die Primetime der letzten Jahre hatte durchaus einige Erfolge zu verzeichnen. Die von den Zuschauern positiv aufgenommenen Abenteuerserien "Merlin - Die neuen Abenteuer" und "Robin Hood" sowie die Animationsserie "Star Wars: The Clone Wars" werden dementsprechend in der neuen Spielzeit wieder zentraler Programmbestandteil sein.

Hinzu kommen mit der vor drei Jahren bei ProSieben gezeigten Fantasyserie "Legend of the Seeker - Das Schwert der Wahrheit" und der Deutschlandpremiere des britischen Formats "Sindbad" zwei actionlastige Serien, die sich nach Angaben von Programmdirektor Göttel gut in das der Zielgruppe entsprechende Schema einfügen werden. "Clone Wars" wird ab 2013 mit der vierten Staffel fortgesetzt und mit der Free-TV-Premiere der Animationsserie "Tron: Uprising" ergänzt. Serien-Highlight der neuen TV-Saison ist aber eindeutig der für Mitte September angekündigte Start der Märchenserie "Once Upon a Time - Es war einmal..." (wunschliste. de berichtete).

Bei Comedy-Serien setzt man auf bewährte, wenn auch etwas ältere Ware: "Samantha Who?" und "Dharma & Greg" werden im Herbst 2012 ausgestrahlt, ab Frühjahr 2013 folgt dann "Friends".

Im Bereich Spielfilme werden vor allem Formate des Mitgesellschafters Disney gezeigt. Neben den Free-TV-Premieren von "König der Löwen 2 und 3" und "Bambi 2" wird erstmals auch der Klassiker "Aladdin" im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Die dänische Produktion "Der große Bär", die Neuverfilmung von "Winnie Puuh" und die Kinoreihe "Die Wilden Kerle 1 bis 4" werden ebenfalls erstmals bei dem Privatsender ausgestrahlt.

Insgesamt bezeichnet Super RTL-Geschäftsführer Claude Schmit das neue Primetime-Programm als das "stärkste Angebot, das wir je hatten" und gibt als ambitioniertes Ziel vier Prozent Marktanteil innerhalb der nächsten fünf Jahre vor.

DAYTIME:

Mit dem Tagesprogramm ist man bei Super RTL ungleich zufriedener. Gerade das 'Toggolino'-Vorschulprogramm kann mit seinen Aushängeschildern "Bob, der Baumeister","Timmy das Schäfchen" und "Die Oktonauten" punkten, dementsprechend werden hier neue Folgen der genannten Serien gezeigt. Neu ins Programm für die ganz jungen Fernsehzuschauer werden die britische Animationsserie "Mike der Ritter" und das kanadische Format "Pirates - Adventures in Art" genommen. Gerade mit "Mike" erhofft man sich bei der Zielgruppe ähnliche Erfolge wie mit "Bob dem Baumeister", der nach Senderangaben bei den von einem Medienforschungsinstitut befragten Kindern "bekannter als der Papst" ist.

Für die Programmgestaltung des Nachmittags hat sich Super RTL das Credo "Kids only" auf die Fahnen geschrieben - bei actionreichen Animationsserien sollen die gerade aus der Schule heimgekehrten Kinder entspannen können. Mit "Wild Kratts" und "Ultimate Spider-Man" hat man auch hier zwei neue Formate in petto, die bisher nicht im Free-TV zu sehen waren.

Der Vorabend wurde in den letzten Jahren von der Comedyserie "Hannah Montana" geprägt. Wiederholungen wird es auch weiterhin geben, ergänzt wird die inzwischen eingestellte Serie durch die Free-TV-Premieren der thematisch ähnlich gelagerten Formate "Austin & Ally" und "Jessie".

Schließlich wird am Sonntag die Eigenproduktion "Woozle Goozle" präsentiert, in der Beni Weber und das Beuteltier Woozle lustige und kreative Antworten auf ganz alltägliche Fragen geben.

02.08.2012, 16.08 Uhr - Roger Förster/wunschliste.de in Medien
  • Kommentar schreibenSchreib einen Kommentar zu dieser Meldung
  • Mike (1)Mike (1)schrieb am 08.08.2012, 16.51 Uhr: via tvforen.de

    Ich denke mit einigen alten Klassikern würde man aber evntl. noch viele ansprechen. Die meisten Sender möchten eben auch kein Risiko eingehen.
  • juminjuminschrieb am 08.08.2012, 14.41 Uhr: via tvforen.de

    Ist für die kommerziellen TV-Kanäle eher nicht egal, denn das sind Wirtschaftsunternehmen, die Geld verdienen möchten ... Für verstaubte Klassiker gibt es extra Programmschienen oder spezielle Kanäle
  • SpenserSpenserschrieb am 08.08.2012, 13.36 Uhr: via tvforen.de

    Argh...wenn ich Sätze lese, wie "nicht mehr zeitgemäß...." Was soll man denn mit den ganzen Klassikern von damals machen? Verbrennen oder was ??? Ich würde mich sehr freuen, wenn mal wieder ältere Serien wiederholt werden, ob zeitgemäß oder nicht - ist doch völlig egal....
  • juminjuminschrieb am 08.08.2012, 12.55 Uhr: via tvforen.de

    Und was soll da für einen Sender attraktiv dran sein, unkoordiniert Archivmaterial von RTL zu senden, das zum größten Teil nicht mehr in die heutige Zeit passt? Ich finde, Super RTL ist einer der wenigen Kanäle, der sich gemacht hat. Das Disneyprogramm tagsüber war schonmal besser, aber sie unterhalten Kinder eigentlich ganz gut. Auch die Familie-Cartoons finde ich immer schön aufgezogen, wenn auch hier die Auswahl größer sein dürfte. Auf Qualität scheint man da aber meistens zu achten. Das Spätprogramm war schon immer die große Schwäche des Senders; sie haben es nie geschafft, sich da zu etablieren, aber das scheint ja jetzt mit besagten Serien besser zu werden. Schön auch, dass ein paar familienfreundliche Sitcom-Klassiker spät abends untergebracht werden
  • JohofJohofschrieb am 06.08.2012, 23.33 Uhr: via tvforen.de

    "Mein Vater ist ein Außerirdischer" lief ursprünglich auf RTL.
  • red_tiger82red_tiger82schrieb am 06.08.2012, 22.40 Uhr: via tvforen.de

    Oder die Dinos, Mein Vater ist ein Außerirdischer (weiß nicht, ob dies zuvor bei RTL gesendet wurde).
  • HitparadenfanHitparadenfanschrieb am 05.08.2012, 21.13 Uhr: via tvforen.de

    Also ganz ehrlich: Früher gefiel mir der Sender besser, als die noch mehr verstärkt aus dem RTL-Archiv gesendet haben.
  • Mike (1)Mike (1)schrieb am 02.08.2012, 17.48 Uhr: via tvforen.de

    Thundercats und die 2. Staffel der Avengers fehlen noch! :D

Nächste Meldung: Wacken Open Air: ZDFkultur überträgt live

Weitersagen