Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Im Auftrag von Madame

176

Im Auftrag von Madame

D, 1972–1975
Im Auftrag von Madame
  • 176 Fans   87% 13%ø Alter: 50-60 Jahre
  • Serienwertung3 16713.38Stimmen: 8eigene Wertung: -

"Im Auftrag von Madame"-Serienforum

Beitrag melden

  •  
  • Bodie schrieb am 07.02.2015:
    BodieMeine Güte, das ist nur noch ein ganz schwacher Abglanz einer Erinnerung. Weiß nur noch, dass der Horst Keitel am Anfang immer sein Fahrrad einen Baum hochgezogen hat, damit es nicht gestohlen wird. Würde die Serie gerne mal wieder sehen.Antworten
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 10.08.2016, 22.24 Uhr:
    Stefan_GVergiss es. Die Serie wird nach Beendigung des "ZDF Kultur"-Kanals am 30. September wohl nie(??) mehr wiederholt werden...Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 02.05.2014:
    Petra GottschalkHallo Alle,
    nein, mein Buch über Roger Herbst ist noch nicht fertig. Es ist eine unendliche Geschichte und ich bin immer noch auf der Suche nach Weggefährten von Roger. Inzwischen habe ich zwei Bücher mit dem Thema "Zeitreisen" geschrieben und schreibe mit Autorenkollegen Anthologien ("Autorentreff Bad Camberg"). Doch ich stecke noch mitten in meinem eigentlich ersten Buch, das sich um Rogers Leben dreht. Auf den Hinweis, dass er Sozialkompetenz hatte, habe ich gewartet, denn das liegt genau auf meiner Linie. Roger ist nicht nur ein interessanter, erotischer und außergewöhnlicher Mann, sondern ich hätte mich bestimmt mit ihm über die Themen, die mich bewegen, unterhalten können. Ich werde nicht nur über Roger Herbst schreiben, sondern auch über Friedrich Hölderlin, denn beide hatten zu Frankfurt eine besondere Beziehung. Meine Zeitreisen-Bücher spielen in der Rahmenhandlung auch in Frankfurt. Wenn mein Buch fertig ist, werde ich Textproben hier veröffentlichen.
    wünscht mir Inspiration und Muse
    Petra AnitaAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Stefan (geb. 1963) schrieb am 17.12.2013:
    StefanHab die ersten 12 Folgen von Staffel 1 zum ersten Mal (und überhaupt) in Farbe gesehen, da wir in den 70-er Jahren nur einen S/W-Fernseher hatten.
    Die paar Folgen, die ich damals im ZDF gesehen hatte, da fehlt mir jegliche Erinnerung.
    Am Anfang der Folge, wo "Homer Halfpenny" mit "Madame" telefoniert hatte, sagt sie am Ende des Gesprächs immer: "Und wie immer - keine Gewalt", oder "...keine Gewalt, bitte". Nun, genauso kam es auch (fast) hin.
    Denn im Gegenteil zu "Percy Stuart" geht es doch eher gemächlich zu.
    "Madame" zeigt sich leider nur im Hintergrund. Möchte mal wissen, wie die aussieht. Ob das in der allerletzten Folge mal gezeigt wird??Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Harry (geb. 1950) schrieb am 27.08.2012:
    HarryRoger Herbst, ich lernte ihn Mitte/Ende der 70er in Frankfurt kennen. In der Diskothek Salzhaus, glaube ich. Wir trafen öfter mehr zufällig zusammen und verstanden uns sehr gut. Bei Mädchen hatten wir den gleichen Geschmack und auch die eine oder andere gleiche Bekanntschaft. Meistens tranken wir zusammen einige Gläschen, unterhielten uns über Gott und die Welt um danach wieder jeder für sich das Nachtleben zu gemiessen. Sein Tod machte mich und andere Bekannte sehr betroffen.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Stefan (geb. 1963) schrieb am 12.12.2011:
    StefanMir ist aufgefallen, daß folgende Folgen nicht ausgestrahlt wurden im "zdf.kultur"-Kanal:
    - 22: Tip aus der Unterhose - äh - welt
    - 31: Der Wunderstrahler
    Werden die beiden Folgen mal nachgereicht - oder nicht!?
    "zdf.kultur" an Erde, bitte melden...Antworten

Beitrag melden

  •  
  • unbekannt (geb. 1963) schrieb am 26.10.2011:
    unbekanntBin höchst erfreut, daß die Serie wiederholt wird - auch wenn dieser schwarze Rahmen (was ja einen alten Fernseher simulieren soll) auf "ZDF Kultur" etwas nervig ist. Aber die Titelmusik - find ich ziemlich bescheuert. Na ja, Geschmackssache eben...Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Bernd (geb. 1957) schrieb am 21.08.2010:
    BerndIch hoffe ja auf eine Dvd Veröffentlichung dieser Serie. Entweder in der Reihe Strassenfeger oder ein Fall für das Label Pidax. Wenn jemand etwas wissen soolte, währe ich dankbar für eine kurze Info.
    Gruß BerndAntworten
  • Werner Rech (geb. 2024) schrieb am 02.04.2014:
    Werner RechAn Bernd !
    Solltest du Bernd Rüd (Bergen - Enkheim)
    sein ,der wie ich mit Roger Herbst oft zammen waren.
    (Auch auf der Schauspielschule "George".
    Melde dichAntworten
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 04.05.2014:
    Petra GottschalkHallo Herr Werner Rech,
    auch wenn Sie hoffen, dass Herr Bernd Rüd sich meldet, ist meine Nachricht vielleicht auch für sie interessant. Ich weiß, dass Roger Herbst in der Schauspielschule Alice George war. Ein Schüler, der in seiner Gruppe war, ist der Co-Autor meiner Zeitreisen-Romane, Herr Frank Beer. Wir haben uns sehr gut gekannt, leider ist Frank Beer 2012 verstorben.
    Roger hat ja noch vor der Zwischenprüfung seine Rolle in "Der Mann, das unbekannte Wesen" von Oswald Kolle bekommen, so hatten ihn einige seiner Schulkollegen aus den Augen verloren, doch eine Schülerin von damals war doch immer noch sehr eng mit ihm befreundet. Hans Werner Kraekamp, der leider auch bereits verstorben ist, war auch in dieser Schauspielklasse. Von Herrn Beer kenne ich viele Anekdoten aus dieser Schauspielschulzeit, die ich hier aber nicht verraten werde, weil ich es Frank Beer versprochen habe. Wenn Herr Bernd Rech oder Sie dies lesen, bitte melden Sie sich an dieser Stelle bei mir. Ich suche ja nach wie vor Weggefährten von Roger Herbst. Auf diesem Wege habe ich auch Frank Beer kennen gelernt.
    Also, ich warte...
    beste Grüße
    Petra Anita GottschalkAntworten
  • Werner Rech (geb. 1942) schrieb am 08.07.2014:
    Werner RechBitte meldenAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Hajro Alijagic (geb. 1960) schrieb am 10.10.2009:
    Hajro AlijagicHALLO!
    Auch, wenn ich ein absoluter Fan von "Percy Stuart" und Claus Wilcke bin (nicht nur, weil er aus der selben Stadt kommt, wie ich) - ums seine Stimme habe ich ihn immer beneidet - so habe ich "Im Auftrag von Madame" sehr gerne gesehen. Daß Roger Herbst aber SO früh verunglückt sein soll, hat mich jetzt wirklich getroffen.
    Möchte an dieser Stelle ausdrücken, daß mir das sehr leid tut...vielleicht erreichen ja seine Familie diese Worte. Umso mehr freut es mich, daß es Horst Keitel offensichtlich gut geht!...Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 08.12.2008:
    Petra GottschalkHallo Roger Herbst Fans. Ihr wisst ja, dass ich über Roger ein Buch schreiben möchte. Ich habe Weggefährten von ihm gefunden und ich werde das Buch schreiben - wird natürlich ein Bestseller... - und Roger ein weiteres mal berühmt - ... Wenn ich das Buch fertig habe, werde ich mich an dieser Stelle wieder melden.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 29.04.2008:
    Petra GottschalkIch suche Leute, die Roger gekannt haben, denn ich möchte seine Biographie schreiben, er soll im Gedächtnis der Menschen bleiben. Vielleicht kann mich Horst Keitel kontaktieren oder auch Rogers Neffe, der auch hier einen Kommentar geschrieben hat. In Rogers Heimatgemeinde Neu Isenburg/Grafenbruch habe ich bereits nachgefragt, wollte auch wissen, wo das Grab sich befindet und ob es noch da ist, aber die Kommunen geben nur gegen einen hohen Obolus Auskunft, weil es sehr viele Arbeitsstunden kostet, solche Informationen herauszufinden (bin auch in der Kommunalpolitik, bei den defizitären Haushalten, muss jede kommunale Arbeitsstunde berechnet werden, sonst wird der Steuerzahler zur Kasse gebeten, ist also schon verständlich.) Vielleicht finde ich auch einen interessierten Filmemacher, der Rogers Leben verfilmen würde. Außerdem wäre es interessant mit Rüdiger Schmidtke zu sprechen, mit dem ehemaligen Profiboxer, der Roger gut gekannt haben muss. Ich werde auch durch Frankfurt gehen und dort an den Orten des Lebens von Roger mich umtun. Wer mich bei meinem Vorhaben unterstützen möchte, schreibe bitte auf dieser Internetseite ein paar Zeilen, oder direkt an meine Email-Adresse:
    burgerfuerhofheim@t-online.deAntworten
  • Horst Reber schrieb am 05.03.2012:
    Horst ReberHallo Petra Gottschalk,
    freue mich darüber, dass Sie ein Buch über Roger Herbst schreiben wollen. Habe Roger als Journalist der Abendpost/Nachtausgabe viele Jahre begleitet.
    Schreiben Sie mir doch mal, wenn für Sie interessant, was Sie bislang gemacht haben.
    Beste Grüße
    Horst Reber, Neu-Isenburg
    www.horstreber.deAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Stefan (geb. 1963) schrieb am 18.11.2007:
    StefanAuch ich hätte hier mal einen Verbesserungsvorschlag, was die Ausstrahlung dieser Serie betrifft, die ich in den goldenen Siebziger Jahren (aber wahrscheinlich auch nicht alle Folgen) in s/w gesehen hatte. Einfach mal den Sender "1festival" vom ARD-Digitalfernsehen kontaktieren. Denn zur Zeit laufen da auch (angeblich) alle Folgen von "Okay S.I.R.". Ist ja nur ein Vorschlag von einem Nostalgiker...Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 01.05.2007:
    Petra Gottschalkhabe einen Verbesserungsvorschlag. Sucht doch mal in euren Archiven gute Bilder von Roger und stellt die hier auf diese Seite, ich weiß, dass es sehr gut ankam, dass die Single, die bei Ebay zu kaufen war, auch hier zu sehen war. Es hatte sich unter den Fans schnell herumgesprochen und man besuchte diese Seite, um Roger wieder mal zu sehen. Ach übrigens, die Single habe ich gekauft... Sorry, war die SchnellsteAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Eric (geb. 1977) schrieb am 24.04.2007:
    EricHallo Leute....
    Ich erfuhr vor etwa 5 Jahren das Roger Herbst ein vrewandter unsérer Familie war.Erst Heute erfuhr ich das er mein Onkel war(Väterlicher Seite).
    Ich bin erstaunt das er noch so bekannt ist und freue mich das er nie ganz vergessen war.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 13.03.2007:
    Petra GottschalkMuss mich noch mal melden. Habe mal eine Umfrage gestartet bei ca. 500 Leuten. Fast 100 Prozent, die die Serie "Im Auftrag von Madame" kannten, würden liebend gern diese Serie noch einmal sehen. Wenn die Sender Bedenken haben, dass sie keine Quoten bringt, dann kann man ja daran denken, dass man in einer Chartshow, etwa "Die besten 100 Vorabendserien und ihre Erkennungsmelodie" - oder auch anders, sollen sich die Sender den Kopf zerbrechen, - auf die Serie hinweist, wenn Horst Keitel noch lebt, könnte man den ja dann dazu einladen. Die PR-Leute sollen sich 'was ausdenken, so schwer kann das doch gar nicht sein. So spannend wie "Quiztaxi" war die Serie auch (ist als Kompliment gemeint, gebt dem Quiztaxi-Moderator mal eine eigene Sendung, der ist ein echtes Talent!), und erotischer als in den Telenovelas ging es auch zu. Roger Herbst ist einer der erotischsten Männer, die ich je in meinem Leben gesehen habe (und mit 46 Lenzen hat frau eine ganze Menge gesehen), Georg Clooney kann man abhaken, wenn man Roger Herbst kennt. Die Besten sterben jung: James Dean, Franz Kafka, Georg Büchner und Roger Herbst. Wenn sich nichts tut bei den Sendern, kann man auch eine Unterschriftenaktion starten und die Liste dann vorlegen, vielleicht überzeugt das (bin in der Kommunalpolitik, weiß dass Unterschriftenaktionen immer ziehen, sorgen zumindest für viel Wirbel).Antworten
  • C. C. Gottschalk (geb. 1950) schrieb am 24.08.2009:
    C. C. GottschalkLiebe Petra,
    ich freue mich, dass Du, auf diesem Weg Informationen über Roger Herbst erhalten willst und ein Buch über diesen einzigartigen, blendend aussehenden Mann schreiben willst, der nicht umsonst als "Deutscher Alan Delon" bezeichnet wurde!
    Auch ich kannte Roger ein wenig!
    Gestern kramte ich zufällig in alten Papieren und fand eine Postkarte, bzw. Autogrammkarte mit Bild von Roger Herbst, auf der er mir auf der Rückseite seine damaligen Telefonnummern von Zuhause und dem Pferdestall aufgeschrieben hatte!
    Ich weiss noch, dass ich entweder 1978 oder 1979 meinen Geburtstag im Pferdestall, im Forsthaus Gravenbruch verlebt habe, eingeladen von Roger!
    Er war ein unendlich gutaussehender und äußerst charmanter Mann, mit viel Witz und Humor, aber auch grosser und tiefer Melancholie!!!
    Lang, lang ist's her..., da wir beide Kontakt miteinander hatten?!?
    Als ich von seinem plötzlichem, viel zu frühen Tod erfuhr, machte es mich sehr, sehr traurig!
    Ich hab' sogar noch ein persönliches Foto von ihm, gemacht auf einer Feier bei Freunden, irgendwo...müsste ich mal in einer stillen Stunde nach suchen!!!
    Hast Du das Buch schon geschrieben, das würde mich schon sehr interessieren und..., wenn nicht, wünsche ich Dir gutes Gelingen!!!
    Wär' schön, mal von Dir zu hören, vor allem auch, da wir namensverwandt sind?!?
    Liebe Grüße
    C.C. Gottschalk
    PS: Außerdem würde ich mich riesig freuen, wenn die Serie:"Im Auftrag von Madame" tatsächlich hoffentlich bald auf DVD erhältlich sein wird!Antworten
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 20.09.2009:
    Petra GottschalkHallo, C.C. Gottschalk,
    das Buch ist noch nicht fertig. Dein Hinweis auf die Melancholie bei Roger ist für mich sehr wichtig, denn mein Buch wird auch genau auf diesen Aspekt focusieren.
    Wenn das Buch fertig ist, werde ich mich an dieser Stelle wieder melden. Nächstes Jahr im August ist Roger 30 Jahre tot, das wäre ein Datum, an dem das Buch fertig sein sollte, ich werde mein bestes tun.
    beste Grü0e
    Petra GottschalkAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Jörg Sadowski (geb. 1965) schrieb am 04.02.2007:
    Jörg SadowskiHallo an alle Fans.
    Ich hab die Serie immer gern gesehen und würde es supertoll finden,wenn die Serie mal wieder im ZDF zu sehen sein würde. Ich würde mich sehr freuen.Die Serien von heute sind irgendwie primitiv und unter aller Sau.Nur Dokus und son Schied.Damit kann ich nichts anfangen und den anderen Fans geht es wohl nicht anders.Freundliche Grüe.JörgAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Petra Gottschalk (geb. 1960) schrieb am 03.10.2006:
    Petra GottschalkRoger Herbst ist am 15. August 1980 kurz vor Mitternacht tödlich verunglückt, er ist auf der Mörfelder Landstraße bei einem riskanten Überholmanöver unter einen entgegenkommenden Lastwagen gefahren. Er ist auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben. Am 18. 8. 1980 war er auf der Titelseite der Bildzeitung abgebildet und es wurde über seinen Unfall berichtet.
    Nach "Im Auftrag von Madame" bekam er keine Rollen mehr, die über Statist zu sein hinausgingen, er griff wieder zu Kamm und Schere und eröffnete einen Herrenfrisiersalon, unter seinen Kunden sollen die damals bekannten Eintrachtspieler Jürgen Grabowsky und Bernd Hölzenbein gewesen sein. Außerdem war er mal Geschäftsführer im Nachtclub "Pferdestall". Es gibt leider nur wenige Zeitungsartikel über ihn. Er war jedoch der Schwarm aller Mädchen, die Serie hatte hohe Einschaltquoten.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Stefan (geb. 1964) schrieb am 05.09.2005:
    StefanAls Kind habe ich die Serie geliebt. An Inhalte kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur an die Telefonzelle und den Baum an dem das Fahrrad immer hochgezogen wurde. Der Baum mußte leider vor ein paar Jahren gefällt werden. Wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs in drehe ich gerne eine "Runde" um den alten Drehort, der nur ein paar Straßen von mir entfernt ist.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • juergen (geb. 1963) schrieb am 05.09.2005:
    juergenHab mittlerweile gelesen,das Roger Herbst im August 1980 tödlich verunglückt sein sollAntworten

Beitrag melden

  •  
  • stefan (geb. 1964) schrieb am 05.09.2005:
    stefanroger herbst lebt(e) in gravenbruch/ neu-isenburg bei frankfurt. meine eltern und er waren damals locker befreundet bwz. waren stammgäste in den gleichen lokalen. er hat mir als kind einen würfeltrick beigebracht (hab leider vergessen, wie er geht). und außerdem: er hat mal eine single rausgebracht. habe noch ein examplar davon (mit widmung!). titel: "sie war leider auch nicht so wie du."
    netter typ.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Stefan (geb. 1963) schrieb am 20.08.2005:
    StefanAußer an den Titel kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern an diese TV-Serie.
    Weiß nur, daß 'ne weibliche Stimme im Hintergrund an Roger Herbst (lebt der eigentlich überhaupt noch??) Aufträge erteilt hatte - in welcher Form auch immer.
    Wenn man das Hintergrund-Mysterium von "Madam" so sieht, könnte man meinen, daß das der Vorgänger war für "Ein Engel für Charlie" aus dem Jahre 1976...Antworten
weitere Kommentare/Erinnerungen
Diskussionen bei tvforen.de