Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
70

Jung, blond, tot - Julia Durant ermittelt

D, 2018
Jung, blond, tot - Julia Durant ermittelt
Bild: SAT.1/Felix Holland Eigenproduktionsbild frei
  • 70 Fans   70% 30%ø Alter: 50-60 Jahre
  • Wertung3 1152353.00Stimmen: 2eigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 03.12.2018 (Sat.1 Emotions)
Weiterer Titel: Julia Durant: Jung, blond, tot
Eine bestialische Mordserie versetzt Frankfurt in Aufruhr - nach dem gleichnamigen Beststeller von Andreas Franz: Kriminalhauptkommissarin Julia Durant versucht mit ungewöhnlichen Methoden, den grausamen Mord dreier Frauen im Teenageralter aufzuklären. Allesamt waren weiblich, jung und blond und wurden nach dem Vollzug ritueller Praktiken zerstückelt aufgefunden. Noch bevor es Julia gelingt, in die Gedankenwelt des Mörders einzutauchen, wird ein weiteres Opfer tot aufgefunden ...
(Sat.1 Emotions)
Rubrik: Krimi
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.03.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden 

  •  
  • Omalley (geb. 1964) schrieb am 14.01.2019, 15.37 Uhr:
    OmalleyAchtung: Kommentar mit Hinweisen zur Handlung und zum Ende!
    Ich finde
    den Film eher uninteressant und teilweise schlecht. Gut finde ich
    Kameraführung, Schnitt und Musik sowie die darstellerische Leistung von
    Frau Borgmann. Die Geschichte ist jedoch meiner Meinung nach
    unglaubwürdig und eher langweilig erzählt.

    *Spoileralarm* Schon nach
    kurzer Zeit war klar, dass der Serientäter entweder der Anwalt oder der
    Psychologe ist. Die schönen Bilder wurden eher belanglos
    aneinandergereiht. Spannung kam bei mir nie auf. Das Verhalten der
    Protagonisten war an Dämlichkeit kaum zu überbieten. Nur ein Beispiel
    von mindestens einem halben Dutzend: Ein Polizist der dem weggelaufenen
    Opfer nachläuft schleicht nicht, sondern ruft laut und deutlich, dass er
    von der Polizei ist und es (das Opfer) jetzt in Sicherheit ist. Dazu
    noch das seltsame und langweilige Ende. Schon die zwei Schüsse bei einer
    Selbsttötung machten klar, dass es noch weiter geht. Wer dann der Täter
    sein musste, war keine Überraschung mehr. Und wieso geht Frau Durant
    nach ihrem letzten traumatischen Erlebnis als Ergebnis eines Alleingangs
    wieder allein zum Täter? Und das, obwohl sie gerade dem ganzen Team
    ihre Zweifel und ihren Verdacht erklärt hat? Das dämliche Rumgezicke
    zwischen Ermittlerpaaren in der deutschen Krimilandschaft, geht mir
    inzwischen auch auf den Geist. Eine herrlich erfrischende Ausnahme war
    in letzter Zeit Herr und Frau Bulle. Endlich mal zwei, die sich mögen.
    Und ich will auch nicht immer seelisch gebrochene Ermittler sehen. Dass
    das auch anders geht zeigen deutsche Krimireihen wie Marie Brand,
    Kommissarin Lucas, Unter anderen Umständen, Unter Verdacht oder München
    Mord, die ich überwiegend gut finde. Die mögen nicht so gut bebildert sein, und auch da ist nicht jede
    Geschichte gut, aber dafür sind sie meistens stimmig und spannend. Vielleicht hat die Regisseurin auch zu viel gewollt und zu viele wuchtige Handlungsmomente in 90 Minuten gepresst und dafür die Details vernachlässigt. Für mich entsteht Spannung in Krimis durch nachvollziehbare, stimmige Details und Glaubwürdigkeit. Weil ich
    Sandra Borgmann mag, wünsche ich ihr trotzdem, dass es weitergeht. Auch
    bekannte Schauspieler kommen heute ohne Serienengagement finanziell eher
    schlecht über die Runden. In Deutschland werden Schauspieler mit
    wenigen Ausnahmen schlecht bezahlt. Und für die meisten
    Schauspielerinnen gibt es ab 50 nur noch wenige Rollen.
    (Kommentare stellen eine persönliche Meinung dar und keine objektive, allgemeingültige Bewertung).Antworten

Ähnliche Spielfilme