Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Tenebrae

I, 1982
  • 3 Fans 
  • Wertung0 115365noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 02.05.1982
Der amerikanische Schriftsteller Peter Neal reist nach Rom, um seinen neuesten Bestsellerroman „Tenebrae“ vorzustellen. Vor Ort erwarten ihn schon sein Literaturagent Bullmer, seine Assistenten Anne und Gianni sowie seine Ex-Frau Jane (von deren Anwesenheit er allerdings nichts weiß). Kurz nach seiner Ankunft erfährt er von den beiden Kriminalpolizisten Germani und Altieri, dass kurz zuvor in Rom ein Mord stattfand: Der Ermordeten, einer polizeibekannten Ladendiebin, wurde mit einem Rasiermesser die Kehle durchtrennt, genauso wie den Opfern in Neals Kriminalroman. Zudem benutzte der Täter Buchseiten aus Tenebrae als Knebel.
Neal, anfangs noch an einen Zufall glaubend, muss feststellen, dass sein Gepäck durchwühlt wurde, und erhält zudem mehrere mysteriöse Briefe und einen Drohanruf des Täters, der schließlich Neal selbst mit dem Tod droht. Kurze Zeit später werden auch noch Tilde, eine lesbische Journalistin und Bekannte Neals, sowie ihre Freundin tot in ihrem Haus aufgefunden, beide mit durchtrennter Kehle. Als schließlich auch Maria, die Tochter von Neals Vermieter, vom Täter brutal mit einer Axt ermordet wird, nachdem sie zufällig in dessen Versteck eindrang, beschließt Neal, der Sache selbst näher auf den Grund zu gehen.
Bei seinen Nachforschungen fällt Neal auf, dass der Fernsehmoderator Christiano Berti, dem er erst kurz zuvor ein Interview gegeben hat, sich auffallend intensiv für Neals Buch Tenebrae interessierte und zudem eine auffällige Übereinstimmung zwischen Bertis Aussagen und den Botschaften des Täters besteht. Daraufhin beschattet Neal zusammen mit seinem jungen Assistenten Gianni Bertis Haus. Zufälligerweise wird Gianni Zeuge, wie Berti von einem Angreifer brutal mit einer Axt getötet wird, kann jedoch den Täter nicht erkennen. Vollkommen verängstigt flieht Gianni und muss feststellen, dass Neal, offensichtlich vom Täter, mit einem Stein bewusstlos geschlagen wurde. Beide verlassen umgehend das Haus und vereinbaren Stillschweigen über den Vorfall.
Am nächsten Tag teilt Neal seinem Literaturagenten Bullmer mit, dass er gedenkt, Rom für eine Weile zu verlassen. Nachdem er Bullmers Büro verlässt, wird in einer Zwischensequenz deutlich, dass Bullmer eine Affäre mit Neals Ex-Frau Jane hat. Neal und Gianni fahren anschließend zu Bertis Haus, wo schon Germani mit der Spurensicherung beschäftigt ist. Er zeigt ihnen detaillierte schriftliche Aufzeichnungen Bertis über Neals Leben und Karriere, die belegen, dass Berti von Neals Person besessen gewesen sein muss. Germani geht jedoch davon aus, dass derselbe Mörder wie bei den vorherigen Fällen am Werk gewesen sein muss. Neal verabschiedet sich von Germani, um seine Abreise vorzubereiten. Währenddessen wird in einer weiteren Zwischensequenz Bullmer mitten auf einem belebten, öffentlichen Platz von einer nicht sichtbaren Person mit einem Messer ermordet.
Am Abend begibt sich Gianni für weitere Nachforschungen nochmal zu Bertis Haus, wird jedoch auf dem Rückweg in seinem Auto vom Täter von hinten mit einem Strick erdrosselt. In der Zwischenzeit ruft Jane bei Neals Assistentin Anne an und bittet sie um Hilfe, da sie nach dem Mord an ihrem Geliebten um ihr eigenes Leben fürchtet. Anne bricht sofort zu Janes Apartment auf. Jane wird jedoch vor ihrem Eintreffen vom Täter brutal mit einer Axt getötet. Eine Frau, die gleich anschließend das Appartement betritt, wird auf die gleiche Weise vom Täter ermordet. Dabei wird auch die Identität des Mörders gelüftet: Es handelt sich um Peter Neal selbst.
Während Neal feststellt, dass es sich bei der Frau um Detective Altieri handelt, betreten Detective Germani und Anne das Apartment. Entsetzt über den Mord an seiner Kollegin fordert Germani Neal auf, sich zu stellen. Dieser fährt sich jedoch mit einer Rasierklinge über die Kehle und sinkt blutüberströmt in sich zusammen. In der Annahme, Neal sei tot, verlässt Germani zusammen mit Anne das Haus, um von seinem Wagen aus seine Kollegen zu informieren. Danach kehrt Germani in das Appartement zurück, muss aber entsetzt feststellen, dass Neal seinen Selbstmord mit einer präparierten Rasierklinge nur vorgetäuscht hat. Neal tötet nun auch ihn hinterrücks mit der Axt. Aufgeschreckt von dem Lärm kehrt auch Anne zurück ins Apartment, wo Neal sie schon mit der Axt erwartet. Beim Betreten wirft sie jedoch aus Versehen eine große Skulptur bestehend aus riesigen eisernen Dornen um, von denen einer Neal durchbohrt und regelrecht an die Wand nagelt. Mit dem blutigen Tod des Mörders endet der Film.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel Tenebrae (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)
Rubriken: Horrorfilm, LGBT
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 17.06.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme