Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Porträt von Stefan Aust startet Ende des Monats bei dem Streamingdienst
Bundeskanzlerin Angela Merkel
TVNOW/Andreas Friese
"Angela Merkel - Frau Bundeskanzlerin": Fünfteilige Doku für TVNOW/TVNOW/Andreas Friese

Bereits im vergangenen Herbst hatte TVNOW als Teile einer größeren Offensive im Bereich Non-Fiction eine mehrteilige Dokumentation über Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt. Nun hat das fünfteilige Format von Welt-Herausgeber Stefan Aust einen Premierentermin.  "Angela Merkel - Frau Bundeskanzlerin" ist bei dem Streamingdienst der Mediengruppe RTL ab Dienstag, den 29. Juni 2021 zum Streamen abrufbar.

Die Doku-Reihe zeichnet, kurz vor dem Ende von Angela Merkels Amtszeit nach 16 Jahren, die Lebensgeschichte der CDU-Politikerin nach. Chronologisch zeigt "Frau Bundeskanzlerin" ihr Aufwachsen im Sozialismus, den Einschnitt der Wende, den Aufstieg in der CDU bis hin zum Parteivorsitz und schließlich die Kanzlerschaft. So soll das Format auch das Porträt einer außergewöhnlichen Machtpolitikerin darstellen, im Angesicht zahlreicher Prüfungen und Krisen.

Als Autoren zeichnen Stefan Aust und Katrin Klocke verantwortlich. Aust ist Herausgeber der Welt und der Welt am Sonntag, und war lange Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Klocke ist langjährige leitende Redakteurin von  "Spiegel TV". "Angela Merkel - Frau Bundeskanzlerin" wurde von der UFA Documentary in Zusammenarbeit mit der UFA Fiction produziert, wo man mit Aust bereits  "Hannelore Kohl - Die erste Frau" verwirklicht hatte. Produzenten sind Nico Hofmann, Marc Lepetit und Sebastian Werninger.

Die Dokumentation zeigt das politische Abenteuer einer Frau aus dem Osten mit kirchlich-sozialistischem Hintergrund, angepasst an das System der DDR, die in der Wendezeit ihre Chance ergriff und sich nach oben an die Spitze einer Partei kämpfte, mit der sie ursprünglich kaum Übereinstimmungen hatte, so Stefan Aust über die neue Doku-Reihe. [Angela Merkel] war stärker als die Männer in ihrer Partei und ließ viele von ihnen am Rande der Geschichte liegen. Sie veränderte, modernisierte die Partei, weitete sie nach links aus - und ließ damit am rechten Rand Raum für rechte Parteien. Die CDU schrumpfte, die SPD ebenfalls, die politische Landschaft nach Merkel ist anders als vor ihrer Zeit.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Mioni (geb. 1986) schrieb am 08.06.2021, 04.51 Uhr:
    Wer braucht eine 5 teilige Merkel Doku? Es haben 16 Jahre gereicht, da braucht man keine Doku! Das wird mit Sicherheit kaum Aufrufe haben.
  • Nicht nachvollziehbar schrieb am 08.06.2021, 04.23 Uhr:
    Jetzt mal ernsthaft, wer will das sehen? Eine Frau die es nicht mehr schafft was für die eigenen Bürger zu tun, dafür für den ganzen Rest der Welt...

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds