Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Mama Africa: Miriam Makeba

  • Spielfilm:Mama Africa - Miriam Makeba
  • Mitwirkende:Miriam Makeba, Hugh Masekela, Angélique Kidjo, Bill Salter, Leopoldo Fleming
  • Autor:Uwe Dresch, Karen Harley, Hans Robert Eisenhauer, Peter Dress, Don Edkins, Dr. Rainer Kölmel, Nina Spilger, Jacques Cheuiche, Mika Kaurismäki, Kurt Schneider, Wolfgang Held, Iikka Vehkalahti, Frank-Peter Lehmann, André Bendocchi-Alves, Martina Radwan, Franz Grabner, Eran Tahor, Annemiek Zanden, Hjalmar Palmgren
  • VÖ-Datum:15.11.2012
  • Sprache:Deutsch
Preise und Verfügbarkeit
Mit zum Teil noch nie veröffentlichtem Archivmaterial und zahlreichen Interviews ihrer Wegbegleiter – wie Harry Belafonte, Paul Simon und Hugh Masekela – zeichnet Mika Kaurismäki das Bild einer Ikone, die die Hoffnung und die Stimme Afrikas verkörperte. Miriam Makeba (1932-2008) war die erste afrikanische Musikerin, die zum internationalen Star avancierte. Sie hat Musiker auf der ganzen Welt inspiriert und ein internationales Publikum begeistert. Ihr Leben lang setzte sie sich gegen das weiße Apartheid-Regime in ihrer Heimat ein und musste lange Zeit im Exil leben. Mit Hilfe von Harry Belafonte kam sie zunächst in die USA, wo sie u.a. bei der Geburtstagsfeier von John F. Kennedy auftrat, für Marlon Brando sang und mit "Pata Pata" ihren ersten Welthit hatte. Der bewegende Dokumentarfilm zeigt den Lebensweg dieser außergewöhnlichen Künstlerin, die mehr als 50 Jahre musikalisch für Furore sorgte.
Pressestimmen: „Ergreifende Hommage an "Mama Africa", an ihre Musik und an ihren gesellschaftlichen und politischen Einsatz“. (3 Sat / Kulturzeit) „Bringt Miriam Makeba in voller Größe in Erinnerung, beste Unterhaltung ist garantiert.“ (Berliner Zeitung) „Es geht tatsächlich ein Zauber von Miriam Makeba aus.“ (Der Tagesspiegel) „Belegt auf beeindruckende Weise die enge Verknüpfung von Kunst und Kritik, Mut und Musik, Pop und Protest.“ (jetzt.de)

Preisbarometer (Amazon.de-Preis)

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: 23.06.2019)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 24.06.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.