Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Die Onedin Linie: Staffel 1

  • Serie:Die Onedin Linie
  • Medium:5 DVDs
  • Mitwirkende:Peter Gilmore, Howard Lang, Jessica Benton, Mary Webster, Brian Rawlinson
  • Regie:David Reynolds, Christopher Barry, Cyril Coke, David Cunliffe, Gareth Davies
  • Autor:Michael J. Bird, Ken Westbury, Ian Curteis, Mervyn Haisman, John Lucarotti, Allan Prior, Peter Graham Scott
  • Vertrieb:KSM GmbH
  • VÖ-Datum:12.09.2007
  • Sprache:Deutsch
Preise und Verfügbarkeit
Fans dieser bekannten und beliebten BBC-Serie aus den 70er Jahren können sich freuen! Endlich gibt es die Saga der Familie Onedin auf DVD. Nach den erfolgreichen Romanen von Cyril Abraham wird die Geschichte von James Onedin (Peter Gilmore) erzählt.
Anfangs steht es schlecht um den verarmten Segelschiffkapitän. Der Traum von einer eigenen Handelsflotte liegt in weiter Ferne. Mit seinen letzten 25 Pfund wagt er ein großes Abenteuer: Er überzeugt den Kapitän Webster, ihm seinen Hochseeschoner "Charlotte Rhodes" zu verkaufen. Webster willigt allerdings nur unter einer Bedingung ein: Anne (Anne Stallybrass), seine Tochter, gehört mit zum Schiff und soll Onedins Ehefrau werden. Schon an dieser Stelle zeigt sich, wie berechnend der gerissene Geschäftsmann sein kann. Gefühle sind für ihn kein Thema und er macht Anne unmissverständlich klar, dass sie nur Teil eines Geschäfts ist und nicht auf seine Liebe zählen darf.

Doch er hat das unscheinbare Frauenzimmer unterschätzt. Mit viel Geduld, einem eigenen Kopf und ihrer Erfahrung mit dem Schiff, kann Anne ihm die Stirn bieten. Das überrascht auch den Maat Mr. Baines ((Howard Lang), der ihn Onedins Diensten steht. Eine Frau mit an Bord? Für ihn ein Rätsel. So beginnt diese Familiengeschichte. Mit seinem kaufmännischen Verstand und etwas Glück, gelingt es Onedin tatsächlich, seinen Traum nach und nach zu verwirklichen. Dabei muss er immer wieder harte Rückschläge verkraften, bis hin zum Tod seiner mittlerweile geliebten Anne. Das Leben zeigt sich ihm von allen Seiten und nicht zuletzt die liebe Familie macht ihm des öfteren schwer zu schaffen. Denn außer James gibt es noch Robert Onedin (Brian Rawlinson), seinen Bruder. Durch James Waghalsigkeiten verliert der fast seine ganze Existenz als Schiffsausrüster. Dementsprechend schlecht kommen die Brüder miteinander aus, angestachelt von weiteren Familienmitgliedern. Da wäre zum Beispiel die gemeinsame Schwester Isabel (Jessica Benton), die die Familie mit immer neuen Liebschaften zur Verzweiflung bringt. Sie ist dünkelhaft und starrköpfig, was den Onedins viel Ärger einbringt.
Die Lebensgeschichte dieser Familie aus Händlern und Seefahrern wurde in der Serie liebevoll ausgearbeitet. Allein die Kulisse auf See und die Dreharbeiten an Bord verschiedener Schiffe geben den Geschichten ein ganz besonderes Flair. Obwohl die Serie rund um den Heimathafen Liverpool spielt, fanden die Dreharbeiten in Dartmouth und Exeter statt. Hier wurde so ziemlich jede Kulisse aufgebaut, die gerade benötigt wurde. Nebenbei gewinnt der Zuschauer auch einen guten Einblick in das viktorianische England des 19. Jahrhunderts, mit all seinen heute verklärten Eigenheiten, aber auch dem realen Alltag der Ausbeutung durch die industrielle Revolution. Spannende Abenteuer auf See, dramatische Momente in einem unruhigen Familiengefüge, all das macht die Onedin Linie zu einer spannenden und unterhaltsamen Familienserie. Unvergesslich ist auch die dramatische Titelmusik aus dem Ballett „Spartacus“ von Avram Khachaturyan. Wer dann noch meint, in den späteren Folgen Jane Seymour zu erkennen, hat gut hingeschaut. Hier begann die bekannte Schauspielerin nämlich ihre Karriere.
Fans dieser bekannten und beliebten BBC-Serie aus den 70er Jahren können sich freuen! Endlich gibt es die Saga der Familie Onedin auf DVD. Nach den erfolgreichen Romanen von Cyril Abraham wird die Geschichte von James Onedin (Peter Gilmore) erzählt. Anfangs steht es schlecht um den verarmten Segelschiffkapitän. Der Traum von einer eigenen Handelsflotte liegt in weiter Ferne. Mit seinen letzten 25 Pfund
wagt er ein großes Abenteuer: Er überzeugt den Kapitän Webster, im seinen Hochseeschoner "Charlotte Rhodes" zu verkaufen. Webster willigt allerdings nur unter einer Bedingung ein: Anne (Anne Stallybrass), seine Tochter, gehört mit zum Schiff und soll Onedins Ehefrau werden.

Schon an dieser Stelle zeigt sich, wie berechnend der gerissene Geschäftsmann sein kann. Gefühle sind für ihn kein Thema und er macht Anne unmissverständlich klar, dass sie nur Teil eines Geschäfts ist und nicht auf seine Liebe zählen darf. Doch er hat das unscheinbare Frauenzimmer unterschätzt. Mit viel Geduld, einem eigenen Kopf und ihrer Erfahrung mit dem Schiff, kann Anne ihm die Stirn bieten. Das überrascht auch den Maat Mr. Baines ((Howard Lang), der ihn Onedins Diensten steht. Eine Frau mit an Bord? Für ihn ein Rätsel.

So beginnt diese Familiengeschichte. Mit seinem kaufmännischen Verstand und etwas Glück, gelingt es Onedin tatsächlich, seinen Traum nach und nach zu verwirklichen. Dabei muss er immer wieder harte Rückschläge verkraften, bis hin zum Tod seiner mittlerweile geliebten Anne. Das Leben zeigt sich ihm von allen Seiten und nicht zuletzt die liebe Familie macht ihm des öfteren schwer zu schaffen. Denn außer James gibt es noch Robert Onedin (Brian Rawlinson), seinen Bruder. Durch James Waghalsigkeiten verliert der fast seine ganze Existenz als Schiffsausrüster. Dementsprechend schlecht kommen die Brüder miteinander aus, angestachelt von weiteren Familienmitgliedern.

Da wäre zum Beispiel die gemeinsame Schwester Isabel (Jessica Benton), die die Familie mit immer neuen Liebschaften zur Verzweiflung bringt. Sie ist dünkelhaft und starrköpfig, was den Onedins viel Ärger einbringt. Die Lebensgeschichte dieser Familie aus Händlern und Seefahrern wurde in der Serie liebevoll ausgearbeitet. Allein die Kulisse auf See und die Dreharbeiten an Bord verschiedener Schiffe geben den Geschichten ein ganz besonderes Flair. Obwohl die Serie rund um den Heimathafen Liverpool spielt, fanden die Dreharbeiten in Dartmouth und Exeter statt. Hier wurde so ziemlich jede Kulisse aufgebaut, die gerade benötigt wurde. Nebenbei gewinnt der Zuschauer auch einen guten Einblick in das viktorianische England des 19. Jahrhunderts, mit all seinen heute verklärten Eigenheiten, aber auch dem realen Alltag der Ausbeutung durch die industrielle Revolution.

Spannende Abenteuer auf See, dramatische Momente in einem unruhigen Familiengefüge, all das macht die "Onedin Linie" zu einer spannenden und unterhaltsamen Familienserie. Unvergesslich ist auch die dramatische Titelmusik aus dem Ballett "Spartacus" von Avram Khachaturyan. Wer dann noch meint, in den späteren Folgen Jane Seymour zu erkennen, hat gut hingeschaut. Hier begann die bekannte Schauspielerin nämlich ihre Karriere.

Preisbarometer (Amazon.de-Preis)

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: 12.05.2019)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 20.05.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.