Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
122

Der Krieg und ich

Kindheit im 2. Weltkrieg
D, 2019

Der Krieg und ich
  • 122 Fans
  • Serienwertung0 37597noch keine Wertungeigene: –
101

Anton aus Deutschland (1938/39)

Alternativtitel: Anton aus Deutschland - Kindheit und Familie im "Dritten Reich"
Folgeninhalt
Der zehnjährige Anton will kein Außenseiter mehr sein und endlich wie all seine Freunde zur Hitlerjugend gehen, doch sein Vater ist dagegen. Also fälscht Anton kurzerhand dessen Unterschrift. Bei der feierlichen Aufnahmezeremonie in die Hitlerjugend steht dann plötzlich sein Vater vor ihm. Zu Hause kommt es zum Streit. Auch seine Freundin Greta scheint die Begeisterung für die HJ nicht zu teilen. Doch Anton fühlt sich sicher, denn seine Kameraden geben ihm Rückhalt. Mitten in einer HJ-Aktion erfährt er zufällig den Grund für Gretas ablehnende Haltung: Sie ist Jüdin. Anton erschrickt, denn er weiß nicht, wie er sich nun ihr gegenüber verhalten soll. Kann er trotzdem weiter mit Greta befreundet sein? In der Nacht des 9. Novembers 1938 beobachtet Anton Ausschreitungen auf der Straße. Greta und ihre Eltern suchen Schutz bei seiner Familie. Anton erkennt, zu was die Nazis fähig sind. Er sucht vertraulichen Rat bei seinem Kameraden Rudi und bringt damit seinen Vater, Greta und ihre Familie in große Schwierigkeiten. Die Serie beginnt in Deutschland, dem Land, von dem der Zweite Weltkrieg ausging. Die Kindheit in Deutschland war 1938 neben dem Elternhaus und der Schule vor allem durch die Jugendorganisationen der Nationalsozialisten geprägt. Kindheit und Erziehung war im Dritten Reich keine Privatangelegenheit, sondern spätestens ab dem zehnten Lebensjahr der Kinder "Staatssache". Der Einfluss der Eltern sollte begrenzt werden. Sie sollten ihre Kinder "dem Führer schenken". Das wirkte sich nicht nur auf den Alltag der Kinder, sondern auch auf das gesamte Familienleben aus.Krieg - ein Thema für Kinder? Es gibt zahlreiche Bücher und Dokumentarfilme über den Zweiten Weltkrieg. Sie zeigen uns auf verschiedenste Weise, wie wichtig es ist, die Erinnerung wachzuhalten, um die Geschehnisse nicht dem Vergessen preiszugeben. Auch aus der Schule ist das Thema nicht wegzudenken. Im vorliegenden Programm wird die Geschichte des Krieges und des Holocausts mit sorgfältig ausgesuchtem Archivmaterial erzählt, dessen Aufbereitung für Kinder ab zehn Jahren geeignet ist.
(arte)
Wo läuft diese Folge?
  • Mi 27.03., 17:35 h
    Fr 29.03., 07:20 h
Bildergalerie
  • Anton (Juri Gayed) will in die Hitlerjugend, aber sein Vater (Florian Lukas) ist dagegen.
    Anton (Juri Gayed) will in die Hitlerjugend, aber sein Vater (Florian Lukas) ist dagegen.
    Bild: © SWR/LOOKSfilm/Andreas Wünschirs / Andreas Wünschirs
  • Der zehnjährige Anton (Juri Gayed) ist bei der Wehrausbildung.
    Der zehnjährige Anton (Juri Gayed) ist bei der Wehrausbildung.
    Bild: © SWR Fernsehen
  • Fritjofs Onkel, der Fischer Arne (Rune Temte)
    Fritjofs Onkel, der Fischer Arne (Rune Temte)
    Bild: © SWR Fernsehen
Cast & Crew
Episodenkommentare
Erstausstrahlungen
Deutsche TV-Premiere: Sa, 31.08.2019, KiKA
Letzte TV-Termine