Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Das Attentat

23

Das Attentat

L.D. Trotzki - Tod im ExilD, 1967
Das Attentat
  • 23 Fans 
  • Serienwertung5 105684.69Stimmen: 32eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Dokumentarspiel in 2 Teilen
Deutsche Erstausstrahlung: 28.11.1967 (ARD)
Am 20. August 1940 wurde Leo Dawidowitsch Bronstein, genannt Trotzki, in seinem Exil in Mexico City von einem bolschewistischen Agenten erschlagen. Diese Tat setzte einem Leben, das reich an Ideen, Handlungen und Auswirkungen gewesen war, ein Ende.
Der Bauernsohn aus der Ukraine hatte sich schon früh revolutionären Gruppen angeschlossen. Er wurde nach Sibirien verbannt, entkam nach England und lebte später in Wien. Die Oktoberrevolution erlaubte ihm die Rückkehr nach Rußland, wo er zusammen mit Lenin am Aufbau des Sowjetstaates mitwirkte. Er war es, der als Kriegskommissar die "Rote Armee" organisierte.
Nach Lenins Tod, 1924, begannen die inneren Machtkämpfe zwischen Trotzkisten und Stalinisten schärfste Formen anzunehmen. Obgleich Trotzki sich in den Augen vieler Genossen als Nachfolger Lenins legitimiert hatte, unterlag er der Stalin-Gruppe, wurde aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen und verließ die Heimat, diesmal für immer.
(Funk Uhr 47/1967)
Cast & Crew
Fernsehlexikon
6 tlg. dt. Dokumentarspielreihe, die sich mit den Anschlägen auf Engelbert Dollfuß, General Heydrich, Walter Rathenau, Leo Trotzki und General Schleicher befasste.
Die Hauptdarsteller wechselten ebenso wie die Regisseure, unter Letzteren war zweimal Franz Peter Wirth. Leo Trotzki wurde eine Doppelfolge gewidmet, Regisseur war August Everding. Jede Folge hatte Spielfilmlänge.
Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, CDs, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 18.11.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Weitere Serien der Rubrik Dramen/Soaps