Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
39

Alles was kommt

(L'Avenir) F/D, 2016

WDR/CG Cinéma/Ludovic Bergery
  • Platz 882639 Fans  63%37% jüngerälter
  • Wertung0 111609noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

18.08.2016
Deutsche TV-Premiere: 19.11.2018 (arte)
Die souveräne Philosophielehrerin Nathalie sieht es gelassen, wenn die Schüler vor der Schule für bessere Arbeitsbedingungen streiken. Blockade oder eher Diskussion über den "Gesellschaftsvertrag" im Philosophieunterricht? Nathalie hält, trotz Streiks, die Schulstunde ab, lässt die Schüler aber diskutieren über Freiheit und die Bedingungen von Wahrheit - und erreicht sie so. Doch ihr sonstiges Leben scheint ihr zu entgleiten. Ihr Mann verlässt sie nach 25 Jahren Ehe, und die exzentrische und einnehmende Mutter muss in ein Altersheim eingewiesen werden. Ein Kraftakt, denn diese wehrt sich mit allen Mitteln. Und der Verlag, bei dem sie eine Lehrbuchreihe herausgibt - ein Standardwerk für den Philosophieunterricht in der Oberstufe - möchte die Reihe "modernisieren", mit einem Relaunch, der die empörte Nathalie an eine rein marktwirtschaftliche Logik erinnert.
Die Zäsur in ihrem Leben stellt Nathalie auf die Probe. Sie ist eine stolze Frau, Vernunft und Gedanken stehen stets über den Gefühlen - sie möchte also mit Entschlossenheit und erhobenen Hauptes den Widerständen in ihrem Leben entgegentreten. So entwickelt sie allmählich eine eigene Lebensphilosophie: offen für das sein, was kommen mag. Wider Erwarten zeigt sich für Nathalie, dass der dritte Lebensabschnitt noch unerwartet positive Lebensveränderungen bereithält. "Alles was kommt" ist ein starkes Porträt einer Frau, die sich mit Vergänglichkeit und der Suche nach dem Sinn im Leben auseinandersetzt. Regisseurin Mia Hansen-Løve wurde für den unaufgeregten und klug inszenierten Film auf der Berlinale 2016 mit dem Silbernen Bären für die Beste Regie ausgezeichnet.
(rbb)
Mia Hansen-Løve wurde für den unaufgeregten und klug inszenierten Film auf der Berlinale 2016 mit dem Silbernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet. "'Alles was kommt' ist starkes Frauenporträt und zugleich eine lebendige und warmherzige Reflexion über Umbrüche, Älterwerden und Sinnsuche." (rbb-online).
(arte)
Cast & Crew

Alles was kommt Streams

  • Alles was kommt [dt./OV]
    101 min.
    ab € 3,99*
  • Alles was kommt [dt./OV]
    101 min.
    ab € 3,99*
  • Alles was kommt
    101 min.
    ab € 3,99*
  • Alles was kommt
    98 min.
    ab € 2,99*
  • Alles was kommt
    101 min.
    ab € 3,99*
  • Alles was kommt
    98 min.
    ab € 2,99*
  • Alles was kommt
    ab € 2,99*
  • Alles, was kommt
    102 min.
    ab € 2,99*
  • Alles was kommt
    102 min.

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs/Blu-ray-Discs
Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.05.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Nathalie (Isaelle Huppert, l) und ihr ehemaliger Schüler Fabien (Roman Kolinka), der nun selbst Philosophie studiert und um ihren Rat fragt.
    Bild: © WDR/CG Cinéma/Ludovic Bergery
  • Isabelle Huppert
    Bild: © WDR/CG Cinéma/Ludovic Bergery

Ähnliche Spielfilme