Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
11

Geschichten aus dem Wiener Wald

D/A, 1979
BR Fernsehen
  • 11 Fans  83%17% jüngerälter
  • Wertung0 22382noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Die junge Wienerin Marianne, Tochter des Scherzartikelhändlers Zauberkönig, verliebt sich Anfang der 1930er-Jahre in den galanten Alfred und verlässt daraufhin ihren biederen Verlobten Oskar. Doch Alfred erweist sich als Hallodri, der kein Interesse an einer echten Beziehung hat. Bald lässt er Marianne und ihr gemeinsames Kind sitzen. Für die junge Frau beginnt ein unaufhaltsamer sozialer Abstieg. Wien, Anfang der 1930er-Jahre: Marianne, die Tochter des Scherzartikelhändlers Zauberkönig, verlässt für den Hallodri Alfred ihren Verlobten Oskar, einen biederen Fleischhauer. Bald schon gehen dem unsteten Alfred Marianne und der aus der wilden Ehe hervorgegangene gemeinsame Sohn auf die Nerven. Alfred setzt sich ab und lässt die junge Frau in einer finanziell prekären Lage zurück. Den verachteten "Bastard" gibt er zu seiner Großmutter, die das Kind sterben lässt. Um zu überleben beginnt Marianne, in einem Stripclub zu arbeiten. Als sie dort von ihrem Vater und dessen Bekannten entdeckt wird, kommt es zum Skandal. Nachdem sie obendrein bei einem Diebstahl erwischt wird und ins Gefängnis muss, kehrt Marianne reumütig zu dem heuchlerischen Oskar zurück. Der triumphiert: "Du wirst meiner Liebe nicht mehr entgehen." Der ungarische Schriftsteller und Theaterautor Ödön von Horváth (1901-1938) lieferte die Vorlage zu Maximilian Schells vierter Kinoregiearbeit. Schell, der an "Geschichten aus dem Wiener Wald" wie bei seinen vorangegangenen Regiearbeiten auch als Kodrehbuchautor und Produzent beteiligt war, hatte das Stück 1977 bereits am Londoner National Theatre inszeniert. Die Geschichte der jungen, etwas naiven Wienerin, die versucht, ihrem Milieu zu entkommen, dabei scheitert und sich letztendlich dem Konformismus des Bürgertums unterwirft, formuliert eine scharfe Kritik am Kleinbürgertum um 1930, kurz vor dem Aufstieg des Nationalsozialismus. Mit viel Lokalkolorit entwirft Schell in seiner in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk entstandenen Filmadaption eine Welt, deren gediegene Oberfläche nur notdürftig die grotesken emotionalen Deformationen und die Gefühlskälte der Protagonisten verdeckt. Als Mariannes Vater agiert der am 8. Oktober 1928 in Wien geborene und ebenda am 29. September 1986 gestorbene Helmut Qualtinger. Der österreichische Darsteller, Kabarettist und Schriftsteller zählte zu den renommiertesten deutschsprachigen Schauspielern und absolvierte nach seinem Kinodebüt in Wolfgang Liebeneiners satirischem Science-Fiction-Film "1. April 2000" (1952) große und kleinere Rollen in 30 Spielfilmen und ebenso vielen TV-Filmen.
(BR Fernsehen)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Geschichten aus dem Wiener Wald
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 17.01.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds