Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
6

Irdische Paradiese

(Eedenistä Pohjoiseen) FIN, 2014

BR/Heikki Färm
  • 6 Fans jüngerälter
  • Wertung0 27332noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 13.05.2014 (Bayerisches Fernsehen)
Kann der Garten zum Abbild des Lebens eines Menschen werden? Zum Ort des Glücks auf Erden? Die Filmemacherin Virpi Suutari erzählt im doppelten Sinne Liebesgeschichten: von der Liebe einiger Paare in Finnland und von deren Liebe zum Gärtnern. Mit humorvollem Unterton schaut sie hinter die Hecken und zeigt, dass Beete und Rasen in ihren unterschiedlichen Stilen ganze Lebensgeschichten erzählen und Schauplatz für Beziehungsglück und -krisen der zum Teil herrlich schrulligen Langzeitpaare werden. Der Garten als Sinnbild des Lebens, als Psychogramm seines Besitzers. Die finnische Filmemacherin Virpi Suutari hat sehr unterschiedliche Paare in Finnland in ihren Gärten besucht. Paare, die lange verheiratet sind, Menschen, die von der losen Internetbekanntschaft zu Lebensgefährten wurden, Menschen mit Pflegekind, homosexuelle und heterosexuelle Paare. Sie alle eint die Liebe zum Gärtnern.
Doch jeder gestaltet und nutzt seinen Garten unterschiedlich: der eine will es möglichst naturbelassen, der andere symmetrisch. Suutari beobachtet die Paare bei der Gartenarbeit, beim Entspannen, beim Planen und deckt mehr und mehr auf, dass sich der Charakter der Beziehungen und Menschen an ihrem Umgang mit Beeten, Hecken und Rasen erkennen lässt. Für den einen ist Gärtnern eine Therapie nach dem Verlust eines geliebten Menschen, für den anderen Ausgleich zum Arbeitsleben. Einer lässt sich im Garten hypnotisieren und findet seine geliebte Frau in allen früheren Leben wieder, andere umsorgen liebevoll ihre Riesenkürbisse, packen sie in Decken und geben ihnen Namen. Die Geschichten, die die Menschen über ihre Gärten erzählen, ist ihre eigene Lebensgeschichte. Die Gärten werden zum Inbegriff des Lebens, zwischen Ausgelassenheit und Abschiedsschmerz.
Vergänglichkeit und Erinnerung als schmerzhafte menschliche Erfahrung sind die Kernthemen in der Arbeit von Virpi Suutari, die in der internationalen Dokumentarfilmszene als Regisseurin schonungslos ehrlicher Porträts ihrer Heimat bekannt ist. In "Joutilaat" ("The Idle Ones", 2001) erzählt sie von Jugendlichen, die in einer einsamen Ecke Finnlands leben und für die die einzige Hoffnung auf eine Zukunft die Abwanderung ist; in "Auf Wiedersehen Finnland" (2010) porträtiert sie Finninnen, die sich in Wehrmachtssoldaten verliebten und nach dem Krieg mit ihnen nach Deutschland zogen und dafür in ihrer Heimat verachtet werden. In "Irdische Paradiese" kreiert Virpi Suutari durch ihren ruhigen Blick und sorgfältig eingefangene Bilder eine intensive, für sich selbst sprechende Atmosphäre und stellt dem Zuschauer sehr, sehr bodenständige, resolute Charaktere vor, die ebenso sympathisch wie schrullig sind. Der Film gewann gleich bei seiner Uraufführung beim Tampere Filmfestival den Hauptpreis der Jury in der Kategorie Filme über 30 Minuten. "Dieser unfassbar schöne Film zeigt die Sterblichkeit, die Ewigkeit und den Kreislauf der Natur. Es ist der Respekt der Filmemacher gegenüber ihren menschlichen Protagonisten, der uns diese Menschen so sehen lässt, wie sie wirklich sind.
Die Regisseurin verdichtet das Glück des Gärtnerns und damit ganze Lebensgeschichten auf 73 Minuten und hat dabei den Mut, die Szenen stehen zu lassen, bis sie wirklich vorbei sind. (Begründung der Jury des Tampere Filmfestivals)...
(BR Fernsehen)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 02.03.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds