Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Max Richter "Voices"

D, 2021

Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus / © Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus/DanielDittus
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 136835noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

11.12.2021 (arte Mediathek)
Deutsche Erstausstrahlung: 12.12.2021 (arte)
Kann Musik politisch sein? Mit seinem Werk "Voices" schafft der Komponist Max Richter eine Hommage an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. So will er musikalisch Raum schaffen, damit Musikerinnen und Musiker sowie das Publikum wieder mit den fundamentalen Prinzipien des 1948 verabschiedeten Dokuments in Verbindung treten können. Dafür setzt Richter auch auf seine Idee vom "negativen Orchester", eine Reaktion auf die Welt im Jahr 2020. Analog dazu stellt er das Orchester auf den Kopf: Celli und Bässe überwiegen und sorgen für einen tiefen Grundklang, der von den hohen Solostimmen Violine und Sopran immer wieder durchbrochen wird. Zusätzlich zur Musik hat der Komponist Hunderte Stimmen auf der ganzen Welt eingefangen, die in ihren Muttersprachen Teile aus der Menschenrechtserklärung vortragen das sind die "Voices", denen das Stück seinen Namen verdankt. Die Aufzeichnung aus der Hamburger Elbphilharmonie ist ergänzt um persönliche Einblicke Richters in Hintergrund und Entstehung der Komposition.
(arte)

Max Richter "Voices" Streams

  • Max Richter "Voices"
    59 min.

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 16.01.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Schauspielerin Birgit Minichmayr bei der Lesung zu Max Richters Werk „"Voices"“ in der Elbphilharmonie Hamburg
    Schauspielerin Birgit Minichmayr bei der Lesung zu Max Richters Werk „"Voices"“ in der Elbphilharmonie Hamburg
    Bild: © Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus / © Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus/DanielDittus
  • Mit seinem Werk „"Voices"“ schafft der Komponist Max Richter eine Hommage an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.
    Mit seinem Werk „"Voices"“ schafft der Komponist Max Richter eine Hommage an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.
    Bild: © Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus / © Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus/DanielDittus
  • Die Performance von Max Richters Werk „"Voices"“: Zu sehen sind der Komponist, Elena Urioste, Grace Davidson, Birgit Minichmayr, Kevin John Edusei (v.l.) und im Hintergrund das Ensemble „"Resonanz"“.
    Die Performance von Max Richters Werk „"Voices"“: Zu sehen sind der Komponist, Elena Urioste, Grace Davidson, Birgit Minichmayr, Kevin John Edusei (v.l.) und im Hintergrund das Ensemble „"Resonanz"“.
    Bild: © Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus / © Elbphilharmonie Hamburg/Daniel Dittus/DanielDittus

Ähnliche Spielfilme