Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
6

Mit vierzig hat man noch Träume

D, 1984

MDR/DRA/Roßberg
  • 6 Fans jüngerälter
  • Wertung0 105108noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Zum 80. Geburtstag von Renate Geißler am 23.03. Lehrerin Helene Sonntag ist Anfang vierzig und alleinstehend. Von ihren Kollegen wird sie wegen ihres Engagements und ihrer Zuverlässigkeit sehr geschätzt. Das führt jedoch oft dazu, dass man ihr alle anfallenden Aufgaben aufhalst, da sie ja weniger häusliche Pflichten hat. Langsam ist sie es leid, für alle und jeden da sein zu müssen.
Als man ihr wieder einmal eine dieser besonderen Aufgaben übertragen will, verkündet sie plötzlich, dass sie heiraten wird. Was zunächst als glänzende Ausrede erscheint, erweist sich schon bald als Bumerang. Der erste Schreck unter den Kollegen verwandelt sich in ehrliche Freude, und die kann Helene Sonntag den Leuten nicht so einfach verderben. Außerdem findet sie den Gedanken selber gar nicht so übel. Und so überlegt sie schon mal, wie denn der Mann ihrer Träume beschaffen sein müsste. Voller Erwartung schaut sie sich um.
An Kandidaten mangelt es nicht, doch weder der reiche und charmante Antiquitätenhändler mit Bindungsangst, noch das Muttersöhnchen, das sich während des Rendezvous unbedingt eine Fußballreportage im Fernsehen ansehen muss, kommen für sie in Frage. Ein Kurpatient bietet sich für vier Wochen an, und ein anderer Kandidat erinnert sie zu sehr an ihre große Jugendliebe Georg. Endlich taucht besagter Georg auf, doch auch er erweist sich als herbe Enttäuschung. Helene hat sich schon damit abgefunden, für immer allein zu bleiben, als sie, ganz in Gedanken versunken, plötzlich in einen Autounfall verwickelt wird. Helene Sonntag: Renate Geißler Hofmeister: Ezard Haußmann Witwer Grademann: Dieter Wien Odebrecht: Dietmar Richter-Reinick Spaziergänger: Peter Reusse Uta: Margot Busse Frau Meyer: Steffi Spira Direktor: Werner Ehrlicher...
(mdr)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 28.02.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme