Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
34

Zwei auf der Flucht

(Traqués) F, 2018

ZDF und François Lefebvre./François Lefebvre
  • Platz 914034 Fans  80%20% jüngerälter
  • Wertung0 124164noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 14.09.2020 (ZDF)
Sarah ist schockiert, als sie den Kofferraum ihres Autos öffnet: Ein elfjähriger Junge hat sich darin versteckt und scheint traumatisiert zu sein. Was hat er Schreckliches erlebt? Der Vater des Jungen wurde im Auftrag mächtiger Männer erschossen, die es nun auch auf den Sohn abgesehen haben. Sarah beschließt deshalb, den Jungen zu beschützen und mit ihm zu fliehen. Allerdings ist ihnen ein eiskalter Killer stets dicht auf den Fersen. Das Leben von Sarah (Jenifer Bartoli) verläuft ebenso eintönig wie einsam, bis sie eines Tages ihren Kofferraum öffnet und dort den elfjährigen Léo (Félix Bossuet) findet. Der Junge hat kurz zuvor bei einer Schießerei in einem Parkhaus seinen Vater verloren.
Dieser hat Léo noch rechtzeitig in dem fremden Auto versteckt, damit er eine Chance hat, zu überleben. Ehe Sarah realisieren kann, wo sie da hineingeraten ist, steht schon ein eiskalter Killer (Pierre Lopez) vor ihrer Wohnungstür, tötet ihre Nachbarin und macht Jagd auf den Jungen. Die Mörder von Léos Vater wollen an Informationen gelangen, die offenbar nur Léo kennt, und dafür ist ihnen jedes Mittel recht. Um den Jungen zu retten, flieht Sarah mit ihm in ihrem Auto quer durchs Land und wird zu allem Überfluss nun auch noch von der Polizei verfolgt. Denn in den Augen von Ermittler Donatelli (Joffrey Platel) und seinem Kollegen Sanchez (Matthias Van Khache) ist Sarah eine Kidnapperin, die einen kleinen Jungen gegen dessen Willen in einem Auto mitgenommen hat. Sarahs frühere Konflikte mit der Polizei verstärken diesen Verdacht zusätzlich, und die Ermittler starten daher eine groß angelegte Fahndung.
Donatelli kann nicht ahnen, dass im Hintergrund mächtige Männer die Fäden ziehen, deren Einfluss bis in seine Polizeibehörde reicht. Auf ihrer abenteuerlichen Flucht wachsen Gefühle und Vertrauen, bis Sarah und Léo praktisch zu einer Familie werden. Die Hauptdarstellerin des Films, Jenifer Bartoli, ist in Frankreich auch als Popsängerin bekannt und gewann dort im Jahr 2002 die Castingshow "Star Academy". Anschließend war sie mit zahlreichen Hits in den Charts vertreten und veröffentlichte mehrere Studioalben. In "Zwei auf der Flucht" schlüpft sie in die Rolle der Sarah, die einem elfjährigen Jungen das Leben rettet. Letzterer wird von Félix Bossuet gespielt, dessen junge Karriere als Schauspieler 2013 mit einer Hauptrolle in der Romanverfilmung "Belle & Sebastian" begann.
Bossuet verkörperte einen kleinen Jungen, der sich mit einer wilden Hündin anfreundet und gemeinsam mit ihr ein Abenteuer erlebt. Dieser Film erhielt in den Jahren 2015 und 2017 jeweils eine Fortsetzung.
(ZDF)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 27.10.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden 

  •  
  • Nostalgie schrieb am 18.09.2020, 01.30 Uhr:
    Kritik am Film:
    Es ist schon grob fahrlässig die Frau an der Tankstelle, auch noch während des tankens !!!!!!, mit dem Handy telefonieren zu lassen.
    Es gibt genügend UNWISSENDE die das jetzt nachmachen.
    Es ist VERBOTEN an Tankstellen mit dem Handy zu telefonieren !!! Fällt das Handy, auch ohne Telefonat, auf den Boden, reicht ein Funken aus um eine verheerende Explosion auszulösen !!! (Funken ---> Benzindämpfe).
    Ansonsten ist der Film für eine französische Produktion recht gut und spannend. Sehenswert.

Ähnliche Spielfilme