Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Jane Austens Verführung

  • Serie:Jane Austens Verführung
  • Mitwirkende:Amanda Root, Ciarán Hinds, Susan Fleetwood, Corin Redgrave, Fiona Shaw
  • Regie:Roger Michell
  • Autor:Jane Austen, John Daly, George Faber, Fiona Finlay, Nick Dear, Rebecca Eaton
  • Vertrieb:KSM GmbH
  • VÖ-Datum:11.05.2006
  • Sprache:Deutsch
Preise und Verfügbarkeit
England, zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Mit 27 Jahren wird Anne Elliot schon als alte Jungfer angesehen, die im Verwandtenkreis herum gereicht wird. Acht Jahre zuvor hatte sie, dem Rat ihrer mütterlichen Freundin Lady Russel folgend, den Heiratsantrag des aufstrebenden Captain Wentworth abgelehnt. Dieser ist inzwischen eine angesehene und wohlhabende Persönlichkeit, während Annes Familie ihr Anwesen aufgrund finanzieller Schwierigkeiten an seine Schwester und ihren Mann, Admiral Croft, vermieten muss. Anne bereut ihre Entscheidung inzwischen bitterlich, denn sie liebt Wentworth noch immer. Als es zu einem Wiedersehen kommt, straft dieser sie jedoch mit Missachtung und schenkt zu Annes großem Kummer seine ganze Aufmerksamkeit der jungen Louisa Musgrove. Erst ein schrecklicher Unfall gibt Anne Hoffnung, dass der Captain doch noch Gefühle für sie hegt. In Bath treffen die beiden inmitten der sommerlichen Vergnügungen der englischen High Society wieder aufeinander.

Die Verfilmung von Jane Austens letzten Roman, der wörtlich übersetzt eigentlich „Überredung“ heißen müsste, wurde von Roger Michell 1995 für die BBC meisterlich in Szene gesetzt. Anne hat sich ihr ganzes bisheriges Leben von anderen überreden lassen, etwas zu tun oder auch zu lassen, und deshalb die große Liebe ihres Lebens verloren. Als sie plötzlich dem Mann gegenübersteht, den sie nach all den Jahren noch immer liebt, erwachen ihre sorgsam kontrollieren und unterdrückten Gefühle zu neuem Leben. Endlich beginnt sie, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Auf den ersten Blick erscheint der einfühlsam und zurückhaltend inszenierte Film etwas betulich, aber dieser Eindruck täuscht. Unter der Oberfläche brodelt es. Ciarán Hinds und Amanda Roots geben ein wundervolles Paar ab. Die leisen Töne überwiegen in dieser romantischen Liebesgeschichte, in der man bis zur letzten Minute mit den hervorragend gespielten Charakteren mit bangen und hoffen darf. Im Schein der Kerzen entfaltet sich ein stimmungsvolles Porträt der damaligen Zeit und der gesellschaftlichen Verhältnisse. Ein Hochgenuss für alle Freunde der britischen Autorin sowie anspruchsvoller Literaturverfilmungen.

Das Bonusmaterial umfasst eine Bildergalerie, Trailer und Filmografien der Hauptdarsteller sowie ein informatives Booklet mit Wissenswertem zu Jane Austen und ihrem Werk. -- Birgit Schwenger

Jane Austens Verführung von 1995 ist die Verfilmung des Erfolgsromans Persuasion der britischen Autorin Jane Austen. Verfasst 1815/1816 spielt die Geschichte denn auch im viktorianischen England jener Zeit. Hauptfigur Anne Elliot ist eine gutsituierte Endzwanzigerin, die sich Jahre zuvor unter dem Einfluss von Familie und Freunden gegen den Mann entschieden hat, den sie liebt. Im Laufe der Ereignisse treffen die beiden wieder aufeinander und entdecken ihre unveränderten Gefühle füreinander. Doch bis zur Offenbarung ist der Weg weit.
Verführung
Verführung
Verführung
Regisseur Roger Michell (Notting Hill) gelingt mit Verführung (Originaltitel: Jane Austen's Persuasion) ein eindrucksvolles Lehrstück über die Kraft menschlicher Gefühle. Zurück bleibt die Erkenntnis, dass es nur die Liebe ist, die uns glücklich macht.
Anne Elliot (Amanda Root) ist verliebt, seit sie denken kann. In den schmucken, aber unterprivilegierten Frederick Wentworth (Ciarán Hinds). Sogar verlobt ist das junge Paar. Doch Anne ist in der britischen Oberschicht aufgewachsen und so bestünde immerhin Chance auf eine bessere Partie. Dieser Meinung ist jedenfalls das Umfeld der jungen Frau. Auf Drängen der mütterlichen Freundin Lady Russell (Susan Fleetwood), trennt sie sich von Wentworth. Der junge Mann ist zu Recht tief getroffen und entzieht sich der Schmach, indem er einer Karriere als Kapitän zur See einschlägt. Er erreicht Ruhm, Ehre und einen gewissen Reichtum. Ganz anders hingegen trifft es Anne. Ihre Familie verarmt und damit sind all ihre Träume von einem ansehnlichen Ehemann dahin. Anne fühlt sich mehr und mehr nur noch als Last und schließlich steht sogar das Anwesen der Elliots auf dem Spiel. Es muss vermietet werden. Als Interessentin meldet sich ausgerechnet die Schwester Wentworths. So kommt es, dass Anne und ihr Ex-Verlobter nach Jahren wieder aufeinandertreffen. Zu Annes Überraschung ist Wentworth noch immer Junggeselle, so dass sich Anne wieder Hoffnungen macht. Wentworths Verhalten aber ist abweisend. Schlimmere Zweifel kommen auf, sie fragt sich: Soll sie dieses Mal zu ihren Gefühlen stehen und selbst einen Versuch wagen, für ihr Glück zu kämpfen?
Verführung
Verführung
Verführung
Das Spiel mit den widerstreitenden Gefühlen wird in der Literaturverfilmung aus den USA, GB und Frankreich 102 Minuten lang so grandios inszeniert, dass die Geschichte für den Zuschauer zu einer tiefen Erfahrung wird. Unterstützt wird die Zerrissenheit der beiden Hauptfiguren durch ein großartig besetztes Ensemble von Schauspielern.
Verführung
Verführung
Verführung

Preisbarometer (Amazon.de-Preis)

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: 15.07.2019)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 16.07.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.