Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Hotel Heidelberg: Kramer gegen Kramer / Kommen und Gehen

  • Serie:Hotel Heidelberg
  • Mitwirkende:Hannelore Hoger, Ulrike C. Tscharre, Christoph Maria Herbst, Stephan Grossmann
  • Regie:Michael Rowitz, Sabine Boss
  • Vertrieb:Edel Germany GmbH
  • VÖ-Datum:26.05.2017
  • Sprache:Deutsch
Preise und Verfügbarkeit
Im idyllisch gelegenen "Hotel Heidelberg" muss sich Junior-Chefin Annette Kramer (Ulrike C. Tscharre) nicht nur mit den wachsenden Ansprüchen der Hotelgäste auseinandersetzen, sondern als alleinerziehende Mutter auch mit den Problemen ihres pubertierenden

Sohnes Jeremy (David Nolden). Und auch die charismatische Hotelgründerin Hermine Kramer (Hannelore Hoger) macht ihrer Tochter durch ihr ständiges Einmischen in die Geschäfte das Leben nicht gerade leichter. Immerhin ist da noch Annettes Therapeut Ingolf (Christoph Maria Herbst),

der sich mächtig ins Zeug legt, um sie vor größeren Abstürzen zu bewahren.





-> Kramer gegen Kramer:



Alle gegen eine. So fühlt sich Annette, die Chefin des Kulthotels Heidelberg. Bisher hat die Mutter eines hyperintelligenten Sohns alles hinbekommen. Aber als ihr Vater Günter (Rüdiger Vogler) einen Schlaganfall erleidet und ihre cool-peinliche Mutter Hermine als Alt-Chefin heimlich das Hotel

mit einer Hypothek belastet, platzt Annette der Kragen. Sollen doch ihre Schwester, die Winzerin Floriane (Nele Kiper) und Bruder Stefan (Stephan Grossmann), ein Banker, den Karren aus dem Dreck ziehen. Annette steigt aus, gestärkt durch den Zuspruch ihres Therapeuten Ingolf

(Christoph Maria Herbst). Aber es geht nicht ohne sie. Spät müssen alle erkennen, dass das Hotel eigentlich nicht mehr zu retten ist.





-> Kommen und Gehen:



Hotelchefin Annette schwebt auf Wolke 7. Ingolf hat ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch der Rest der Familie nimmt davon kaum Notiz. Denn Sohn Jeremy verliebt sich in eine ukrainische Wundergeigerin, die im Hotel Heidelberg eingecheckt hat, und möchte mit ihr nach Paris - ohne Abi.

Mutter Hermine lädt einen Heiler und einen alten Rockstar ins Haus. Mit beiden hatte sie Affären - ein Jahr bevor Annette auf die Welt kam. Bruder Stefan verliebt sich unglücklich in...

Annette Kramer (Ulrike C. Tscharre) ist die Juniorchefin des wunderschönen, am Neckar gelegenen „Hotel Heidelberg“. Dort muss sie sich nicht nur mit den wachsenden Ansprüchen der Hotelgäste auseinandersetzen, sondern hat als alleinerziehende Mutter auch einiges um die Ohren mit ihrem pubertierenden Sohn Jeremy (David Nolden), der ohne Abitur mit seiner Freundin nach Paris durchbrennen möchte. Hermine Kramer (Hannelore Hoger) ist Annettes Mutter und die Hotelgründerin. Das lässt sie ihre Tochter auch oft spüren und mischt sich ständig in die ohnehin nicht einfachen Geschäfte des Hotels ein.
Zum Glück gibt es da noch Annettes Therapeut Ingolf (Christoph Maria Herbst), der alles tut, um Annette vor einem größeren Unglück zu bewahren.
Die ersten zwei Teile der humorigen Familiendramödie, bekannt aus dem Ersten.

Preisbarometer (Amazon.de-Preis)

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: 19.06.2019)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 27.06.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.