Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Der große Eisenbahnraub 1963

  • Serie:Der große Eisenbahnraub
  • Medium:Blu-ray
  • Mitwirkende:Luke Evans, Jim Broadbent, James Fox, Paul Anderson, Martin Compston
  • Regie:Julian Jarrold, James Strong
  • Vertrieb:KSM GmbH
  • VÖ-Datum:15.09.2014
  • Sprache:Deutsch
Preise und Verfügbarkeit
Nachdem der Überfall auf einen Geldtransport in Heathrow nicht die ersehnte Beute brachte, wollen Bruce Reynolds und seine Gang endlich richtig absahnen. Ein Jahr lang bereite

Bruce Reynolds (Luke Evans) unterbreitet einer Gruppe Kleinkrimineller einen fulminanten Plan. Er möchte den königlichen Postzug überfallen. Das Besondere an dem Coup: Im Bauch des Zuges befinden sich Geld, Gold, Schmuck und andere Schätze in unfassbarem Wert. Die Sache hat nur einen Haken – all das befindet sich in einem fahrenden Zug. Also benötigt Reynolds fachkundige Hilfe, denn nicht nur die Planung, auch das Ausmaß des Coups übersteigt jedes normale Maß. Am 8. August 1963 ist es soweit. Die Gangster bringen den Zug am Haltesignal „Sears Crossing“ in der Grafschaft Buckinghamshire mittels eines manipulierten Eisenbahnsignals zum Stehen. Anschließend nehmen sie den gesamten Zug in Geiselhaft. Rund einen Kilometer weiter, an der Bridego-Bridge, brechen sie den Geld-Waggon auf und erbeuten 120 Geldsäcke mit 2,63 Millionen Pfund. Diese gilt es nun aus dem Land zu schaffen und sich selbst gleich mit. Aber wie? Ganz Großbritannien ist hinter ihnen her. Und auch das berüchtigte Elite-Team von Scotland Yard um Tommy Butler (Jim Broadbent) macht sich auf die Jagd.
DGE 01
DGE 02
DGE 03

Sehen Sie mit Der große Eisenbahnraub den auf wahren Begebenheiten basierenden Krimi über den größten Postraub in der Geschichte Großbritanniens. Der ursprünglich für die BBC gedrehte Fernsehfilm von 2013 rollt die Ereignisse in zwei abendfüllenden Kapiteln auf und beleuchtet die Vorgänge um das eigentlich Unfassbare: Wie haben es die Gauner geschafft, einen ganzen Zug zu entführen? Und wo ist das viele Geld hin? Nach heutigem Wert immerhin 46 Millionen Euro. Das Drehbuch schrieb Chris Chibnall, Regie führten Julian Jarrold und James Strong.
DGE 04
DGE 05
DGE 06

Ronald Arthur „Ronnie“ Biggs ist der bekannteste der Räuber. Er erhielt eine dreißigjährige Haftstrafe, die er ab dem 7. Mai 2001 absaß. Im August 2009 wurde er jedoch aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes begnadigt. Traurige Fußnote: Teil 1 von Der große Eisenbahnraub wurde an dem Tag im britischen Fernsehen ausgestrahlt, als Ronnie Biggs verstarb. Die Quoten waren hervorragend, ebenso die Kritiken. 2014 wurde der Film für den BAFTA-Award nominiert.

Preisbarometer (Amazon.de-Preis)

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: 20.05.2019)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 20.05.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.