Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Jane Austen: Lost in Austen (Literatur Classics)

  • Serie:Wenn Jane Austen wüsste
  • Medium:2 DVDs
  • Mitwirkende:Jemima Rooper, Alex Kingston, Hugh Bonneville, Tom Riley, Elliot Cowan
  • Regie:Dan Zeff
  • Vertrieb:KSM GmbH
  • VÖ-Datum:15.05.2017
  • Sprache:Deutsch
Preise und Verfügbarkeit
DVD
Amanda Price hat einfach kein Glück in der Liebe. Stattdessen flüchtet sie sich in die Welt der Romane von Jane Austen. Eines Tages entdeckt sie in ihrer Wohnung ein Tor in die Welt ihrer Lieblingsautorin, die Welt von "Pride & Prejudice - Stolz und Vorurteil". Doch bringt Amanda durch ihre Anwesenheit die so bekannte Geschichte durcheinander? Werden sich Mr. Darcy und Elizabeth Bennet finden? Und wird auch Amanada endlich das erhoffte Glück finden?
Amanda Price (Jemima Rooper) hat einfach kein Glück in der Liebe. Zwar lebt sie in London mit ihrem Freund Michael (Daniel Percival) zusammen, die Beziehung läuft aber alles andere als gut. Die Romantik fehlt. Was soll frau auch anfangen mit einem Mann, der ihr einen Heiratsantrag macht – mit einem Ring aus dem Verschluss einer Bierdose? Amanda flüchtet in die Welt der Romane. Speziell in die der Schriftstellerin Jane Austen, denn sie ist ein glühender Fan der Autorin. Eines Tages entdeckt Amanda in ihrem Badezimmer ein geheimnisvolles Tor, das direkt in die Geschichten ihrer Lieblingsautorin führt. Mitten hinein die Welt von Pride and Prejudice (zu deutsch: Stolz und Vorurteil). Und man erwartet sie dort auch schon: Elizabeth Bennet (Gemma Arterton), die Hauptprotagonistin des Romans, steht bereit. Leibhaftig. Und mit einem wunderbaren Angebot. Doch wird Amanda durch den Sprung in diese andere Welt eine der berühmtesten Liebesgeschichten der Literatur durcheinanderbringen – oder gar ganz verändern? Werden sich Mr. Darcy und Elizabeth am Schluss dann überhaupt finden? Und wird Amanda endlich das ersehnte Glück zuteil?

„Lost in Austen“ aus dem Jahre 2008 gibt Antworten. Und das äußerst unterhaltsame 185 Minuten lang. Die britische Literaturverfilmung (Drehbuch: Guy Andrews) begibt sich mit Witz, Drama und viel Fantasie auf die Spuren Jane Austens und ihrer Romanhelden. Wann und wo? Im viktorianischen und gutbürgerlichen England des 19. Jahrhunderts. Nicht nur Literaturjunkies werden ihre Freude haben an der intelligenten Bearbeitung von Stolz und Vorurteil (1813) der Britin Jane Austen (1775-1817). Es ist ein Film für alle Romantiker ab zwölf Jahren, für Fans rasanter Liebeskomödien und für Detailverliebte. Und diese werden nicht nur von den authentischen Kostümen und Kulissen des Films begeistert sein. Clever gemacht ist er noch dazu. Er spielt gekonnt mit den Erwartungen der Zuschauer – und führt sie ad absurdum. Genießen Sie ganz großes Kino, wunderbare Schauspieler und überraschende Wendungen!

Regisseur Dan Zeff hat für die Romanze eine Schar erstklassiger Schauspielerinnen und Schauspieler gewonnen. Mr. and Mrs. Bennet, gespielt von Hugh Bonneville (Notting Hill) und Alex Kingston (Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber), erstrahlen in ihren jeweiligen Rollen geradezu. Mrs. Bennet ist eine hoch neurotische, aber auch starke Persönlichkeit. Mr. Bennet verspritzt dementsprechend die eine oder andere Giftigkeit, hat aber das Herz am rechten Fleck. Großartig getroffen sind Amandas/Elizabeths Schwestern: Jane (Morven Christie) sanftmütig und zart. Kitty (Florence Hoath), Lydia (Perdita Weeks) und Mary (Ruby Bentall) quirlig. Und Gemma Arterton als Elizabeth Bennet spielt genauso eindrucksvoll wie es Romanvorlage Lizzie verdient hat. Das Sahnehäubchen des Films ist aber Jemima Rooper (Die schwarze Dahlie) als komische und liebessehnsüchtige Amanda; die hopplahopp in den abwechslungsreichen Plot hineinstolpert. Doch auch die männlichen Kollegen sind zumindest eine Erwähnung wert: Tom Riley als Wickhan, Eliot Cowan (Der goldene Kompass, Alexander) als Mr. Darcy und Tom Mison als der einnehmende und warmherzige Mr Bingley.

Jane Austens Hauptwerk „Stolz und Vorurteil“ gehört – ebenso wie „Emma“ (1816) – zu den Klassikern der angelsächsischen Literatur. In den Büchern der stets unverheiratet gebliebenen Autorin standen meist junge Frauen im Zentrum des Geschehens, die sich gegen ihre angestammten Rollen auflehnen, am Ende aber doch den klassischen Weg gehen. Meist den der Ehe. In ihrem späten Werk lässt Austen mehr und mehr gesellschaftspolitische Themen in ihre Texte einfließen.


Bonusmaterial:
Behind the Scenes; Filmographie; Biografie; Bildergalerie; Trailer;

Preisbarometer (Amazon.de-Preis)

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: 20.05.2019)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 20.05.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.