Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
889

Star Wars: Das Buch von Boba Fett

(Star Wars: The Book of Boba Fett) 
USA, 2021–

Star Wars: Das Buch von Boba Fett
Lucasfilm/Disney
  • Platz 2345889 Fans  83%17% jüngerälter
  • Serienwertung4 413203.60Stimmen: 15eigene Wertung: -

"Star Wars: Das Buch von Boba Fett"-Serienforum

  • Tardes70 schrieb am 14.11.2022, 23.40 Uhr:
    Also, sowohl Mandalorian, wie Das Buch von Boba Fett ist um einiges interessanter, als Star Wars - Andor. Wenn auch das ganze ein wenig gezeigt wird, wie es zum Imperium kam - schleicht sich die ganze Serie irgendwie dahin. Da ist Mandalorian und Boba Fett um einiges actionreicher geschmückt. Obwohl mir die ganze Geschichte über Imperium, Imperiale, die Jäger der Mandalorian, Jedi und Yoda (& Grogu) für mich nur noch ein Chaos darstellt - genau so die Nebenfilme wie die Filme *Solo", "Rogue irgendwas" und weitere Ableger. Hab kein roten Faden und überhaupt auch die Filmfolgen 1-3 und 7-XX (weiss nicht einmal mehr, auf wieviele Film-Episoden es kommt) - warum Imperium eigentlich so ist, wie es ist. Ich bin auch kein grosser Star Wars-Fan - Ich schaue die Serien eigentlich nur, weil SF mag.
  • Marion schrieb am 02.05.2022, 19.53 Uhr:
    Mir hat die Serie sehr gefallen. Sehr gute Weiterführung nach Staffel 2 des Mandalorian. Alles gut eingebettet ins Star Wars Umfeld! Interessante Figuren und tolle Musik. 
    Gerne mehr davon 😊
  • markus01 schrieb am 10.02.2022, 18.26 Uhr:
    Ja, vom Hocker reißt die Serie nicht, aber wenigstens wissen wir von Boba Fetts Aufstieg, Entwicklung und Behauptung. Vier Sterne für den Auftritt von Drei-Finger-Joda.
    Die flache Hierachie zwischen Boba Fett und seinen Mitarbeiter:innen haben nichts mit Demokratie zu tun, sondern dient lediglich seine Autokratie zu festigen. Den Abschluss der Serie mit aristrokratischer Dudelei zu beenden, offenbart die zukünftige Herrschaftsform von Boba Fett.
    Es gibt keinen Retter, nur wir, die solidarischen agierenden Arbeiterinnen und Arbeiter aller Länder, können uns und auch den Planeten retten!
    Bester Satz (sinngemäß): "Die gesamte Führung muss ausgeschaltet werden!
    .
    • User 1656114 schrieb am 12.02.2022, 13.09 Uhr:
      Tja, die Meinungen können divergieren, auch zum gendern... Ich fand die Serie top. Ich sehe mir Serien aber auch nicht an, um Bestätigungen für politische Systeme oder "flache Hierarchien" zu finden, sondern, um mich zu unterhalten. Und da stören mich eher Serien, wie manche deutsche Produktionen, bei denen der erzieherische Charakter der meist Berliner Produzenten derart offenkundig durchkommt, dass man Brechreiz bekommt, und sofort abschaltet.
      Zur Serie: Tolle Effekte und Kostüme, genau, was man es von Star Wars erwartet. Die Sandleute werden endlich einmal nicht als jeden attackierende Wilde gezeigt, und der Kampf um den Drogenhandel mit Spice in der Galaxis gezeigt. Grandios, wie der Rancor in der Schlacht im Staffelfinale zum Einsatz kommt. Absolutes Highlight.
  • User 565225 schrieb am 04.02.2022, 22.23 Uhr:
    Ganz ehrlich, bin ein großer Star Wars Fan, aber diese Serie ist einfach gnadenlos langweilig.
    • Peter123 schrieb am 21.02.2022, 14.06 Uhr:
      Jupp nur noch Kindergarten...in einer Szene sehen wir wie Jabba the Hut regierte und nun macht das Bobo mit 3 Angestellten!
      Das beste an der Serie waren noch "Die Zwillinge" und die Vorgeschichte nach Die Rückkehr der Jedi-Ritter...aber die Serie hätte es wie die Marvel Dinge nicht gebraucht!