Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Afghanistan - Opfer im Namen des Friedens

(Les Afghans, victimes de la paix) F, 2019

Véronique de Viguerie / © VĂ©ronique de Viguerie
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 124555noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 15.09.2020 (arte)
Die Taliban haben Afghanistan zum Großteil zurückerobert und zwingen die Amerikaner zum Abschluss eines Friedensvertrags. Sie bereiten sich darauf vor, wieder die Macht zu ergreifen. Die Dokumentation zeigt, wie die afghanische Zivilgesellschaft sich für die Rückkehr der Taliban wappnet. Hat der Westen seine Werte verraten - vor allem was den Kampf für die Menschenrechte angeht?
Nach 19 Jahren Krieg konnten die Taliban den Großteil Afghanistans zurückerobern und die USA dazu zwingen, ein Truppenabzugsabkommen zu unterzeichnen. Nun will die Terrorgruppe in Kabul wieder an die Macht. In der Hauptstadt fürchtet die Zivilgesellschaft die Rückkehr der Taliban und will ihnen die Stadt nicht kampflos überlassen: Die Menschen möchten die wenigen Freiheiten, die ihnen geblieben sind, um jeden Preis verteidigen. Sie sind verbittert, weil sie sich vom Westen im Stich gelassen fühlen. Archivaufnahmen aus dem Jahr 2001 belegen, dass die NATO ihre Intervention in Afghanistan mit dem Kampf gegen den Terrorismus, aber auch mit dem Kampf für die Menschenrechte begründete. In CIA-Dokumenten wurde damals empfohlen, Frauenrechte in den Vordergrund zu stellen, um die öffentliche Meinung im Westen zugunsten der Intervention zu beeinflussen. Doch die Frauenrechte, die damals als nützliches Argument herhalten mussten, finden in dem Abkommen mit den Taliban ebenso wenig Erwähnung wie die Menschenrechte allgemein. Über 250.000 Menschen wurden seit 2001 getötet, mehrere Hunderttausend verletzt, die Situation in Afghanistan ist angespannter denn je. Immer mehr Afghanen sind kriegsmüde und könnten sich mit einer Rückkehr der Taliban anfreunden. Das Land ist auf internationale Hilfsgelder angewiesen, die wegen des andauernden Krieges immer spärlicher fließen. Die Anführer der Taliban wissen, dass Afghanistan ohne finanzielle Hilfe aus dem Ausland nicht wieder auf die Beine kommen wird, und versuchen, die internationale Gemeinschaft mit dem Versprechen zu beruhigen, dass sie die demokratischen Fortschritte im Land respektieren werden.
(arte)
Kompromisslose Interviews mit führenden politischen Akteuren ergänzen das exklusive Filmmaterial, das für die Dokumentation in besonders gefährlichen Gebieten gedreht wurde. Zu Wort kommen unter anderem Hamid Karsai, von 2001 bis 2014 afghanischer Präsident, Suhail Shaheen, Wortführer der Taliban, und Barnett Rubin, Berater des Weißen Hauses für Afghanistanfragen. Alle sind sich darin einig, dass der US-amerikanische Truppenabzug das politische Kräfteverhältnis in der Region nachhaltig verändern wird. Einige fürchten sogar, dass dann - wie so oft in Afghanistan - ein Funke genügen könnte, um den Bürgerkrieg wieder aufflammen zu lassen.
(arte)
Cast & Crew

Afghanistan - Opfer im Namen des Friedens Streams

  • Afghanistan - Opfer im Namen des Friedens
    52 min.

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 02.12.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Nachdem die Taliban 2001 von den NATO-Truppen aus Kabul vertrieben wurden, haben sie Afghanistan zum Großteil zurückerobert und zwingen die US-Amerikaner zum Abschluss eines Friedensvertrags.
    Nachdem die Taliban 2001 von den NATO-Truppen aus Kabul vertrieben wurden, haben sie Afghanistan zum Großteil zurückerobert und zwingen die US-Amerikaner zum Abschluss eines Friedensvertrags.
    Bild: © Véronique de Viguerie / © VĂ©ronique de Viguerie
  • Omaid Sharifi (Mi.) ist der Gründer der Künstlergruppe Artlords, die durch ihre Kunst Friedensbotschaften vermittelt.
    Omaid Sharifi (Mi.) ist der Gründer der Künstlergruppe Artlords, die durch ihre Kunst Friedensbotschaften vermittelt.
    Bild: © Véronique de Viguerie / © Véronique de Viguerie
  • Die Künstlervereinigung Artlords vermittelt durch ihre Kunst Friedensbotschaften.
    Die Künstlervereinigung Artlords vermittelt durch ihre Kunst Friedensbotschaften.
    Bild: © Véronique de Viguerie / © VĂ©ronique de Viguerie

Ähnliche Spielfilme