Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
4

Alles zu verkaufen

(Wszystko Na Sprzedaz)PL, 1968

ZDFtheaterkanal
  • 4 Fans jüngerälter
  • Wertung0 68908noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Ein Mann versucht, im letzten Moment auf einem Bahnhof einen abfahrenden Zug zu erreichen. Als er aufspringen will, strauchelt er und stürzt dabei unter den Zug. Ela läuft die Treppen hinauf zum Bahnsteig, sieht den Unfall und schreit auf. Wir befinden uns jedoch nicht in der Wirklichkeit, sondern bei den Dreharbeiten zum neuen Film von Regisseur Andrzej, der plötzlich zwischen den Waggons auftaucht. Er hatte den Schauspieler ersetzt, der eigentlich die Rolle spielen sollte. Der Schauspieler fehlt, und niemand weiß, wo er ist. Seine Ela begibt sich auf die Suche nach ihrem Mann. Unterstützung erhält sie dabei von Beata, der Ehefrau von Andrzej. Ela und Beata haben eine gemeinsame Vergangenheit. Ela ist die ehemalige Geliebte von Regisseur Andrzej, während Beata die ehemalige Geliebte des verschwundenen Schauspielers war. Auf der Suche nach dem Schauspieler erfahren die beiden Frauen aus den Radionachrichten, dass der gesuchte Schauspieler beim Versuch, einen Zug zu erreichen, unter die Räder des Zuges geraten ist und dabei tödlich verunglückte.
Die Trauer um den geliebten Schauspieler ist unter den Kollegen groß. Wie gelähmt von der Neuigkeit beraten sie, wie der Film nun ohne ihn zu Ende geführt werden kann. Andrzej ist der Meinung, dass der Film im Andenken an den Schauspieler gedreht werden soll. Kameramann Kostek meint, dass er technisch in der Lage sei, den Film auch ohne den Hauptdarsteller zu drehen. Bobek, der beste Freund des Schauspielers, ist gegen eine solche Lösung. Auch Andrzej hat seine Zweifel. Er hört die Geschichte von einem angeblichen Drehbuch, das der Schauspieler geschrieben haben soll. Er hat es jedoch nur erzählt. Andrzej sucht den Mann auf, dem der Schauspieler das Drehbuch erzählt hat. Er findet den Mann bei Dreharbeiten zu einem Historienfilm. Die Geschichte überzeugt Andrzej jedoch nicht. Der Regieassistent Witek bringt jetzt den jungen Schauspieler Daniel ins Gespräch, der nicht nur ein großer Bewunderer des verunglückten Schauspielers ist, sondern auch für so talentiert gehalten wird, dass er der legitime Nachfolger des Verstorbenen sei. Andrzej entschließt sich, den Film mit Daniel zu Ende zu bringen.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel Alles zu verkaufen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
  • Alles zu verkaufen
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 29.10.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds