Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Arnold Schwarzenegger - "I'll Be Back"

3

Arnold Schwarzenegger - "I'll Be Back"

D, 2007
Arnold Schwarzenegger - "I'll Be Back"
Bild: SWR
  • 3 Fans 
  • Wertung0 59433noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 26.06.2008 (SWR Fernsehen)
"I'll be back", ein Zitat aus dem Kultfilm "Terminator", ist zum Lebensmotto Arnold Schwarzeneggers geworden. Der Österreicher hat eine Bilderbuchkarriere gemacht: Vom Bodybuildingtrainer in München zum "Mr. Universe", zum erfolgreichen Schauspieler in Hollywood und schließlich zum Gouverneur von Kalifornien. - Ein Film über das Leben und die Karriere von Arnold Schwarzenegger. [kurz] "I'll be back", nach "Hasta la Vista, Baby" das andere berühmte Zitat aus dem Kultfilm "Terminator", ist zum Lebensmotto Arnold Schwarzeneggers geworden. Ein Zitat, das er auch als Politiker immer wieder gern benutzt. Niederlagen dienen ihm als Ansporn, um sich noch weiter nach oben zu katapultieren. Mit 17 geht er nach München, um als Trainer in einem Fitnessstudio zu arbeiten. Erste internationale Auftritte und Siege in der Welt der Bodybuilder folgen. Um das "Posieren" noch effektiver zu gestalten, nimmt er Ballettunterricht. Als "Mr. Universe" geht er in die USA, wird Immobilienmakler und macht einen College-Abschluss in Betriebswirtschaft. Der Bodybuilder nimmt schließlich Schauspielunterricht. Zunächst belächelt, gelingt ihm der Durchbruch in Hollywood. Seine Ehefrau Maria Shriver aus dem Kennedy-Clan öffnet ihm die Tür zu einer neuen Welt: der High Society und der Politik. Er wird Gouverneur von Kalifornien. Trotz einer schwierigen ersten Amtszeit wird Arnold Schwarzenegger 2006 mit haushohem Vorsprung vor seinem demokratischen Konkurrenten in seinem Amt bestätigt. Birgit Kienzles Film erzählt Arnold Schwarzeneggers Geschichte einer perfekten Selbstinszenierung, beruhend auf der Überzeugung, mit Disziplin und eisernem Willen sich immer wieder neu erschaffen zu können. Einige der vielen Gesprächspartner sind Ralf Möller, "Arnies" Freund und Schauspieler, Ivan Reitman, der Regisseur von Filmen wie "Twins" und "Kindergarten Cop", sowie Schauspielerin Linda Hamilton, die Sarah Connor in "Terminator".
(3sat)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 14.11.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum