Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
16

Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand

(Hundraettåringen som smet från notan och försvann)S, 2016
  • 16 Fans 
  • Wertung0 111144noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 16.03.2017
Nach einem Jahr auf Bali wird den Protagonisten aus dem ersten Teil das Geld langsam knapp. Als Allan Karlsson seinen 101. Geburtstag feiert, findet sein Äffchen Erlander im Gerümpel eine alte Flasche Volkssoda. Bennys Freundin Miriam und Julius sind vom Geschmack der Limonade begeistert. Allan erzählt, dass er das Rezept früher bei seiner Spionagetätigkeit bekommen hatte und dass es sich in einer Zigarrenkiste bei einer ehemaligen Freundin in Berlin befände. Julius glaubt, dass man damit viel Geld verdienen könne. Er macht sich mit Allan, Erlander und Geddan auf zum Flugplatz. Das Hotel bezahlen sie nicht. Mittlerweile ist ein Video, bei dem Erlander die Sodaflasche austrinkt, auf YouTube erschienen. Kristinas Vater ist der Spion Popov. Er hatte ihr damals gesagt, dass sie das Rezept von Allan bekommen würde, sofern ihm etwas zustoßen würde. Kristina erkennt in dem Video Allan wieder und nachdem sie mitbekommt, dass Allan nach Berlin reist, fliegt sie ebenfalls, zusammen mit ihrem Therapeuten, dorthin.
Erlander entkommt aus seiner Reisetasche und belästigt eine Stewardess, so dass das Flugzeug in Moskau zwischenlanden muss. Ein Freund der Stewardess, Gangster Baz, weiß um das gestohlene Geld, und setzt sich auf Allans Spur. Kristina darf Erlander aus der Quarantänestation der Polizei mitnehmen und ihr Therapeut versucht im Hotel, einen Tausch des Affen gegen das Rezept auszuhandeln. Er wird aber getötet, als Erlander einen Unfall mit einer Sektflasche provoziert. Dadurch landet der Affe wieder bei Allan, und die Gruppe, der sich Kristina anschließt, ohne ihre Identität preiszugeben, setzt ihre Reise mit dem Zug fort. Benny hat unterdessen mit Miriam ein heruntergekommenes Vereinsheim in Schweden bezogen. Er recherchiert im Internet nach der Limonade. Unterdessen hat auch der CIA von den Aktivitäten Kenntnis genommen und befürchtet, dass das Volkssoda die „Nationalgetränke“ Coca-Cola und Pepsi verdrängen könnte. Zwei Agenten setzen sich mit der schwedischen Polizei in Verbindung.
In Berlin knüpft Allan bei seiner ehemaligen Geliebten neue zarte Bande, während Julius und Kristina die Zigarrenkiste suchen. Als sie beim Nachbarn in die ehemalige Wohnung Allans kommen, erinnert sich dieser an sein Geheimversteck. Er findet auch eine Zigarrenkiste, doch ohne Rezept. Jetzt erst erinnert sich Allan, dass er noch eine weitere Zigarrenkiste hatte, die er im Altenheim zurückgelassen hat. Benny hat jedoch zwischenzeitlich in der Hoffnung, auf weitere Volkssoda-Vorräte zu stoßen, den gesamten alten Kram Allans aus dem Altersheim abgeholt, darunter auch einige Stangen Dynamit. Als sich die CIA bei ihm ankündigt, bringt er das letzte verbliebene Geld im Schuppen in Sicherheit.
Die Gruppe um Allan hat erfahren, dass die Zigarrenkiste bei Benny sein muss. Der hat sie gerade verwendet, um Feuer für das Badewasser zu machen. Julius kann sie gerade noch retten. Das Rezept befindet sich auf einem Mikrofilm. Allan erkennt Kristina wieder, sieht ein, dass ihr das Rezept gehört, und gibt es ihr zusammen mit dem Film-Lesegerät mit. Die CIA-Agenten und der schwedische Polizist Magnusson treffen zusammen mit Baz bei Benny ein. Baz bedroht alle mit einer Waffe und einer Handgranate, fordert das Geld und bekommt es auch. Es ist ihm aber zu wenig, doch bevor er weiteres Unheil anrichten kann, explodiert die Handgranate und er kommt ums Leben. Dabei wird der Mikrofilm zerstört. Die CIA-Agenten verhaften Geddan. Als das Rezept verloren geglaubt war und Allan in den Pool steigen will, sieht Julius, dass Allan sich das Rezept auf den Pobacken tätowieren lassen hat. So versuchen die Freunde wieder Volkssoda herzustellen.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)
Film einer Reihe:

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme