Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
29

Die Hand Gottes

(È stata la mano di Dio) I, 2021

  • 29 Fans  90%10% jüngerälter
  • Wertung0 134779noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Originalpremiere: 02.09.2021 (Internationale Filmfestspiele von Venedig)
15.12.2021 (Netflix)
Neapel, in den 1980er-Jahren: Der schüchterne, 17-jährige Fabietto wächst mit seinen älteren Geschwistern Marchino und Daniela in einem lebhaften und exzentrischen Umfeld auf. Er besucht das humanistische Gymnasium, begeistert sich für den hiesigen Fußballklub SSC Neapel und liebäugelt mit einem Studium der Philosophie. Vater Saverio ist Bankdirektor, seine Mutter Maria ist Hausfrau und treibt gerne Späße. Bruder Marchino studiert an der Universität, träumt aber von einer Karriere als Filmschauspieler. Er besucht u. a. erfolglos mit Fabietto ein Casting zum neuen Fellini-Film. Schwester Daniela verbringt die meiste Zeit des Tages im Bad. Oft trifft sich die Familie mit der übrigen Verwandtschaft, wo aus Spaß Gehässigkeiten ausgetauscht werden.
Eine Faszination auf Fabietto und Marchino übt ihre attraktive Tante Patrizia aus. Sie droht an ihrer Kinderlosigkeit zu zerbrechen und ist ihrem eifersüchtigen Ehemann Franco oft untreu. Als Fabiettos Mutter eines Tages erneut einen heftigen Streit zwischen dem Paar schlichten soll, berichtet Patrizia vom angeblichen Treffen mit einem vornehmen älteren Herrn in einem heruntergekommenen Palazzo. Dieser hätte sich ihr als San Gennaro, Schutzpatron der Stadt, offenbart und angeboten ihre Kinderlosigkeit zu heilen. Ebenfalls soll ein kleiner Mönch anwesend gewesen sein. Fabietto nimmt seiner Tante als einziger die Geschichte ab.
Auch in der Ehe von Fabiettos Eltern kriselt es. Vater Saverio hat ein Kind mit einer Geliebten gezeugt. Die verzweifelte Maria erfährt davon und setzt ihren Mann für einige Tage kurzerhand vor die Tür. Als die Eltern ein neu erworbenes Feriendomizil in den Bergen beziehen, kommen sie durch eine fehlkonstruierte Kohlenmonoxid-Abluft ums Leben. Fabietto entgeht der Tragödie, da ihm sein Vater nach der Verpflichtung des argentinischen Weltklassespielers Maradona eine Dauerkarte für die Spiele des SSC Neapel geschenkt hatte.
Fabietto erleidet in der Folge einen Nervenzusammenbruch und hadert mit seinem Schicksal. Er beginnt sich für das Theater und den Filmregisseur Antonio Capuano zu interessieren. Mehrfach besucht er Tante Patrizia, die in der Zwischenzeit in die Psychiatrie eingewiesen wurde, und verliert seine Unschuld an eine verwitwete, ältere Baronessa aus der Nachbarschaft. Auch freundet sich Fabietto mit dem Schmuggler Armando an, mit dem er einen Kurzaufenthalt auf Capri verbringt. Dort begegnen ihm Adnan Kashoggi und Lamia Biancolini. Einen Urlaub mit seinem Bruder auf Stromboli bricht Fabietto ab. Marchino hat aufgrund fehlender Ausdauer seine Schauspielambitionen aufgegeben und genießt lieber den Sommer mit seiner Freundin.
Durch Armando, der im Gefängnis landet, als auch durch die zufällige Begegnung mit Capuano erhält Fabietto den Hinweis, dass er als Waise „frei“ sei. Durch das Zusammentreffen mit dem Filmregisseur kann er seine Wut darüber artikulieren, dass er die Leichen seiner Eltern nach ihrem Unfalltod im Krankenhaus nicht sehen durfte. Obwohl Capuano ihm rät, in Neapel zu bleiben, bricht er mit dem Zug nach Rom auf, um Filmregisseur zu werden. Kurz vor Trastevere erscheint ihm auf einem Bahnsteig der kleine Mönch aus Patrizias Erzählung, der sich als Kind entpuppt. Patrizia hatte Fabietto zuvor von einer erfolglosen Schwangerschaft berichtet. Gleichzeitig wird in Neapel die erste Meisterschaft des SSC gefeiert. Durch den Lärm auf den Straßen aufgeschreckt, verlässt Daniela erstmals das Bad und beginnt zu weinen.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel The Hand of God aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)

Die Hand Gottes Streams

  • The Hand of God
    130 min.
    ab € 7,99*

im Fernsehen

(Bisher) keine TV-Termine bekannt.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 16.05.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme