Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
17

Polaroid

CDN/N/USA, 2019
  • 17 Fans jüngerälter
  • Wertung0 115906noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Premiere D: 10.01.2019
Sarah entdeckt gemeinsam mit ihrer Freundin Linda beim Durchstöbern von Erinnerungsstücken ihrer verstorbenen Mutter eine alte Polaroid-Kamera. Spontan schießt Linda mit dem Apparat ein Bild von Sarah. Kurz nachdem Linda das Haus verlassen hat, passiert in Sarahs Haus eine Reihe von unheimlichen Dingen, was schlussendlich in der Ermordung Sarahs durch ein Monster auf dem Dachboden endet.
Die Highschool-Schülerin Bird Fitcher, eine leidenschaftliche Hobbyfotografin, gelangt aufgrund ihrer Teilzeitarbeit in einem Antiquitätenladen in den Besitz dieser Kamera. Das erste Foto damit erstellt sie von ihrem Arbeitskollegen Tyler. Wenige Stunden später wird er im Laden von einem Wesen überfallen und getötet. Währenddessen ist Bird mit Freunden auf einer Kostümparty, auf der sie ein Gruppenfoto von ihren vier Freunden Avery, Devin, Connor und Kasey mit der Polaroid-Kamera aufnimmt. Die Feier wird unterbrochen als Bird wegen Tylers Tod für eine Befragung durch die Polizei abgeholt wird. Nach Ende der Feier wird die Gastgeberin Avery, welche mit der Kamera ein Selfie geschossen hatte, von einem Monster umgebracht – ihr Tod wird jedoch von der Polizei als Unfall eingestuft. Als Bird davon erfährt, fürchtet sie um das Leben ihrer anderen Freunde. Wutentbrannt schleudert sie die Kamera gegen die Wand, wird dabei aber durch eine von der Kamera erzeugte Stoßwelle zu Boden geschleudert, während der Apparat keinerlei Schaden davonträgt.
In der Schule konfrontiert Bird ihre Freunde mit ihrer Theorie, dass die beiden mysteriösen Todesfälle mit den Polaroid-Fotos in Zusammenhang stehen und erzählt ihnen von Schatten, welche sie auf den Fotografien gesehen hatte ehe die Tode passierten. Als die Freunde versuchen das Polaroid-Gruppenfoto durch Anzünden zu verbrennen, beginnen die auf dem Foto abgebildeten Personen auch in Wirklichkeit zu brennen. Bird erkennt den Zusammenhang rasch und löscht das brennende Foto, sodass die Flammen auf der Kleidung der Freunde auch sofort ausgehen. Bird erinnert sich, dass der Apparat ursprünglich zusammen mit einer Tasche geliefert wurde, und kehrt zusammen mit Connor, einem der Freunde vom Gruppenfoto, in den Antiquitätenladen zurück. Sie findet zwar die Tasche, wird aber von dem Monster überrascht und durch den Laden gejagt. Zurück in Sicherheit in Connors Auto weist dieser Bird darauf hin, dass Birds Spiegelung auf dem Foto sichtbar ist und sie selbst somit auch ein potentielles Opfer des Monsters ist.
Mina, eines der beiden Verbrennungsopfer, wird in ihrem Krankenhauszimmer vom Monster überwältigt und getötet. Bird und Connor versuchen nun mehr über die Geschichte der Kamera herauszufinden um einen Weg zu finden dem Fluch zu entkommen. Über einen Hinweis in der Kameratasche beginnen sie ihre Recherche in alten Zeitungen und stoßen auf eine Mordserie aus dem Jahre 1974, als der Highschool-Fotografie-Lehrer Roland drei Schüler ermordete. In die Kamera eingeritzte Buchstaben entsprechen den Initialen dieses Lehrers und scheinen auf ihn als ehemaligen Besitzer des Apparates hinzuweisen.
Bei einem Streit im Zuge einer Diskussion über die weitere Vorgehensweise schießt Connor versehentlich ein weiteres Polaroid von Devin. Der Schatten des Monsters wechselt vom Gruppenfoto auf Devins Einzelfoto. In Rage versetzt Devin einem zufällig anwesenden Polizisten einen Schlag ins Gesicht und wird daraufhin in Gewahrsam genommen. Während Devin die Nacht im Gefängnis verbringen muss, suchen Bird und Connor Rolands Witwe auf. Diese erzählt ihnen, dass ihre Tochter Rebecca Jane die eigentliche Besitzerin der Polaroidkamera gewesen ist. Sie wurde wegen ihrer Leidenschaft für die Fotografie und ihren Apparat von Klassenkameraden gehänselt. Das Mobbing intensivierte sich als einige Mitschüler kompromittierende Fotografien von ihr erstellten. Erfüllt von Scham erhängte sich das junge Mädchen. Ihr Vater Roland übte daraufhin Rache und entführte vier Schüler, welche seine Tochter gemobbt hatten. Drei von ihnen tötete er, als er schließlich durch die Polizei vor dem vierten Mord gestoppt und erschossen wurde. Er starb in der Dunkelkammer der Schule, in seiner Hand hielt er die Polaroidkamera. Die Witwe übergibt Bird ein Foto des vierten, nicht getöteten Schülers.
Nachdem auch Devin vom Monster in seiner Gefängniszelle getötet wird, läuft den verbliebenen drei die Zeit davon. Mithilfe der Highschool-Unterlagen der 1970er Jahre finden Bird und Connor heraus, dass es sich beim vierten Schüler um Sheriff Pembroke handelt. Sheriff Pembroke erwischt Bird, Connor und Kasey in den Räumlichkeiten der Highschool und stellt sie zur Rede. Um den Fluch zu beenden machen sie einen Schnappschuss des Sheriffs. Er erzählt ihnen die wahre Geschichte der Polaroidkamera: Eigentlich hatte Rebecca Janes Vater Roland die pornografischen Bilder seiner Tochter erstellt, die vier Mitschüler wollten Rebecca Jane beschützen und mir ihr zur Polizei gehen. Um das Geheimnis zu schützen entführte Roland die Schüler und brachte drei um ehe er von der Polizei gestoppt werden konnte. Erst danach beging Rebecca Jane wegen Selbstvorwürfen wegen der Mitschuld am Tod ihrer Mitschüler Selbstmord.
Das Monster erscheint und zerreißt das Polaroidfoto des Sheriffs in der Hälfte, wodurch der Sheriff auch in Wirklichkeit in zwei Hälften gerissen wird. Kasey wird bei einem Angriff des Monsters verletzt, Connor schießt auf das Wesen, was ihnen einen kleinen zeitlichen Vorsprung verschafft. Bird und Kasey flüchten sich in Duschräumlichkeiten der Highschool, wo sie alle Duschen heiß aufdrehen um so das hitzeempfindliche Monster abzuwehren.
Als das Monster wieder verschwunden ist begibt sich Bird auf die Suche nach Connor. Das Monster fällt über Connor her, aber bevor es ihn töten kann, erstellt Bird einen Schnappschuss von sich selbst und flüchtet in den Keller der Highschool. Dort wird sie vom Monster gefasst, sie schafft es jedoch das Monster selbst zu fotografieren. Das soeben erstellte Polaroidfoto zerknüllt Bird in ihrer Hand, was direkte Auswirkungen auf das Wesen hat. Zuletzt lässt Bird das Foto in Flammen aufgehen und zerstört so das Monster.
Später wirft Bird die Polaroid-Kamera in eine nahegelegene Bucht.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel Polaroid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)

Polaroid Streams

  • Polaroid
    88 min.
    ab € 69,-*
  • Polaroid
    88 min.
    ab € 9,99*
  • Polaroid
    88 min.
    ab € 3,99*
  • Polaroid
    84 min.
    ab € 9,99*
  • Polaroid
    88 min.
    ab € 7,99*
  • Polaroid
    84 min.
    ab € 9,69*
  • Polaroid
    84 min.
    ab € 9,69*
  • Polaroid
    88 min.
    ab € 7,99*
Mithelfen

im Fernsehen

(Bisher) keine TV-Termine bekannt.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 16.07.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds