Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1

Soweto Strings

GB, 2007

WDR
  • 1 Fan jüngerälter
  • Wertung0 43483noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 17.08.2009 (arte)
Bach, Mozart und Bartók inmitten einer Township geprägt von Armut, Aids und Gewalt: Diese Vision ist Wirklichkeit geworden dank des Engagements der britischen Bratschistin Rosemary Nalden, die ursprünglich auf Einladung eines in Südafrika lebenden schwarzen Musiklehrers ins Land kam. Was sie dort vorfand, inspirierte sie zu bleiben, und so gründete sie eines Tages ihre eigene Schule, die zwar mit wenigen Mitteln um das Überleben kämpft, sich aber mittlerweile als ungewöhnliches Kompetenzzentrum einen Namen gemacht hat. Das Buskaid String Orchestra war inzwischen mehrmals in Europa und den USA auf Tournee und wurde von Publikum und Kritik durchweg hochgelobt. In der Formation spielen Kinder jeder Altersgruppe mit großer Begeisterung und Fingerspitzengefühl. Sie spielen, weil sie sich zu den für sie exotischen und inzwischen vertrauten Klängen hingezogen fühlen. Ihrem Alter sowie ihren afrikanischen Wurzeln ist es wohl zuzuschreiben, dass ihre Interpretation von klassischer Musik so unvergleichlich ist.
Sicherlich aber auch Rosemary Naldens Fähigkeiten als - zuweilen sehr strenge - Lehrerin sowie dem Willen der Jugendlichen, einen Ausweg zu finden, aus der Hoffnungslosigkeit, der Langeweile, der Versuchung von Glücksspielen, Kriminalität oder Drogen. Die Filmarbeiten an der Musikschule Buskaid begannen im Sommer 2005. Es wurden über 50 Stunden an Filmmaterial gesammelt, darunter Aufnahmen des Musikunterrichts, des gemeinsamen Musizierens, der Konzerte und des Alltagslebens in Soweto. Außerdem wurden zahlreiche Interviews mit Rosemary Nalden und den einnehmenden kleinen Hauptdarstellern des Films geführt. Der Dokumentarfilm erzählt jedoch nicht nur die Geschichte von Rosemary Naldens Arbeit, er zeigt auch die Entwicklung einer kleinen Gruppe von Schülern über zwei Jahre hinweg. In diesem Zeitraum gingen unglaubliche Veränderungen vor: Ihre musikalischen Fähigkeiten und ihr Verständnis von Musik nahmen zu und ihr Selbstvertrauen wurde stärker.
Ein Höhepunkt des Films ist ein Konzert von Rameau, Bartók, Mozart und Grieg in der Pariser Cité de la Musique, untermalt von einer beeindruckenden Choreographie junger Tänzer aus Kapstadt. Ein anderer Höhepunkt ist das Zusammentreffen der Jugendlichen aus Soweto mit den English Baroque Soloists unter der Leitung von John Eliot Gardiner, der Rosemary Naldens Arbeit in Südafrika seit langem unterstützt und dort schon einige Workshops für Jugendliche abhielt. Das Beispiel der jungen Musiker macht jedenfalls Mut: Ihr Glaube an die Fähigkeit des Menschen, eine drohende Niederlage noch zu etwas Positivem zu wandeln, ist beispiellos und ansteckend.
(arte)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 15.04.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme