Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
38

Zeit zu lieben und Zeit zu sterben

(A Time to Love and a Time to Die) USA, 1958

MMXXI Lobster Films
  • Platz 935238 Fans  63%37% jüngerälter
  • Wertung0 26364noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weitere Titel:
Zeit zu leben und Zeit zu sterben
Zeit zu lieben, Zeit zu sterben
19.09.1958 (Kino)
Frühling 1944: Für drei Wochen kehrt der junge Soldat Ernst Gräber auf Fronturlaub in seine Heimatstadt zurück. Sein Elternhaus ist ausgebombt, die Eltern sind verschwunden. Auch der alte Hausarzt, von dem Ernst sich Auskunft erhofft, ist nicht zu finden. Dessen Tochter Elisabeth aber kann ihm sagen, dass der Vater von der Gestapo abgeholt wurde.
Ernst und Elisabeth sind zusammen zur Schule gegangen. Sie kommen sich in diesen düsteren Tagen näher, verlieben sich und heiraten. Ernst trifft aber auch noch einen anderen Schulkameraden: Oskar Binding ist Ortsgruppenleiter geworden und erzählt seinem alten Kollegen lachend, dass er den Geschichtslehrer Pohlmann ins Konzentrationslager gebracht hat. Pohlmann kommt zu seinem Glück wieder frei und gibt Ernst ein ungeschminktes Bild vom wahren Kriegsalltag in deutschen Landen. Die Wirklichkeit holt nach drei Wochen auch den Urlauber ein. Er soll zurück an die Front.
«Zeit zu leben und Zeit zu sterben», 1958 für die Universal Studios gedreht, war die zweitletzte von Douglas Sirks grossen, stets erfolgreichen Hollywoodproduktionen. Hauptdarsteller John Gavin befand sich auf der Höhe seines Ruhms, und Liselotte Pulver, damals 28 Jahre alt, bekam ihre erste Hollywoodchance, und das gleich in einer Hauptrolle. Neben den beiden wirkten in kleinen Rollen eine ganze Reihe von bedeutenden deutschen Darstellern mit, darunter Dieter Borsche, Dorothea Wieck, Agnes Windeck, Klaus Kinski und sogar der Autor der Romanvorlage, Erich Maria Remarque, persönlich.
SRF zeigt «Zeit zu leben und Zeit zu sterben» im Rahmen einer kleinen Reihe mit Filmen zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor genau 70 Jahren.
(SRF)
Douglas Sirk, der mit Filmen wie "In den Wind geschrieben" (1956), "Duell in den Wolken" (1957) und "Solange es Menschen gibt" (1959) Erfolge feierte, verfilmte mit "Zeit zu leben und Zeit zu sterben" einen Roman von Erich Maria Remarque. Sirks hochgelobte Filmkunst trifft hier auf die düstere Realität der Kriegszeit. Das Resultat ist ein symbolisch aufgeladenes Melodram. Die herausragende Besetzung - mit Liselotte Pulver, John Gavin, Klaus Kinski, Erich Maria Remarque, Charles Regnier und Barbara Rütting - verhalf dem Film zu einer bemerkenswerten Zuschauerresonanz.
(arte)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 24.09.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Elisabeth Kruse (Liselotte Pulver) kann nicht verhindern, dass ihr Geliebter wieder zurück an die Front muss.
    Bild: © arte
  • Elisabeth Kruse (Liselotte Pulver) kämpft zwischen Bomben und Übergriffen der SS ums Überleben und verliebt sich doch unverhofft in den Fronturlauber Ernst Gräber.
    Bild: © Universal Studios/Russel Metty
  • Während sie mit ihrem Geliebten im Lokal sitzt, vergisst Elisabeth Kruse (Liselotte Pulver) für einen kurzen Moment, dass Krieg herrscht.
    Bild: © arte

Ähnliche Spielfilme