Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Heimat der kultigen Sitcom bei Nitro
Bild: NBC
Goodbye ProSieben: "Scrubs" wechselt die Sendergruppe/Bild: NBC

"Scrubs" zählt zu den Dauerbrennern unter den Sitcoms. Von 2001 bis 2010 wurden neun Staffeln produziert, doch auch Jahre nach der Einstellung erfreut sich die Serie in Deutschland großer Beliebtheit und wurde noch bis vor einigen Monaten seit der TV-Premiere im Jahr 2003 nahezu durchgehend auf ProSieben rauf- und runtergesendet, zuletzt im Vormittagsprogramm. Seit Ende 2018 ist sie jedoch verschwunden. Nun ist klar, warum: Die Ärzte-Sitcom wechselt die Sendergruppe. Die RTL-Gruppe ist nun im Besitz der Lizenzrechte und verkündete jetzt die Ausstrahlung bei Nitro.

Der Spartensender wird "Scrubs" am Vorabend von Anfang an wiederholen. Los geht es am 29. Juli mit der ersten Folge "Mein erster Tag". Ein Wiedersehen mit John "J.D." Dorian (Zach Braff), Chris Turk (Donald Faison), Elliot Reid (Sarah Chalke) und Co. gibt es fortan montags bis freitags um 19.25 Uhr in Doppelfolgen.

Im Mittelpunkt der kultigen Sitcom von Bill Lawrence stehen drei Assistenzärzte im Sacred Heart Hospital, die nach ihrem theorielastigen Studium nun in der Praxis lernen müssen, richtig mit Patienten umzugehen und eigene Diagnosen zu stellen. Eingewiesen wird das Trio von Chefarzt Dr. Robert "Bob" Kelso (Ken Jenkins), der nur auf den ersten Blick liebenswürdig und hilfsbereit wirkt, und von dem zynischen Dr. Perry Cox (John C. McGinley). Zur Seite steht den Nachwuchs-Medizinern die Krankenschwester Carla Espinosa (Judy Reyes). Gemeinsam versuchen sie, mit dem Klinikalltag, den Patienten und natürlich auch mit ihrem eigenen Privatleben zurechtzukommen.

Besonderes Markenzeichen von "Scrubs" ist der Einsatz von Spezialeffekten, die J.D.s Gedanken und Gefühle visualisieren und beispielsweise einen explodierenden Kopf oder sein Gegenüber in Teufelsgestalt zeigen. J.D. ist außerdem als Erzähler aus dem Off zu hören.

Die ersten sieben Staffeln liefen beim US-Network NBC, danach führte Konkurrent ABC die Sitcom mit einer achten Staffel weiter - ABC Studios produzierte die Serie. Nach jener Staffel sollte die Serie eigentlich eingestellt werden - Braff wollte das Kapitel "Scrubs" abschließen. Doch dann kündigte ABC doch noch eine neunte Staffel an. Diese war allerdings ein Misserfolg, da der Großteil des ursprünglichen Hauptcasts nicht mehr dabei war. Als einzige Hauptcharaktere blieben schließlich Dr. Cox und Turk erhalten, ansonsten spielte die 13-teilige Staffel mit neuem Cast in einer neuen Umgebung, dem umgezogenen und zur medizinischen Schule gewordenen Sacred Heart. Der Versuch, die Serie in dieser Form weiterzuführen, ist gescheitert. Nach neun Staffeln und 182 Episoden ging "Scrubs" zu Ende.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Spenser schrieb via tvforen.de am 25.06.2019, 10.37 Uhr:
    SpenserHelmprobst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde das nicht so ungewöhnlich, dass eine
    > ältere Serie den Sender wechselt. Der derzeit auf
    > diesem Sendeplatz beheimatete "ALF" war zuvor ja
    > auch mehrfach auf Pro7/ Sat.1/ Kabel 1 zu sehen.


    ...und davor gar beim ZDF im Vorabendprogramm.
  • DerLanghaarige schrieb am 24.06.2019, 19.44 Uhr:
    DerLanghaarigeEs gab keine neunte Staffel. Nur ein Spin-off namens "Scrubs: Med School", das leider entgegen den Wünschen von Bill Lawrence als neunte Staffel vermarktet wurde, was wohl leider einer der Hauptgründe für ihr schnelles Ableben war.
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 18.26 Uhr:
    HelmprobstIch finde das nicht so ungewöhnlich, dass eine ältere Serie den Sender wechselt. Der derzeit auf diesem Sendeplatz beheimatete "ALF" war zuvor ja auch mehrfach auf Pro7/ Sat.1/ Kabel 1 zu sehen. Und die vor ein paar Jahren im Vorabendprogramm von RTL Nitro wiederholte "schrecklich nette Familie" (die viele ältere ebenfalls stark mit RTL assoziieren dürften) war vor und unmittelbar nach der RTL Nitro-Aussstrahlung ebenfalls im Programm von Pro7 zu finden.

    "Scrubs" war nett, aber über die Ankündigung der Wiederholung freue ich mich nur bedingt. Eigentlich hätte ich mir die Fortsetzung von "Brooklyn Nine-Nine" auf diesem Sendeplatz gewünscht, oder gerne auch noch einen zweiten Durchlauf von "Kevin can wait".
  • Nick799 schrieb am 24.06.2019, 17.51 Uhr:
    Nick799Was ist eigentlich mit der Serie "Immer wieder Jim" auf diesem Sendeplatz passiert? Abgesetzt?
  • harry27 schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 12.38 Uhr:
    harry27Ich hätte lieber weiterhin "ALF", läuft zwar auch ziemlich oft und gibt es auf DVD, kann man aber immer wieder mal anschauen. Zumal die Handlung in sich abgeschlossen ist und mehr reine Sitcom zum Lachen.

    "Scrubs" ist schon super, aber mir etwas zuviel auf die Dauer.