Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Staffel im Mai mit Rehkitzen, Buschbaby und Eichhörnchenbabys
"Tierbabys" mit Markus Köchling und dem Buschbaby "Baby"
TVNOW
"Tierbabys": Neue Folgen der VOX-Dokureihe/TVNOW

Es wird wieder tierisch süß am Samstagvorabend: VOX kündigt ab dem 8. Mai um 19.10 Uhr neue Folgen der Dokureihe  "Tierbabys" an. Zu sehen gibt es diesmal Findelkinder im Nürnberger Tierheim, ein Buschbaby außer Rand und Band sowie die Rettung eines Rehkitzes.

In der Dokureihe werden seit 2014 die Geburt und die ersten Lebensmonate verschiedener, ungewöhnlicher und exotischer Arten von Tierbabys begleitet, die von Menschenhand aufgezogen werden müssen. In Coesfeld etwa sorgt ein fünf Monate junger Galago, auch Buschbaby genannt, im Büro des Tierpflegers Markus Köchling für Chaos. Da seine Eltern noch jung und unerfahren sind, zieht Markus das Pflegekind von Hand auf.

Im Tierheim Nürnberg kümmern sich die Mitarbeiter um kleine Findelkinder: Fünf noch nackte Eichhörnchenbabys sind aus dem Nest gefallen und brauchen eine 24-Stunden-Betreuung, um eine Überlebenschance zu haben. Zudem halten vier knapp zwei Wochen alte Kätzchen das Team auf Trab, die ihre Mutter verloren haben und als kleine Sorgenkinder alle zwei Stunden gefüttert und gepäppelt werden müssen. Auch in der Wildtierpflegestelle Verden haben die dortigen Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. Ein keiner Rehbock war erst ein Tag alt, als er in die Obhut der erfahrenen Wildtierpflegerin gegeben wurde. Obwohl das Rehkitz nur geringe Überlebenschancen hatte, setzen die Pfleger bis heute alles daran, dass es mit den anderen Rehkitzen wieder ausgewildert werden kann.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare