Passion zeigt BBC-Hitserie "Call the Midwife"

Alltag von Hebammen in den 1950er Jahren
"Call the Midwife"
Bild: Passion
Passion zeigt BBC-Hitserie 'Call the Midwife'/Bild: Passion

Passion bringt einen der größten britischen Serienerfolge der letzten Jahre ins deutsche Pay-TV. Das Drama "Call the Midwife - Ruf des Lebens" schildert den Alltag von Hebammen in den 1950er Jahren und erreichte 2012 für die BBC geradezu rekordverdächtige Quoten. Passion zeigt die erste Staffel mit sechs Episoden ab dem 14. Februar immer donnerstags um 20.15 Uhr.

"Call the Midwife" basiert auf den Memorien von Jennifer Worth, die in den 1950er und 1960er Jahren tatsächlich als Hebamme und Krankenschwester in Londoner Krankenhäusern arbeitete. Im Zentrum der Serie steht die junge und moderne Jenny Lee (Jessica Raine), die nach dem Abschluss der Hebammenschule ihren ersten Arbeitsplatz in einem Armenviertel im Osten von London erhält - und das nicht in einer privaten Klinik, sondern in einem Nonnenkloster. Die religiösen Rituale und strenge Disziplin machen Jenny zunächst zu schaffen, doch dank Schwester Monica Joan (Judy Parfitt) und ihren Kolleginnen beginnt sie schließlich ihre Arbeit aus einem neuen Blickwinkel zu sehen.

Mehr als zehn Millionen Zuschauer verfolgten durchschnittlich die erste Staffel von "Call the Midwife" bei der BBC-Erstausstrahlung im Januar und Februar 2012. Damit übertraf man teilweise sogar den ITV-Erfolg "Downton Abbey". So überrascht es nicht, dass die BBC bereits für 2013 eine zweite Staffel mit acht Episoden bestellt hat. Davor wird allerdings noch ein Weihnachtsspecial ausgestrahlt, wie bei zahlreichen britischen Serien üblich.

22.12.2012, 14.14 Uhr - Ralf Döbele/wunschliste.de in Serien (international)

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: Unitymedia hebt digitale Grundverschlüsselung auf

Weitersagen