"Political Animals" wird nicht fortgesetzt

Die aktuellen Serienpläne von USA Network
Sigourney Weaver in "Political Animals"
Bild: USA Networks
'Political Animals' wird nicht fortgesetzt/Bild: USA Networks

Die Primetime-Soap "Political Animals" wird nicht fortgesetzt. Serienschöpfer Greg Berlanti und das ausstrahlende USA Network haben die Einstellung des Familiendramas mit Sigourney Weaver nun offiziell verkündet.

Zwar war "Political Animals" ursprünglich ohnehin nur als sechsteilige Mini-Serie konzipiert worden, jedoch ließen die Beteiligten bereits vor der TV-Premiere im Sommer die Möglichkeit einer Fortsetzung durchblicken, falls sich die Serie zu einem Quotenerfolg entwickeln würde. Das war allerdings nicht der Fall: Mit gut drei Millionen Zuschauern im Schnitt war das Interesse zwar nicht gering, gemessen am Status von USA Network jedoch unterdurchschnittlich.

Der US-Sender hat damit weitgehend über die Zukunft seiner zehn aktuellen Serien entschieden. Verlängert wurden bereits "Suits", "Royal Pains", "White Collar" und "Covert Affairs". Bei "Burn Notice" laufen Gespräche über eine angestrebte Fortsetzung. Eingestellt wurde dagegen neben "Political Animals" auch "Common Law" und "Fairly Legal". Bezüglich "Dr. Dani Santino - Spiel des Lebens" ist noch keine Entscheidung gefallen. Eine neue Staffel von "Psych" startet im Februar 2013.

Der nächste Serienneuzugang von USA Network ist das Crime-Drama "Graceland", das vom "White Collar"-Erfinder Jeff Eastin stammt. Im Zentrum der Serie stehen Agenten der Drogenbekämpfungsbehörde DEA, des FBI und des amerikanischen Zolls. Das ermittelnde Team lebt gemeinsam in einem Undercover-Strandhaus namens 'Graceland' in Südkalifornien. Zu den Hauptdarstellern des Krimis, der etwas düsterer als die weiteren Serien des Senders werden soll, zählen Daniel Sunjata ("Rescue Me"), Aaron Tveit ("Gossip Girl"), Vanessa Ferlito ("C.S.I.: New York"), Brandon Jay McLaren ("Falling Skies") und Manny Montana ("The Chicago Code"). Als Gaststar ist Courtney B. Vance ("Criminal Intent") mit dabei.

Die erste Staffel von "Graceland" wird zwölf Episoden umfassen. Die Dreharbeiten haben in diesen Tagen begonnen. Ausgestrahlt wird die Serie auf USA Network ab Sommer 2013.

03.11.2012, 13.01 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de in Serien (international)

Diskussion zu diesem Thema @ tvforen.de

Nächste Meldung: Piratenpartei stoppt Auftritt in Stefan Raabs neuem Polit-Talk

Weitersagen