X

Log-In für "Meine Wunschliste"

Neu registrieren | Passwort vergessen
X

Neu registrieren

Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.

Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.

Log-In | Fragen & Antworten
X

Passwort vergessen

Falls das Passwort vergessen wurde, trage bitte hier Deine E-Mail-Adresse ein. Wir verschicken dann eine E-Mail mit einem neuen Passwort.

Log-In | Neu registrieren

"The Walking Dead" befördert einige Nebendarsteller

Personalplanung zur vierten Staffel nimmt Formen an
The Walking Dead
Bild: AMC
'The Walking Dead' befördert einige Nebendarsteller/Bild: AMC

Achtung! Der folgende Text enthält inhaltliche Spoiler zum Finale der dritten Staffel. Lesen auf eigene Gefahr!

Nur wenige Tage nach dem dritten Staffelfinale von "The Walking Dead" hat der Hollywood Reporter erfahren, dass drei bisherige Nebendarsteller in den Hauptcast aufrücken. Chad Coleman (Tyreese), Sonequa Martin-Green (Sasha) und Emily Kinney (Beth) werden demnach in der vierten Staffel zu Hauptdarstellern befördert.

Tyreese ist eine beliebte Figur aus Robert Kirkmans Comicvorlage zur Serie. Er half in der Abschlussepisode der dritten Staffel, die am Sonntag (31. März) in den USA ausgestrahlt wurde, den Krieg zwischen der abgeschotteten Gemeinde Woodburry und Ricks Gefängnisgruppe zu beenden. Sein Darsteller Coleman wurde vor allem durch seine Rolle des Boxers Dennis "Cutty" Wise in der HBO-Serie "The Wire" bekannt. Martin-Green spielt Tyreeses Schwester Sasha, eine Figur, die die Autoren für die TV-Version von "The Walking Dead" neu geschaffen haben. Beide Figuren stießen im Laufe der gerade zuende gegangenen Staffel zum Ensemble.

Bereits seit der zweiten Staffel ist hingegen die dritte neue Hauptdarstellerin an Bord: Emily Kinneys Beth lebte mit ihrem Vater Hershel auf der Farm, auf die sich die Gruppe um Rick Grimes rettete. In den neuen Folgen, die für Oktober erwartet werden, soll ihre Rolle ausgebaut werden, indem sie sich verstärkt um Ricks Baby und seinen Sohn Carl kümmern soll. Fans vermuten schon seit längerem, zwischen Beth und Carl könne sich eine romantische Beziehung entwickeln.

Weiterhin wird Melissa Ponzio als Karen in der vierten Staffel als wiederkehrende Gastdarstellerin zu sehen sein. Karen ist die einzige Überlebende des Massakers, dass der von David Morrissey gespielte Governor im jüngsten Staffelfinale an seinen eigenen Leuten anrichtete. Auch Morrissey, der ursprünglich nur für eine Staffel verpflichtet worden war, wird seine Bösewicht-Rolle in der nächsten Saison wieder aufnehmen.

"Rick öffnet die Türen des Gefängnisses für die Leute aus Woodburry und erklärt seinem Sohn Carl, dass es Menschen wie sie selbst sind, und dass der einzige Weg, in einer Welt wie dieser zu überleben, ist, eine Gemeinschaft zu bilden", sagte Produzent Robert Kirkman dem Hollywood Reporter. "Das wird einen wichtigen Teil von Staffel Vier einnehmen."

Die dritte Staffel der AMC-Erfolgsserie, in deren Verlauf mehrere langjährige Ensemblemitglieder den Zombies erlegen waren, war am Sonntag mit einem neuen Einschaltrekord in den USA zuende gegangen (wunschliste.de berichtete).

04.04.2013, 14.30 Uhr - Marcus Kirzynowski/wunschliste.de in TV-News international
  • Kommentar schreibenSchreib einen Kommentar zu dieser Meldung
  • BejaminBlümchenBejaminBlümchenschrieb am 30.03.2014, 19.28 Uhr: via tvforen.de

    Was könnte im Finale passieren? Welcher Character könnte ins Jenseits befördert werden? Ich habe ja schon gelesen, was es im Comic mit Terminus auf sich hat(Comics hab ich nicht gelesen). Vielleicht Maggie oder Ihr Freund Glen(nach dem herzergreifenden Wiedersehen)? Die Schwester, die da entführt wurde oder so, denke ich nicht. Der Publikumsliebling mit der Armbrust auch eher nicht. Aber um frischen Wind reinzubringen, könnte es einige Stammis treffen. Zombie Baby kann ich mir noch nicht vorstellen
  • Chriss505Chriss505schrieb am 23.03.2014, 18.42 Uhr: via tvforen.de

    Daryl hat wirklich ne harte Aufgabe ^^ Finster gucken, in seinen Bart murmeln und mit seinem Bogen die Walker dezimieren ;) Der soll das Blondie endlich knallen, dann braucht sie noch nen Drink *fg*
  • Zoppo_TrumpZoppo_Trumpschrieb am 23.03.2014, 17.14 Uhr: via tvforen.de

    Wir finden auch, dass die Serie ganz schön auf Talfahrt ist. Diese "zerfaserte Erzählweise" - mal folgen wir dieser Gruppe, mal jener - mag in der Planung und auf dem Papier ihren Reiz gehabt haben, in der Umsetzung ist sie allerdings sehr langweilig geworden. Die Suche Maggie Glenn z. B. ist momentan öde, weil der Zuschauer ja mehr weiß als die beiden. Das ist tödlich für jede Spannung. Man kann nur hoffen, dass da ein dickes Ende kommt; wer die Comics kennt, weiß vielleicht, was ich meine (auch wenn die Comics inzwischen eigentlich nichts mehr mit der Serie zu tun haben). Ich ertappe mich außerdem bei dem Wunsch, dass ich sehr viel mehr der Serienfiguren den Tod wünsche, als dass ich mit ihnen fiebere und auf ihr Überleben hoffe. Da stimmt dann ja auch irgendwas nicht ...
  • DragoDragoschrieb am 23.03.2014, 06.12 Uhr: via tvforen.de

    Das sehe ich ganz genauso, erik. Diese Folge war einfach doof. Die nervigen Gören, vor allem die Große. Schlecht gespielt und total unglaubwürdig! Ich freue mich jedes mal auf Daryl! Meiner Meinung das der einzige Schauspieler mit Handlung :-)
  • erîkerîkschrieb am 23.03.2014, 00.15 Uhr: via tvforen.de

    Eine so überaus blödsinnige Folge, das einzig gute ist, dass nun diese nervigen Gören weg sind, aber warum nur diese dämliche Erzählweise seit einigen Folgen, wenn ich eine Serie schaue, dann hab ich meine Favoriten, mit denen ich mitfiebere. Kommen diese Protagonisten dann aber nur noch alle 5 Folgen mal vor und in den anderen Folgen werden unnötige Geschichten überflüssiger Nebenfiguren unendlich lang ausgebreitet, wo ist da die Spannung? Das Ausscheiden der beiden Mädchen aus der Serie hätte man nun wirklich anders erzählen können, das eigentlich spannende der Folge, ob Carol Tyrese beichtet und wie der reagiert, war dann in einer Minute angehakt. Dramaturgen, Autoren und Produzenten scheinen hier nix mehr zu sagen zu haben, alle tanzen schön nach der Pfeife vom Sender. Aber zugegeben die Anfangssequenz hatte was...
  • BejaminBlümchenBejaminBlümchenschrieb am 22.03.2014, 21.15 Uhr: via tvforen.de

    ja, natürlich wiederholen sich einige Themenbereiche, wie zB. das mit den Kindern und das findet man dann nicht mehr spannend. Das ist ja bei allen Serien so, das sich ein Konzept mit der Zeit abnutzt. In der Finalfolge der Staffel könnte ich mir zB. was mit Baby Judith als Schocker vorstellen oder auch später, da treffen die sich erstmal alle wieder.
  • faxe61faxe61schrieb am 22.03.2014, 18.39 Uhr: via tvforen.de

    Da gebe ich dir bei dieser Staffel recht, erîk. Es ist fast mehr eine Zombie-Soap geworden. Und nein, ich hatte keinen wow-Effekt bei dieser Folge. Vielleicht bin ich zu alt für diesen "moralischen" Aspekt hier. Und wie immer, über Geschmack kann man streiten.
  • BejaminBlümchenBejaminBlümchenschrieb am 19.03.2014, 17.48 Uhr: via tvforen.de

    ganz genau. In der aktuellen STaffel fällt mir grad keiner ein. In der dritten gab es einige und in der zweiten Staffel natürlich der Running Gag, wonach die ganze Zeit gesucht wurde und dann kam es aus der Scheune gewackelt
  • Sony1979Sony1979schrieb am 19.03.2014, 16.48 Uhr: via tvforen.de

    leichte SPOILER: BenjaminBlümchen meint die Folge die am Sonntag (16.03.14) in USA lief und am Montag dann bei uns auf FOX Deutschland. Die Folge mit Carol, den zwei Mädchen, dem Baby und Tyreese war die Folge die BenjaminBlümchen meinte! Die Folge die Du beschrieben hast war bereits vor zwei Folgen (Folge 12). Ich fand die Folge vom Montag (Folge 14) einfach nur genial! Und "The walking dead" ist nun mal eine Dramaserie! Heißt, keine wirkliche Horrorserie sondern es geht auch um die Charaktere der Serie! Deswegen wurde ja bereits vor dem Start der zweiten Hälfte der 4. Staffel angekündigt dass die Serie wieder "back to the roots" gehen will. Sprich, auch mal die Charaktere beleuchten. In Staffel 2 + 3 kamen schließlich einige neue Leute (mit ihren Eigenarten und der eigenen Geschichte) dazu. Deswegen finde ich es nicht schlecht einen Gang runter zu schalten. Zumal die letzte Folge wieder so angezogen hat mit der Story dass ich einfach immer noch Gänsehaut habe wenn ich an diese Folge denke. Die nächsten (und letzten) beiden Folgen werden sicher nochmal anziehen und wieder mal mit einem fiesen Cliffhanger enden. Dafür wird die 5. Staffel wieder gleich richtig derbe durchstarten (so wie es jetzt am Anfang der 4. Staffel zur Sache ging)......
  • erîkerîkschrieb am 19.03.2014, 14.41 Uhr: via tvforen.de

    Und welche aus der aktuellen Staffel sollen das denn sein? Was ist nur aus dieser Serie geworden?!? Ist ja löblich, wenn nicht nur Gemetzel gezeigt wird, sondern auch, dass sich die Charaktere entwickeln, aber eine ganze Folge nur zwei Personen zu zeigen, die sich kaum was zu sagen haben und das bißchen dann auch noch so strunzdumm ist ("Ich brauche jetzt unbedingt einen Drink, aber ich habe noch nie Alkohol getrunken") und dabei die Handlung um gar nichts weitergetrieben wird, da wünscht man sich für die nächste Staffel den vierten (oder fünften?) Showrunner und die Entlassung von 90% der Autoren und Produzenten.
  • BejaminBlümchenBejaminBlümchenschrieb am 19.03.2014, 12.28 Uhr: via tvforen.de

    die Folge 14 der vierten Staffel war schon nicht schlecht und auch eine Folge, an die man sich auch noch in einiger Zeit erinnern wird, auch in dieser heutigen reizüberflutete Zeit :). Die Folge hat auch schon spannend angefangen, als das eine Mädchen mit dem einen Zombie fangen gespielt hat. Da gibt es ja einige Folgen mit Wow Effekten
  • DreDreschrieb am 07.04.2013, 19.37 Uhr: via tvforen.de

    Finds klasse, dass sie Beth in Zukunft eine wichtigere Rolle geben wollen, wobei ich persönlich jetzt nicht glaube, dass bei ihr eine größerere Charakterwandlung bevorsteht. Carl ist aber ein bisschen zu jung für sie. ;)

Nächste Meldung: Mittwochslotto-Panne: ZDF betreibt Ursachenforschung

Weitersagen