Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1650

Ohnsorg-Theater

D, 1954–
  • 1650 Fans  72%28% jüngerälter
  • Serienwertung5 154024.74Stimmen: 34eigene Wertung: -
95

Mutter Griepsch mischt mit

In einer kleinen norddeutschen Gemeinde bahnt sich eine große Veränderung an. Im Gemeinderat ist man sich einig, dass ein Arzt ins Dorf muss, ein richtig studierter Doktor der Medizin. Doch wohin mit Arzt und Praxis? Da bietet sich nur eine Möglichkeit an: das der Gemeinde gehörende Haus der Hebamme Mathilde Jansen. Hebammen werden ohnehin unmodern. Obwohl sie durch die beschlossene Veränderung zur Räumung ihrer Wohnung gezwungen ist, macht die Hebamme mit. Mathilde mischt selbst bei der Suche nach einem Arzt mit. Für den Gemeinderat kommt bald das böse Erwachen. Hebamme Jansen, nach altem norddeutschen Sprachgebrauch als "Mutter Griepsch" bezeichnet, hat den Lokalpolitikern allzu eigenwillig ins Handwerk gepfuscht.

(NDR)

Schauspieler: Heidi Kabel (Mathilde Jansen), Jens-Werner Fritsch (Harro Vanselow), Rudolf Möller (Heinrich Heydorn), Paola Schoene (Sabine Steguweit), Fritz Hollenbeck (Hans Steguweit), Werner Riepel (Wilhelm Vanselow), Heidi Mahler (Elisabeth Müller), Rolf Bohnsack (Klaas Klasen), Jürgen Pooch (Jens Thiermann), Karl-Heinz Kreienbaum (Walter Warnke)
Episodenkommentare
Erstausstrahlungen
Deutsche TV-Premiere: Sa, 26.04.1975, ARD
im TV
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Letzte TV-Termine

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds