Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
52

Das verlassene Dorf

(Fontcouverte) 
F, 1965–1966

  • 52 Fans
  • Serienwertung5 44214.64von 61 Stimmeneigene: –

Serieninfos & News

Deutsche TV-Premiere: 11.03.1968 (ZDF)
Vor Jahren hatte das südfranzösische Dorf Fontcouverte noch 700 Einwohner. Doch die Quellen in der Nähe versiegten, und so ist der Ort bald menschenleer - bis auf den alten Balthasar und seine Ziehtochter, die hübsche Blanchette. Das Mädchen wächst zur jungen Frau heran, doch sie spricht nie ein Wort. Sie ist die Tochter des Schloßherrn und einer Zigeunerin. Balthasar kümmert sich um sie, seit ihr Vater jeden Bezug zur Realität verloren hat und auch die Zigeunersippe das Kind nicht behalten will. Eines Tages tauchen Männer im verlassenen Fontcouverte auf, die im Aufrag der Regierung eine Neubesiedlung des Ortes vorbereiten sollen.
Balthasar wehrt sich gegen diese Pläne mit Händen und Füßen. Er landet im Gefängnis, als er zur Verteidigung seines Dorfes einen Schuß auf den Spanier Rodrigo abgibt. Mit der Hilfe des jungen Priesters Jean-Jacques bereitet die Fürsorgerin Geneviève mittlerweile die neuen Siedler auf ihre Aufgaben vor. Doch es ist ein hartes Stück Arbeit für alle Beteiligten, für Wasser zu sorgen und das Dorf wieder bewohnbar zu machen.
aus: Der neue Serienguide
Cast & Crew
Fernsehlexikon
26 tlg. frz. Landfluchtserie, Regie: Robert Guez (Fontcouverte; 1965).
Als in dem Dorf Fontcouverte die Quellen versiegen, wollen nur wenige Bewohner noch bleiben. Unter ihnen sind der Bauer Balthasar (Lucien Barjon) und seine Pflegetochter Blanchette (Danièle Evenou). Erst versucht er noch, die anderen zum Bleiben zu überreden. Als sich dann ganz neue Siedler in Fontcouverte niederlassen wollen, versucht er auch das zu verhindern, jedoch vergeblich. Unter den Neuen sind der Spanier Rodrigo (Fabian Cavallas), der Priester Jean-Jacques (Piérre Massimi) und die Fürsorgerin Geneviève (Marion Loran), unter deren Führung das Land wieder fruchtbar gemacht werden soll.
Die Serie bestand im Original aus 52 Folgen à 13 Minuten. In Deutschland wurden daraus 26-mal 26 Minuten. Die Serie lief im Vorabendprogramm.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Das verlassene Dorf Streams

Wo wird "Das verlassene Dorf" gestreamt?

Leider derzeit keine Streams vorhanden.

Im TV

Wo und wann läuft "Das verlassene Dorf" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, CDs, Bücher und mehr...
* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 30.05.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

  • Elisabeth Hamacher schrieb am 03.01.2015, 00.00 Uhr:
    Als die Sendung bei uns lief, das war so 1968, war ich zwölf Jahre alt. Ich wollte auch so frei herumlaufen wie Blanchette und wollte lieber auf dem Land als in der Stadt leben. Meine dunklen Haare ließ ich damals wachsen, um Blanchette ähnlich zu sehen. Außerdem spielte in der Serie Pierre Massimi, der später als Chingachgook in Lederstrumpf zu sehen war, mit. Den Hintergrund, die Problematik, warum die Leute fortzogen (Letzte Quelle versiegt, kein Wasser) oder welche Lösungen es gab, damit die Leute bleiben konnten, war mir damals noch nicht so wichtig.
  • Ute schrieb am 01.09.2014, 00.00 Uhr:
    PS: Kann man die Serie wirklich nirgendwo wiedersehen, auch nicht auf DVD?
  • Ute schrieb am 01.09.2014, 00.00 Uhr:
    Meine Eltern kauften 1969 den ersten Fernseher und "Das verlassene Dorf" war eine meiner Lieblingsserien. Mir ging es auch so, dass ich total gefesselt war von der Geschichte - warum sonst denke ich heute noch/wieder daran? Neulich las ich, dass auf Sizilien Dorhäuser für einen Euro zu kaufen sind, damit der Ort wiederbelebt wird und sofort fiel mir diese Serie wieder ein.
    Außerdem habe ich gern "Alles unter einem Dach" geschaut, eine Vorabendserie, die in einer bürgerlichen Pariser Familie spielte.
    Mit 18 fuhr ich das erste Mal nach Paris, mit 19 nach Südfrankreich, später studierte ich dann Französisch, davon ein halbes Jahr in Frankreich, und noch heute ist es mein Lieblingsland, ich reise sehr oft dorthin und trage mich sogar mit Auswanderungsgedanken. Sicher waren es auch diese ersten duch das TV vermittelten Impressionen, die sich einbrannten und dazu beitrugen, diese Faszination auszulösen.

Bildergalerie zu "Das verlassene Dorf"