Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
2

Bis zum letzten Fang

D, 2013

arte
  • 2 Fans jüngerälter
  • Wertung0 24116noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 07.01.2014 (arte)
Seit Jahrzehnten plündert eine Armada von Fangflotten die Weltmeere. Das hat verheerende Folgen: Experten schätzen, dass 90 Prozent des Mittelmeers überfischt sind. Und trotz leichter Verbesserung gelten auch im Nordostatlantik weiterhin 39 Prozent der Fischbestände als gefährdet. Arten wie der Rote Thun stehen mittlerweile auf der Liste der bedrohten Tiere. Macht der Mensch weiter wie bisher, könnten sie aussterben. Wie schlecht steht es wirklich um die Meere? Welche Folgen hat der ständig steigende Konsum für die Menschen in Europa, aber auch für die Menschen in Afrika und Asien? Und was tut Europa gegen die Vernichtung eines ganzen Lebensraums? Jahrelang war die EU an der extremen Ausbeutung der Meere beteiligt.
Die frühere für Maritime Angelegenheiten und Fischerei zuständige EU-Kommissarin Maria Damanaki räumte Fehler ein und hat eine Reform auf den Weg gebracht, die diese Entwicklung stoppen soll. Die Dokumentation hinterfragt, was sich in Zukunft verändern wird. Doch reichen die europäischen Entscheidungen aus? Ein Großteil der Ware wird aus Afrika und Asien importiert. In Thailand werden Fisch und Garnelen oft unter katastrophalen Bedingungen gefangen, gezüchtet oder verarbeitet. Nichtregierungsorganisationen berichten immer wieder über Menschenhandel und Kinderarbeit. In Afrika schließt die EU seit Jahrzehnten mit verschiedenen afrikanischen Staaten Fischereiabkommen ab, um dort fangen zu dürfen.
Zu dem legalen kommt noch der illegale Fischfang. Experten gehen davon aus, dass der Anteil der Piratenfischerei an der westafrikanischen Küste 40 Prozent der Gesamtausbeute beträgt. Das Meer ist dort inzwischen so weit leer geräumt, dass für die einheimischen Fischer nur wenig übrig bleibt. Jutta Pinzler und Mieke Otte ist es gelungen, die senegalesische Marine auf der Suche nach Piratenfischern zu begleiten. In Thailand konnten die Autorinnen mit Kindern sprechen, die in der Shrimpsindustrie arbeiten mussten, und sie treffen Menschen, die von der Fischindustrie gnadenlos ausgebeutet wurden. "Bis zum letzten Fang Das Geschäft mit dem Fisch" verfolgt nicht nur den Weg des Fisches auf den Teller, sondern konfrontiert die Verantwortlichen aus Handel und Politik mit den vielen Missständen beim Fang und der Verarbeitung.
Die Antworten sind zum Teil skandalös.
(NDR)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 05.03.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme