Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
45

Saving Mr. Banks

USA/GB/AUS, 2013
Saving Mr. Banks
Bild: Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.
  • 45 Fans   66% 34%ø Alter: 40-50 Jahre
  • Wertung0 6863noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 06.03.2014
Deutsche Erstausstrahlung: 28.12.2014 (Sky Cinema)
Seit einer halben Ewigkeit schon bemüht sich Walt Disney darum, «Mary Poppins» für das Kino zu adaptieren. Der Schöpfer eines Zeichentrickimperiums ist von der Wirkung der Geschichte auf das Publikum überzeugt und hat überdies seinen Töchtern versprochen, ihr Lieblingsbuch auf die Leinwand zu bringen. Dessen Autorin jedoch, die Australierin P. L. Travers , hat sich bislang beharrlich geweigert. Nach 20 Jahren lenkt Travers widerwillig ein.
Als im sonnigen Kalifornien Walt Disney, der Drehbuchautor Don DaGradi sowie die Komponisten Richard und Robert Sherman die Australierin freudig zur Vorbereitung des Filmes erwarten, wissen sie noch nicht, was ihnen bevorsteht. Die widerspenstige Dame ist nämlich nicht gewillt, ihre Geschichte mit Trickfiguren und Liedern verniedlichen zu lassen. Welch tragischen Hintergrund diese Weigerung hat, erschliesst sich dem väterlichen Studioboss erst nach und nach.
So weltbekannt «Mary Poppins» auch heute noch ist, so sehr ist die langwierige Entstehungsgeschichte dieses Filmklassikers mit Julie Andrews und Dick van Dyke in Vergessenheit geraten. John Lee Hancocks Drama macht daraus und aus der Lebensgeschichte der als Helen Lynwood Goff geborenen P. L. Travers selbst grosses Hollywoodkino, wie auch die «Neue Zürcher Zeitung» würdigte: «Disneys Adaption ist alles andere als ein flacher Kommerzfilm geworden, sondern Kunst im allerbesten Sinne. Laufen Travers am Ende die Tränen über die Wangen, mag auch die Zuschauer diese cineastische Herzenserwärmung nicht kalt lassen. Hancock zeigt schliesslich, wie Filme uns Möglichkeiten aufzeigen, mit den Krisen und Widrigkeiten des Lebens umzugehen, und schafft auf diese Weise eine anmutige Liebeserklärung an die Macht des Kinos.»
Was die Verfilmung der weiteren «Mary Poppins»-Bände anging, blieb P. L. Travers bis zuletzt standhaft - trotz oder vielleicht auch wegen der Erfahrung, die sie in ihrer Zeit bei Disney gemacht hat. Für 2018 ist nun aber «Mary Poppins Returns» angekündigt, die Fortsetzung, für die das Disney-Studio alle Register zieht. Regie führt «Chicago»-Regisseur Rob Marshall, als Titelheldin amtet Emily Blunt, und Stars wie Meryl Streep sowie Colin Firth veredeln diesen neuen Versuch eines Klassikers für Gross und Klein.
(SRF)
SRF zwei zeigt diesen Film «Zur Erinnerung an Walt Disney».
(SRF)
Rubrik: Biografie

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme